Verkünden Meghan Markle und Prinz Harry etwa bald die Schwangerschaft der Herzogin? Schon seit Monaten wird immer wieder gemunkelt, die 37-Jährige erwarte ihr erstes Kind – nun scheinen sich die Anzeichen tatsächlich zu verdichten.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Während Prinz William und Herzogin Kate bereits drei gemeinsame Kinder haben, halten sich Prinz Harry und seine Meghan mit der Familienplanung zurück – bis jetzt. Denn offenbar gibt es aktuell gleich mehrere Indizien dafür, dass Meghan Markle tatsächlich schwanger sein könnte.

Lesen Sie hier: Meghan Markle ist schwanger

Es gibt fast keinen schöneren Anlass, eine Fete zu feiern, als wenn eine gute Freundin ein Kind erwartet. Mit diesen Ideen gelingt die perfekte Babyparty garantiert.

Wasser statt Champagner

Bei der Hochzeit seines Kumpels Charlie van Straubenzee am 4. August hätte Prinz Harry eigentlich Trauzeuge sein sollen. Doch der Plan wurde kurzerhand umgeschmissen: Der Royal hatte zuvor angedeutet, eventuell kurzfristig absagen zu müssen, wie unter anderem "Bunte" berichtet.

Bereits das sorgte für Gerüchte um eine mögliche Schwangerschaft seiner Liebsten. Das Paar erschien dann aber doch gemeinsam zu der Hochzeit an Meghans 37. Geburtstag.

Die Herzogin habe nur mit Wasser statt mit Champagner angestoßen, berichtet die "Huffington Post".

Andere Gäste hätten sogar gefragt, ob sie nicht nur zum Geburtstag, sondern auch zur Schwangerschaft gratulieren können – und Meghan habe dies nicht verneint.

Meghans Haare im Fokus

Auch ihre künftigen Frisuren könnten dafür sprechen, dass Meghan Markle ein Kind erwartet.

2011 erklärte sie gegenüber "The Sun", dass sie sich aufgrund ihrer dichten, gelockten Haare regelmäßig eine Behandlung namens Brazilian Blowouts gönne, die ihre Mähne längerfristig glättet. Dabei werde eine Mischung aus Keratin und Formaldehyd benutzt – Chemikalien, die Schwangere möglichst vermeiden sollten.

"Sobald sie schwanger ist, wird es für sie nicht mehr möglich sein, dieselben Produkte zu verwenden", erklärte eine Expertin der Boulevard-Zeitung. Es könne deshalb ein Indiz sein, wenn Meghan ihre Haare nach oben steckt.

Die Welt der Kinderbücher ist bunt und immer gibt es ein Happy End. Na ja, fast immer. Denn es gibt auch Autoren, die das Medium Kinderbuch nutzen, um ernste und schwierige Themen anzusprechen.

Kinderzimmer geplant

Ebenfalls ein mögliches Zeichen für eine Schwangerschaft: das Hochzeitsgeschenk der Queen. Das Familienoberhaupt hatte Prinz Harry und seiner Liebsten das Adelaide Cottage vermacht.

Dies wird gerade aufwendig renoviert – und auch zwei Kinderzimmer seien in den Plänen enthalten, heißt es. "Dass sie so in Eile sind, Platz für ein Baby zu machen, zeigt, dass sie schon ihr erstes Kind erwarten", will ein Insider laut "The Sun" wissen.

Mama Doria zieht nach London

Auch der Umzug ihrer Mutter könnte ein Indiz dafür sein, dass Meghan Markle schwanger ist. Mama Doria Ragland plane aktuell, von Los Angeles nach London zu ziehen.

Wie "Express" berichtet, wolle sie ihrer Tochter nach den peinlichen Auftritten ihres Vaters jetzt beistehen. Doch das könnte nicht der einzige Grund sein.

Ein Freund von Doria verrät: "Schon vor der Hochzeit sagte sie mir, dass sie Meghan sehr vermisst und alles dafür tun würde, um bei ihr zu sein. Gerade, weil Meghan eine eigene Familie gründen wird."  © 1&1 Mail & Media / CF

Herzogin Meghan: So hat sie Prinz Harry verändert

Seit ihrer Trauung Mitte Mai scheinen die Ex-Schauspielerin und der Prinz eine adelige Bilderbuch-Ehe zu führen. Wie Insider des Königshauses berichten, soll Harry für seine Traumfrau mit dem Rauchen aufgehört und mit Yoga angefangen haben.