Tottenham Hotspur ist im Achtelfinale des FA Cups ausgeschieden. Doch nach Spielende sprach niemand über das Ergebnis. Im Fokus stand Spurs-Profi Eric Dier. Dieser war nach dem Abpfiff auf die Tribüne geklettert, um einen Zuschauer zur Rede zu stellen.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Sein Team war im FA Cup gerade im Elfmeterschießen an Norwich City gescheitert, da stürmte Eric Dier von Tottenham Hotspur nach Spielende in Richtung Tribüne und knöpfte sich aufgebracht einen Fan vor.

Wie Videos in sozialen Netzwerken zeigen, kletterte der englische Nationalspieler über etliche Sitzreihen und stellte den Zuschauer zur Rede.

Immer wieder sagte Dier: "Er ist mein Bruder, er ist mein Bruder." Der aufgebrachte Tottenham-Profi war nur schwer von seinem Widersacher zu trennen. Ordner und Fans mussten den 26-Jährigen zurückhalten.

Tottenham-Profi Eric Dier (weißes Oberteil) inmitten von Zuschauern auf der Tribüne.

Eric Dier knöpft sich Fan vor - Mourinho zeigt Verständnis

Was genau passiert war, war zunächst nicht klar. Tottenham-Trainer José Mourinho erklärte später, der Zuschauer habe Dier offenbar zuvor beleidigt und Diers jüngerer Bruder Patrick, der auf der Tribüne in der Nähe war, habe sich eingemischt. Das hat Eric Dier möglicherweise mitbekommen. Geäußert hat sich der Spieler nicht.

Mourinho stellte nach dem Vorfall zwar klar, dass Dier als Profi hätte anders reagieren müssen, zeigte aber auch Verständnis: "Wahrscheinlich hätte es jeder von uns getan." Sollte Dier für sein Verhalten vom Club bestraft werden, wäre er damit nicht einverstanden, sagte Mourinho weiter.

Auch eine Sperre seitens des englischen Fußball-Verbandes ist durchaus möglich: Als beispielsweise Eric Cantona 1995 im Trikot von Manchester United einen Fan per Kung-Fu-Kick attackierte, wurde er anschließend für ein halbes Jahr gesperrt.

Dier soll dem englischen Fußball-Verband kommende Woche seine Version der Ereignisse vortragen.

Zunächst war vermutet worden, dass Dier auf Beleidigungen gegenüber seinem Mitspieler Gedson Fernandes reagiert habe, berichteten englische Medien am Donnerstag. Das war offenbar nicht der Fall.

Der 21-jährige Portugiese hatte zuvor den entscheidenden Strafstoß im Elfmeterschießen gegen Norwich verschossen, womit das Pokal-Aus der Spurs im Achtelfinale des FA Cups besiegelt war. Fernandes brach noch auf dem Feld in Tränen aus, Dier tröstete ihn. Doch das Sportliche rückte nach Diers Aktion ohnehin in den Hintergrund.

Verwendete Quellen:

  • Mirror.co.uk: "Eric Dier fan incident: Full story of what happened with brother and what happens next"