Europa League: Live-Ticker - alle Spiele live

Aktualisieren
Eintracht Frankfurt - SL Benfica (90.)

Fazit:
Es ist tatsächlich vollbracht! Eintracht Frankfurt ringt Benfica Lissabon mit 2:0 nieder und zieht nach dem 2:4 im Hinspiel ins Halbfinale ein! Nach der guten, allerdings nicht glanzvollen ersten Halbzeit, in der Kostić den irregulären Führungstreffer markierte, kamen die Südeuropäer besser aus den Katakomben. Diese Druckphase hielt aber nur zehn Minuten an. Dann übernahm die SGE wieder das Zepter, kreierte immer mehr Gelegenheiten und belohnte sich durch Rodes Tor nach 67 Zeigerumdrehungen für die Mühe. Erst jetzt wachten die Roten richtig auf, versuchten es mit verzweifelten Angriffsversuchen. Die größte Chance ließ Salvio liegen, als er wenige Minuten vor dem Abpfiff den Pfosten erwischte. Anschließend verteidigten die Hessen die Geschichte souverän herunter, dennoch waren die letzten Momente dieser Partie purer Nervenkitzel. Insgesamt zieht die Eintracht völlig zu Recht in die nächste Runde ein. Von Benfica kam viel zu wenig, die Hausherren dagegen waren offensiv agil und verdienen sich dieses Semifinale. Dort geht es nun gegen eine richtig große Nummer: Den FC Chelsea. Vorher muss am Montagabend aber beim VfL Wolfsburg gepunktet werden. Die Gäste hingegen gehen - auch angesichts des Abseitstores - mit verärgerten Mienen vom Feld. Für sie steht ebenfalls am Montag die wichtige Heimaufgabe gegen Marítimo an.

Chelsea FC - Slavia Praha (90.)

Fazit:
Der FC Chelsea steht im Europa-League-Halbfinale! Nach einer bärenstarken ersten Halbzeit und einem 4:1-Pausenstand meldete sich Slavia Prag nach dem Seitenwechsel furios zurück und machte die Angelegenheit dank eines Ševčík-Doppelstreichs nochmal spannend. Wie schon im Hinspiel verkauften sich die Tschechen in der Partie gut und kontrollierten phasenweise das Geschehen. Gegen ein abgekochtes Chelsea, dass aus fast jeder Chance Kapital schlug, fehlte am Ende die individuelle Klasse. Der Mann des Abends ist Pedro, der mit zwei Toren und einer Vorlage den Weg ins Halbfinale ebnete. Dort wartet mit Eintracht Frankfurt der verbliebene deutsche Vertreter, der sich soeben dank eines 2:0 gegen Benfica Lissabon für die letzten Vier qualifizierte!

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (90.)

Spielende

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (90.)

João Félix hebt den Ball aus der Mittelfeldzentrale in den Frankfurter Sechzehner, doch Trapp ist zuerst dran. Das müsste es gewesen sein!

SSC Neapel - Arsenal FC (90.)

Fazit:
Das war's in Neapel! Der FC Arsenal gewinnt gegen SSC Napoli mit 1:0 und steht nach dem 2:0-Hinspielerfolg im Hinspiel im Halbfinale der Europa League. Nachdem die Gunners in der ersten Hälfte durch den Freistoß-Kracher von Alexandre Lacazette in Führung gingen, legten sie sich in Durchgang zwei nach hinten und überließen den Gastgeber den Ball. Neapel hatte während der kompletten zweiten Halbzeit allerdings keine Idee - bezeichnend: Ein Fast-Eigentor von Nacho Monreal war die beste Möglichkeit der Italiener. Weiter geht es in der Europa League Anfang Mai mit den Halbfinals.

SSC Neapel - Arsenal FC (90.)

Spielende

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (90.)

Die Hausherren bekommen ein Offensivfoul von João Félix gepfiffen. Das sind richtig wertvolle Augenblicke, die von der Uhr ticken. Es sieht immer besser aus!

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (90.)

Falette grätscht im eigenen Strafraum Salvio sehr stark ab und muss danach angeschlagen raus. Willems wirft sich nun mit in diesen Fight.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (90.)

Spielerwechsel bei Eintracht Frankfurt
Jetro Willems kommt für Simon Falette

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (90.)

240 Sekunden müssen alle, die den Deutschen die Daumen drücken, noch ausharren. Es ist eine extrem spannende Nummer. Eine echte Abwehrschlacht.

SSC Neapel - Arsenal FC (90.)

Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3

SSC Neapel - Arsenal FC (90.)

Gelbe Karte für José Callejón (SSC Napoli)
Der Flügelspieler holt Henrikh Mkhitaryan auf der linken Außenbahn von den Beinen. Es gibt Freistoß für die Gunners von links und rund 20 Meter vom Tor entfernt.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (90.)

Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (89.)

Nach einer abgwehrten Hereingabe von links von Álex Grimaldo hält Gedson Fernandes aus mittigen 23 Metern mutig per Dropkick drauf. Drüber! Die heimischen Fans feiern diesen Abschluss natürlich.

Chelsea FC - Slavia Praha (90.)

Spielende

Chelsea FC - Slavia Praha (90.)

Auf der anderen Seite zieht David Luiz bei einem Freistoß auf 30 Metern ab und knallt die Kirsche ebenfalls in die Mauer. Die letzten drei Minuten dieser Partie laufen.

Valencia CF - Villarreal CF (90.)

Fazit:
Und jetzt sind die Fledermäuse durch! Der FC Valencia lässt gegen den Nachbarn aus Villarreal nichts anbrennen und zieht mit einem Gesamtergebnis von 5:1 sicher ins Halbfinale ein. Nach der wilden Nachspielzeit im Hinspiel - in der Valencia mit zwei Toren schon vorentscheidend wegzog - bot das Rückspiel von Anfang an kaum noch Spannung. Der FC Villarreal betrat das Mestalla-Stadion ohne große Hoffnung und fügte sich seinem Schicksal bereits nach wenigen Minuten. Valencia erzielte bereits in der 13. Minute das wichtige 1:0 und brachte die restlichen knapp 75 Minuten dann professionell und ohne große Probleme zu Ende. Die Submarinos aus der Nachbarstadt Villarreal schonten ihre Kräfte eher für den schwierigen Abstiegskampf in La Liga und schluckten in der 54. Minute auch noch einen abgefälschten Freistoß zum 0:2-Endstand. In der 2. Halbzeit lief das Derbi de la Comunitat dann ohne Aufreger einfach aus und alle Beteiligen akzeptieren den Endstand. Valencia fiebert nun dem Halbfinale entgegen und trifft dort auf - Arsenal!

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (88.)

Das Stadion ist ein völliger Hexenkessel. Frenetisch feiern die Anhänger ihr Team, das eine wirklich bockstarke Partie abspult. Es sind nur noch zwei Minuten plus Nachspielzeit. Bringt es Frankfurt über die Zeit?

Chelsea FC - Slavia Praha (90.)

Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3

SSC Neapel - Arsenal FC (88.)

Der deutsche EL-Vertreter Eintracht Frankfurt führt derweil gegen Benfica Lissabon mit 2:0 und stünde damit im Halbfinale!

Valencia CF - Villarreal CF (90.)

Spielende

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (86.)

Nach starker Leistung, nicht zuletzt auch wegen des Treffers, geht Rode runter. Für ihn ist Torró nun mit dabei.

Chelsea FC - Slavia Praha (90.)

Gute Freistoßmöglichkeit für Prag! Miroslav Stoch nimmt sich der Sache aus 17 Metern an und bleibt in der breiten Mauer hängen.

SSC Neapel - Arsenal FC (86.)

Das Spiel dümpelt nur noch vor sich her. Beide Mannschaften sehnen dem Schlusspfiff entgegen und bemühen sich überhaupt nicht mehr in der Offensive.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (86.)

Spielerwechsel bei Eintracht Frankfurt
Lucas Torró kommt für Sebastian Rode

Chelsea FC - Slavia Praha (90.)

Gelbe Karte für David Luiz (Chelsea FC)
Glück für David Luiz: Wenige Zentimeter geht der Brasilianer mit der Hand zum Ball. Es gibt keinen Strafstoß, dafür aber den gelben Karton.

Chelsea FC - Slavia Praha (88.)

Chelsea igelt sich in der eigenen Box ein, Slavia schiebt die Kugel um den Sechzehner. Von außen segeln die Flanken in die Mitte, damit haben David Luiz und Co. aber keine großen Schwierigkeiten.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (85.)

Benfica an den Pfosten! Álex Grimaldo luchst auf dem linken Flügel da Costa die Pille ab und flankt hoch und weit auf die lange Ecke. Hier kommt Salvio angerauscht und zimmert das Leder mit Volldampf aus rechten acht Metern an die äußere Längsstange. Glück für die Eintracht!

Valencia CF - Villarreal CF (90.)

Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3

SSC Neapel - Arsenal FC (83.)

Heute zeigt es sich mal wieder, dass Statistiken nichts wert sind, wenn man in der Offensive viel zu uneffektiv ist: Neapel hat 67% Ballbesitz, allerdings null Tore - und ehrlich gesagt bahnt sich hier kein Treffer an. Auf keiner der beiden Seiten.

Valencia CF - Villarreal CF (89.)

Der nachfolgende Freistoß kommt von Pablo Fornals und ist nochmal ganz nett. Der Schuss nimmt ordentlich Dampf auf und pfeffert gute zwei Meter am rechten Alu vorbei.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (83.)

Gelbe Karte für Ante Rebić (Eintracht Frankfurt)
Rebić begeht ein taktisches Foul und bekommt im Nachgang den gelben Karton. Damit würde er im Halbfinale fehlen.

Chelsea FC - Slavia Praha (86.)

Spielerwechsel bei Chelsea FC
Callum Hudson-Odoi kommt für Pedro

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (82.)

da Costa mit einer richtig schmucken Nummer! Der Rechtsverteidiger wackelt gleich zwei Gegenspieler auf Höhe der Mittellinie aus, wird soeben noch im Strafraum von Lissabon gestoppt.

Valencia CF - Villarreal CF (88.)

Gelbe Karte für Francis Coquelin (Valencia CF)
Bittere Gelbsperre für Coquelin! Der Franzose wirft sich in einen Schuss von Chukwueze und blockt den Versuch von halblinks mit der Hand. Ref Collum zückt Gelb und somit ist Coquelin im Halbfinale gesperrt!

Valencia CF - Villarreal CF (87.)

Gibt es noch eine Szene, eine Aktion? Die Valencia-Fans feiern ihre Fledermäuse und bejubeln jeden Pass mit Szenenapplaus. Die Gastgeber übernehmen daher mal wieder die Kugel und werden minimal aktiver. Gefeiert wird man halt gern...

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (81.)

Gonçalo Paciência und Rebić möchten sich bei einer schnellen Umschaltsituation in Position bringen. Allerdings vergibt der Kroate die Gelegenheit zu leichtfertig mit einem Fehlpass.

SSC Neapel - Arsenal FC (81.)

Die Italiener probieren es jetzt mit langen Bällen in die Mitte und drängen auf den Ausgleich - das ist aber einfach zu wenig. Keine großen Chancen, keine tollen Kombinationen...

Chelsea FC - Slavia Praha (85.)

Spielerwechsel bei Slavia Praha
Milan Škoda kommt für Jaromír Zmrhal

SSC Neapel - Arsenal FC (80.)

Die gefährlichste Neapel-Chance ist fast ein Eigentor...eine Flanke von Fabián Ruiz rutscht durch den Strafraum und knallt gegen das Knie von Nacho Monreal und katapultiert sich aus fünf Metern gefährlich in Richtung des eigenen Tores. Petr Čech reagiert stark und pariert das Leder.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (79.)

All-in von Bruno Lage: André Almeida geht runter. Jonas geht vorne rein.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (79.)

Spielerwechsel bei SL Benfica
Jonas kommt für André Almeida

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (79.)

Der fällige Freistoß fällt am langen Pfosten João Félix auf den Kopf. Der 19-Jährige steigt hoch, nickt die Kirsche aber drüber.

Chelsea FC - Slavia Praha (83.)

Gelbe Karte für Kepa (Chelsea FC)
Gelbe Karte für Kepa, der bei einem Abschlag einige Sekunden von der Uhr nimmt.

Chelsea FC - Slavia Praha (83.)

Hat Prag die Körner für eine Schlussoffensive? Die Beine werden schwerer bei den Gästen und die Fehlpässe im letzten Drittel häufen sich. Auf der Gegenseite werden die Ballbesitzphasen der Blues länger.

Valencia CF - Villarreal CF (84.)

Respekt Herr Neto! Der kaum geforderte Valencia-Keeper hat noch genügend Körner und sprintet einfach mal zur rechten Eckfahne! Die Kugel prallt gegen die Eckfahne und bleibt auf der Seitenauslinie kurios liegen. Neto rast sofort los und schiebt den Ball sicher gegen die Werbebande.

SSC Neapel - Arsenal FC (78.)

Lucas Torreira ist zurück auf dem Platz und macht weiter.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (78.)

Gelbe Karte für Simon Falette (Eintracht Frankfurt)
Falette wird halblinks am eigenen Strafraum von André Almeida überlaufen, packt die Grätsche aus und kommt zu spät. Gelb ist korrekt.

Chelsea FC - Slavia Praha (81.)

Mittlerweile ist die Luft etwas raus aus dem Spielgeschehen. Knappe zehn Minuten hat Slavia noch Zeit, das Ergebnis zu korrigieren.

SSC Neapel - Arsenal FC (77.)

Lucas Torreira liegt angeschlagen auf dem Rasen und wird behandelt. Es sieht bei ihm nach Problemen an der Leiste aus. Wechseln kann Unai Emery nicht mehr.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (76.)

Auch Hütter wechselt nun zum ersten Mal. Gonçalo Paciência kommt für den laufstarken, jedoch etwas glücklosen Jović.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (76.)

Spielerwechsel bei Eintracht Frankfurt
Gonçalo Paciência kommt für Luka Jović

Valencia CF - Villarreal CF (81.)

Manu Morlanes mit einem Brett! Der Mittelfeld-Akteur der Gelben wird im Rückraum überhaupt nicht angegangen und jagt die Kugel aus mittigen 20 Metern auf die Bude. Der Schuss hat ordentlich Karacho und zischt leicht über die Latte ab!

Chelsea FC - Slavia Praha (78.)

Doppeltorschütze Petr Ševčík macht Platz für den erfahrenen Routinier Miroslav Stoch. Für den 24-Jährigen endet damit ein erinnerungswürdiger Abend mit zwei schönen Treffern.

Valencia CF - Villarreal CF (80.)

Was macht Youngster Chukwueze? Der Nigerianer ist weiterhin ein belebendes Element für die Submarino-Offensive und zeigt sein Können immer wieder in Ansätzen auf. Ganz bis vor Neto schafft es der Nachwuchsstar aber nicht.

SSC Neapel - Arsenal FC (74.)

Gelbe Karte für Petr Čech (Arsenal FC)
Der Tscheche bekommt die Verwarnung wegen Zeitspiels bei der Ausführung des Abstoßes.

Chelsea FC - Slavia Praha (78.)

Spielerwechsel bei Slavia Praha
Miroslav Stoch kommt für Petr Ševčík

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (74.)

Gelbe Karte für David Abraham (Eintracht Frankfurt)
Abraham bekommt für ein taktisches Foul in der eigenen Hälfte gegen Álex Grimaldo Gelb.

SSC Neapel - Arsenal FC (73.)

Der eingewechselte Mário Rui kommt mit viel Fahrt über links und flankt den Ball flach in die Mitte. Arkadiusz Milik steht am Fünfer, trifft die Kugel allerdings nicht und "bereinigt" für Arsenal damit die Situation - das sah unglücklich aus und passt zum Abend von SSC Neapel.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (72.)

Eine frische Kraft bei den Gästen. Salvio kommt für Rafa Silva, der wenige Impulse einstreuen konnte.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (72.)

Spielerwechsel bei SL Benfica
Eduardo Salvio kommt für Rafa Silva

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (71.)

Jović dribbelt sich gegen drei Männer an die Grundlinie und hat dabei Glück, nicht vom Ball getrennt zu werden. Womöglich war das Spielgerät bereits im Aus. Rode ist es jedenfalls, der danach aus elf halblinken Metern zum Schlenzer ansetzt. Vlachodimos greift stark über und rettet zur Ecke, die bringt nichts ein.

Chelsea FC - Slavia Praha (75.)

Gelbe Karte für Emerson (Chelsea FC)
Ohne Rücksicht auf Verluste steigt Emerson im Luftduell mit dem Oberkörper in seinen Gegenspieler ein. Zurecht gibts dafür die Verwarnung vom Unparteiischen.

Valencia CF - Villarreal CF (78.)

Huch, Flutschfinger-Alarm bei Neto! Der Schlussmann der Gastgeber kann einen Querschläger nicht festhalten - der Regen lässt grüßen - und die Kugel prallt auf den Rücken von Gerard ab. Schlussendlich hämmert Diakhaby die Kugel in die Ferne.

SSC Neapel - Arsenal FC (71.)

CCarlo Ancelotti zieht seinen dritten Wechsel und bringt einen frischen Linksverteidiger.

Chelsea FC - Slavia Praha (75.)

In Frankfurt steht es im Parallelspiel im Übrigen 2:0 für die Eintracht - nach aktuellem Stand stünden die Blues also im Halbfinale gegen den letzten verbliebenen deutschen Vertreter.

SSC Neapel - Arsenal FC (71.)

Spielerwechsel bei SSC Neapel
Mário Rui kommt für Faouzi Ghoulam

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (70.)

Nun gibt es den ersten Wechsel der Begegnung. Pizzi ersetzt Samaris, es wird also offensiver.

Valencia CF - Villarreal CF (76.)

Diakhaby haut alles weg! Die Submarinos hebeln nochmal ein paar Flanken in den Valencia-Fünfer und prallen immer wieder machtlos am Hünen Mouctar Diakhaby ab.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (70.)

Spielerwechsel bei SL Benfica
Pizzi kommt für Andreas Samaris

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (69.)

Stand jetzt wären die Hessen also im Halbfinale! Mit diesem 2:0 spräche die Auswärtstrefferregel für sie. Jetzt ist Benfica gefordert. Nur ein Tor fehlt - dann wären die Portugiesen weiter.

Chelsea FC - Slavia Praha (73.)

Gelbe Karte für Ondřej Kúdela (Slavia Praha)
Ondřej Kúdela blockt Willian mit der Schulter aus dem Weg und wird vom slowenischen Schiri mit der gelben Pappe verwarnt.

SSC Neapel - Arsenal FC (68.)

Der Torschütze zum 1:0 geht vom Platz und sieht dabei ziemlich müde aus.

Chelsea FC - Slavia Praha (70.)

Sarris Lieblingsschüler Jorginho kommt in die Partie für den unauffälligen Ross Barkley. Ein Wechsel, der auf mehr Spielkontrolle in der Schaltzentrale abzielt.

Valencia CF - Villarreal CF (74.)

Spielerwechsel bei Villarreal CF
Javi Fuego kommt für Trigueros

SSC Neapel - Arsenal FC (68.)

Spielerwechsel bei Arsenal FC
Alex Iwobi kommt für Alexandre Lacazette

SSC Neapel - Arsenal FC (67.)

Rudelbildung zwischen mehreren Arsenal-Spielern und Kalidou Koulibaly. Der Grund dafür ist nicht zu erkennen.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (67.)

Tooor für Eintracht Frankfurt, 2:0 durch Sebastian Rode
Die Eintracht macht das so wichtige zweite Tor! Rúben Dias bekommt das Leder an der eigenen Strafraumkante nicht richtig geklärt. Die Bogenlampe köpft da Costa aus dem rechten Halbfeld nach halblinks, wo Rebić einmal für Rode abtropfen lässt. Aus zentralen 16 Metern schiebt der Ex-Dortmunder im Fallen ins rechte untere Eck ein. Ein schicker Schuss!

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (66.)

Bei der Bruno-Lage-Elf macht sich Pizzi bereit. Der 29-Jährige ist der Top-Vorlagengeber in der Primeira Division. Kein schlechter Mann für eine Einwechslung.

SSC Neapel - Arsenal FC (66.)

Arkadiusz Milik schießt nach einer Hereingabe von Faouzi Ghoulam aus der Drehung und 15 Metern Entfernung in Richtung des Tores. Der Ball geht allerdings einen Meter rechts vorbei.

Chelsea FC - Slavia Praha (70.)

Spielerwechsel bei Chelsea FC
Jorginho kommt für Ross Barkley

Valencia CF - Villarreal CF (72.)

Villarreal hofft wohl noch ein wenig auf den Ehrentreffer und behauptet die Kugel im Niemandsland. Klar: Ein versönlicher Abschluss wäre für den harten Abstiegskampf sicher Balsam für die Seele...

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (63.)

Inzwischen hat sich die SGE wieder klar gesteigert. Der anfängliche Elan in der zweiten Hälfte ist wieder abgeebt seitens der Hauptstädter. Stattdessen machen die Deutschen ordentlich Dampf. Langsam muss auch etwas dabei herumkommen.

Valencia CF - Villarreal CF (70.)

Valencia hat das Derby nun für sich beendet und bleibt nur noch in der eigenen Hälfte. Das Spiel rollt wohl jetzt schon aus...

Chelsea FC - Slavia Praha (68.)

Im zweiten Durchgang ist von den Blues offensiv noch nicht allzu viel zu sehen. Vielmehr sind es die Rot-Weißen, die in dieser Phase das Geschehen bestimmen. Spätestens am Chelsea-Sechzehner ist dann aber Schluss.

Valencia CF - Villarreal CF (69.)

Valencia-Trainer Marcelino hat das Duell nun ebenfalls als Sieg eingetragen und gibt der Jugend eine Chance. Nachwuchsstar Lee darf aufs Feld, Gonçalo Guedes - ebenfalls erst 22 Jahre alt - unter die Dusche.

SSC Neapel - Arsenal FC (63.)

In den ersten 18 Minuten der zweiten Halbzeit schossen die Gastgeber kein einziges Mal auf den Kasten von Petr Čech. Nach einer Überraschung sieht es hier kaum noch aus...

Valencia CF - Villarreal CF (68.)

Spielerwechsel bei Valencia CF
Kang-in Lee kommt für Gonçalo Guedes

Chelsea FC - Slavia Praha (65.)

Unter stehenden Ovationen macht Eden Hazard Feierabend. Willian klatscht ab und bekleidet von nun an die Linksaußen-Position.

SSC Neapel - Arsenal FC (61.)

Beide Trainer wechseln aus und bringen frischen Wind in die Begegnung.

Valencia CF - Villarreal CF (67.)

Um ein Haar der Ehrentreffer für die Gelben! Víctor Ruiz springt in einen schneller Querpass von links und drückt den Ball aus wenigen Metern im Fallen auf die Bude. Valencia-Keeper Neto reagiert blendend und macht ganz schnell die Beine zu!

SSC Neapel - Arsenal FC (61.)

Spielerwechsel bei Arsenal FC
Mohamed El Neny kommt für Granit Xhaka

SSC Neapel - Arsenal FC (60.)

Spielerwechsel bei SSC Neapel
Amin Younes kommt für Lorenzo Insigne

Chelsea FC - Slavia Praha (65.)

Spielerwechsel bei Chelsea FC
Willian kommt für Eden Hazard

SSC Neapel - Arsenal FC (59.)

Beim anderen englischen Europa-League-Vertreter FC Chelsea steht es an der Stamford Bridge derzeitig 4:3 gegen Slavia Prag - vier Treffer bräuchte auch Arsenal-Gegner Neapel.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (60.)

Starker Einzelaktion von Rebić! Der Kroate läuft von links parallel zur Torauslinie in den Sechzehner. Fast vom Fünfer legt er quer in die Mitte zu Jović, der mit seinem Abschluss hängen bleibt. Heraus springt letztlich eine Ecke, die nichts einbringt.

Valencia CF - Villarreal CF (64.)

Spielerwechsel bei Villarreal CF
Pablo Fornals kommt für Santiago Cáseres

Chelsea FC - Slavia Praha (62.)

Die letzten 30 Minuten in dieser aufreibenden Begegnung sind angebrochen. So chancenarm das Hinspiel noch war, so unterhaltsam und torreich ist dieses zweite Aufeinandertreffen. Schon wieder ist Ševčík im rechten Kanal auf und davon, doch dieses Mal rutscht der Doppelpacker aus und schenkt die Kugel ab.

Valencia CF - Villarreal CF (63.)

Santi Mina steht sich selbst im Weg! Der Stürmer der Fledermäuse nimmt ein feinen Abspiel an die gegnerische Sechzehner-Kante sauber mit und ist im Prinzip frei durch. Dann checkt die Nummer 22 der Ches aber zu heftig mit dem Arm und erhält das Foulspiel gegen sich.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (57.)

Toller Antritt von Gaćinović! Nach Abschlag von Trapp gelangt die Kirsche zum Mittelfeldmann, der im linken Halbraum Fejsa mit zwei Übersteigern vernascht. Aus 23 Metern schnibbelt er das Rund mit dem rechten Fuß aufs lange Eck. Vlachodimos taucht ab, wird aber froh sein, dass es sich knapp an der Längsstange vorbei senkt.

Chelsea FC - Slavia Praha (59.)

Erstmals seit Oktober 2017 kassiert der FC Chelsea in einem Europa-League-Heimspiel mal wieder drei Gegentreffer. Der erboste Sarri schreibt unterdessen wie wild auf seinem Notizblock. Welche Ideen hat der Italiener?

Valencia CF - Villarreal CF (62.)

Spielerwechsel bei Valencia CF
Francis Coquelin kommt für Parejo

SSC Neapel - Arsenal FC (56.)

Wieder Tor für Neapel, wieder Abseits! José Callejón führt eine Ecke von links kurz aus. Dabei steht Kalidou Koulibaly am Rande des Strafraumes im Abseits, bringt allerdings die Kugel noch flach in die Mitte, in der Dries Mertens blank steht und mit der Brust das Leder ins Tor befördert. Kurz vorher hob der Linienrichter allerdings die Fahne...

Valencia CF - Villarreal CF (61.)

Gelbe Karte für Andrei Ratiu (Villarreal CF)
Auch Herr Ratui bekommt den Wirbelwind Gonçalo Guedes nicht in den Griff und holt sich ebenfalls Gelb ab.

Valencia CF - Villarreal CF (61.)

Trigueros geht vorbildlich voran und erkämpft sich mit einem geblockten Schuss von linksaußen einen Eckball. Die nachfolgende Hereingabe verendet schnell.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (55.)

Die Hütter-Truppe muss sich erstmal ein bisschen sammeln. Der Schwung aus der ersten Hälfte scheint in die gegnerische Kabine übergegangen zu sein.

SSC Neapel - Arsenal FC (55.)

Die Anhänger der Italiener feiern ihre Mannschaft trotz des Rückstandes und vor allem trotz des wahrscheinlichen Ausscheidens aus der Europa League - das ist ganz großes Kino.

Valencia CF - Villarreal CF (59.)

Und somit ist das Derbi de la Comunitat entschieden. Endgültig. Die einzige Hoffnung für die letzten 30 Minuten? Die Ersatzspieler der Gäste wollen sich empfehlen...

Chelsea FC - Slavia Praha (56.)

Was ist mit Chelsea los? Vor dem Wiederbeginn befanden sich die Blues noch in einer komfortablen Lage. Jetzt ist der Rückenwind eindeutig auf Seiten der Gäste, die zwei weitere Treffer für das Wunder benötigen.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (52.)

Seferović! Samaris hebelt die Murmel 25 Meter vor dem Kasten gefühlvoll halblinks hinter die Kette in die Box. Hier steht der Ex-Hesse gut, versucht den weit aufgerückten Trapp per Kopfball zu überlisten. Das misslingt aber - die PSG-Leihgabe passt auf und fängt.

SSC Neapel - Arsenal FC (52.)

Die Uhr tickt und tickt. Aus der Druckphase gelang Napoli bislang keine nennenswerte Chance - das ist zu wenig für das Halbfinale der Europa League.

Valencia CF - Villarreal CF (56.)

Ein Gegentor, das zum Auftritt der Submarinos passt. Die Gäste sind bei der Suche nach dem Wunder lediglich "stets bemüht" und kassieren jetzt so ein Ei zum endgültigen K.o...

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (51.)

Es ist den Gästen deutlich anzumerken, dass sie nach dem Seitenwechsel mehr tun wollen und müssen. Frankfurtz hat wesentlich mehr Probleme mit den Offensivbemühungen des Gegners. Geht das noch lange gut?

Chelsea FC - Slavia Praha (54.)

Tooor für Slavia Praha, 4:3 durch Petr Ševčík
Was ist denn hier los! Slavia Prag schnuppert am Comeback. Petr Ševčík wird halbrechts wieder nicht angegangen und kann abziehen. Diesmal nimmt der Angreifer den rechten Schlappen und schweißt das Gerät unhaltbar links oben in den Knick. Ein klasse Streich des 24-Jährigen.

Chelsea FC - Slavia Praha (53.)

Gelbe Karte für Tomáš Souček (Slavia Praha)

Chelsea FC - Slavia Praha (52.)

Spielerwechsel bei Slavia Praha
Peter Olayinka kommt für Lukáš Masopust

SSC Neapel - Arsenal FC (49.)

Alex Meret hält Neapel halbwegs im Spiel! Arsenal kommt über rechts mit Alexandre Lacazette. Der Franzose spielt die Kugel auf Höhe des Sechszehners in die Mitte auf Pierre-Emerick Aubameyang, der völlig frei steht. Sein Schuss aus 15 Metern pariert Meret weltklasse - das Tor war so gut wie frei.

Valencia CF - Villarreal CF (54.)

Tooor für Valencia CF, 2:0 durch Parejo
Der geht rein! Valencia ist durch! Captain Parejo tritt an und bringt den Ball irgendwie ins Netz. Der Freistoß touchiert die Mauer, Funes Mori blockt mit der Schulter und dann eiert die Kugel ins rechte, freie Eck!

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (48.)

Beim folgenden Eckstoß geht Trapp etwas unkonventionell per Faustabwehr zur Sache, bereinigt die Situation aber.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (47.)

Beste Möglichkeit der Partie für den Tabellenführer Portugals! João Félix tankt sich auf der linken Seite per Doppelpass bis zur Grundlinie durch. Seine flache Flanke an den Fünfmeterraum befördert Hasebe haarscharf am eigenen linken Pfosten vorbei.

SSC Neapel - Arsenal FC (48.)

Neapel kommt mit Wucht aus der Kabine und hatte gerade mit Fabián Ruiz eine erste Halb-Chance zu verbuchen. Seit Schuss aus 20 Metern ging aber deutlich rüber.

Chelsea FC - Slavia Praha (51.)

Tooor für Slavia Praha, 4:2 durch Petr Ševčík
Slavia eröffnet den zweiten Durchgang! Chelsea verteidigt am eigenen Sechzehner viel zu passiv und geht Petr Ševčík in halbrechter Position nicht an. Der Tscheche nimmt mit links Maß und schweißt das Leder flach ins kurze Eck. Kepa, dessen Sicht verdeckt war, kann nicht mehr eingreifen.

Valencia CF - Villarreal CF (53.)

Gelbe Karte für Ramiro Funes Mori (Villarreal CF)
Taktisches Vergehen nach Lehrbuch! Funes Mori weiß sich nicht mehr zu helfen und zückt gegen Gonçalo Guedes ein taktisches Foul. Es gibt Freistoß aus halblinken 20 Metern.

Valencia CF - Villarreal CF (51.)

Kein glückliches Spiel von Pedraza! Der Außenspieler der Submarinos trifft heute nicht die richtigen Entscheidungen und fiel bereits in der 1. Halbzeit mit einigen Ungenauigkeiten auf. Nun hat Pedraza auf der linken Seite viel Raum für eine heiße Gelegenheit und geht viel zu früh auf einen eigenen Fernschuss. Erneut macht Neto locker die Hände auf und greift zu.

Chelsea FC - Slavia Praha (48.)

Tomáš Souček steigt bei einer Eckball-Hereingabe gegen den kleineren N'Golo Kanté hoch und behauptet sich in der Luft. Der Kopfstoß des Tschechen aus zehn Metern verfehlt den Kasten von Kepa aber deutlich.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (46.)

Weiter geht's, personelle Veränderungen gibt es nicht.

SSC Neapel - Arsenal FC (46.)

Die letzte italienische Mannschaft in Europa wehrt sich und bringt mit Dries Mertens einen Angreifer für einen Verteidiger!

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (46.)

Anpfiff 2. Halbzeit

Valencia CF - Villarreal CF (49.)

Das könnten noch lange 41 Minuten werden! Die ganz kurze Sturm- und Drangphase der Gäste scheint schon wieder vorbei zu sein, erneut fehlt die Durchschlagskraft.

SSC Neapel - Arsenal FC (46.)

Anpfiff 2. Halbzeit

SSC Neapel - Arsenal FC (46.)

Spielerwechsel bei SSC Neapel
Dries Mertens kommt für Nikola Maksimović

Chelsea FC - Slavia Praha (46.)

Etwas überraschend verzichtet Maurizio Sarri zur Pause auf Wechsel, obwohl insbesondere Eden Hazard im ersten Durchgang einige Tritte einstecken musste. Auch bei den Tschechen stehen die gleichen elf Akteure auf dem Rasen.

Valencia CF - Villarreal CF (47.)

Bei Villarreal ist nun der flinke Chukwueze auf dem Feld, der sofort Akzente setzt! Der Nigerianer gibt der Submarino-Offensive mehr Zug zum Tor und leitet mit einem Solo einen Pass in den Fünfer ein. Valencia klärt erst kurz vor Neto, dann segelt ein ungefährlicher Fernschuss von Trigueros weit vorbei.

Chelsea FC - Slavia Praha (46.)

Anpfiff 2. Halbzeit

Valencia CF - Villarreal CF (46.)

Ab in die finalen 45 Minuten! Gibt es noch das große Wunder oder jubeln gleich die Fledermäuse? Erstmal wechseln beide Teams...

Valencia CF - Villarreal CF (46.)

Spielerwechsel bei Villarreal CF
Samuel Chukwueze kommt für Dani Raba

Valencia CF - Villarreal CF (46.)

Spielerwechsel bei Valencia CF
Gabriel Paulista kommt für Carlos Soler

Valencia CF - Villarreal CF (46.)

Anpfiff 2. Halbzeit

SSC Neapel - Arsenal FC (45.)

Halbzeitfazit:
Der SSC Neapel liegt zur Pause mit 0:1 gegen den FC Arsenal hinten und muss damit stark um den Einzug ins Halbfinale bangen. Die Italiener kamen nur schwer in die Begegnung und hatten Probleme mit der offensiven Ausrichtung der Engländer umzugehen. Im Laufe des ersten Durchganges gelang es den Gastgebern dann, Chancen zu erspielen - allerdings wurde Neapel in der starken Phase durch einen Freistoß-Hammer von Alexandre Lacazette überrascht, der zum 1:0 aus Sicht des FC Arsenal führte. Neapel muss im zweiten Durchgang alles auf machen - vier Tore sind zu schießen.

Chelsea FC - Slavia Praha (45.)

Halbzeitfazit:
Chelsea macht in Durchgang eins einen Riesenschritt in Richtung Halbfinale. Gleich zu Beginn feuerten die Blues aus allen Rohren und führten nach 17. Minuten mit 3:0 nach Treffern von Pedro, Deli (Eigentor) und Giroud. Die Gäste-Antwort von Souček konterte der starke Pedro promt mit einem weiteren Treffer zum 4:1-Halbzeitstand. Wie schon im Hinspiel in der Vorwoche versteckt sich Prag nicht vor dem favorisierten Chelsea, offenbarte in der Defensive aber arge Probleme gegen die individuelle Klasse von Hazard und Co. Glaubt die Trpišovský-Elf noch an ein Wunder oder ist der Drops in London gelutscht? Gleich gehts weiter!

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (45.)

Halbzeitfazit:
Halbzeit in der Commerzbank-Arena: Die Eintracht aus Frankfurt liegt gegen Benfica Lissabon verdient mit 1:0 vorne. Nach eher ausgeglichenem Beginn fuchste sich die SGE immer mehr ins Match und kam auch zu ersten Torannäherungen. Weil die Portugiesen allerdings wenig zuließen, waren über weite Strecken der ersten Hälfte nur die Bemühungen der Heimelf sichtbar, jedoch ohne Ertrag. Nach 36 Zeigerumdrehungen dann die bisher wichtigste Szene: Kostić staubte nach Pfosten-Treffer von Gaćinović ab, stand dabei aber klar im Abseits. Diese Hütte hätte nicht zählen dürfen. In der Folge versuchte es Benfica zwar, noch bleibt es aber enorm harmlos. Auch ein Kompliment für die Hausherren, die defensiv sehr kompakt agieren und vor allem João Félix komplett ausschalten. Die halbe Miete ist erbracht. Es wird weiterhin unglaublich spannend. Bis gleich!

Valencia CF - Villarreal CF (45.)

Halbzeitfazit:
Der FC Valencia steht kurz vor dem Halbfinaleinzug! Die Fledermäuse gehen nach einem 3:1 im Hinspiel auch im zweiten Lokalderby in Führung und sind nur noch 45 Minuten vom Semifinale entfernt. Das Derbi de la Comunitat ist wohl schon entschieden. Zu klar ist der Stand der Dinge. Villarreal ging mit einer großen Portion Realismus in die 1. Halbzeit und agierte ohne großen Glauben an das etwaige Fußballwunder im Mestalla. Valencia tütete in der 13. Minute das sehenswerte 1:0 durch Lato ein und machte dann nicht mehr als nötig. Der FC Villarreal hat das Aus wohl schon akzeptiert und will für den Abstiegskampf in La Liga keine unnötigen Kräfte verlieren. Mal sehen, was uns die beiden valencianischen Klubs noch so bieten wollen...

SSC Neapel - Arsenal FC (45.)

Ende 1. Halbzeit

SSC Neapel - Arsenal FC (45.)

Die Hausherren werfen aktuell alles nach vorne und stehen mit elf Mann in der Hälfte der Gunners - kommen die Italiener noch zu einer guten Möglichkeit?

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (45.)

Ende 1. Halbzeit

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (45.)

Aus der Zentrale nimmt Rebić auf rechts den freistehenden da Costa mit. Der Flügelflitzer zieht nach innen, versucht es aus 22 halbrechten Metern mit einem Schuss. Dabei haut er über die Kugel - leider eher witzig als gefährlich.

SSC Neapel - Arsenal FC (45.)

Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4

Chelsea FC - Slavia Praha (45.)

Ende 1. Halbzeit

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (45.)

Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (45.)

Kostić steht links zwölf Meter vor dem Tor angeblich im Abseits, doch wird ohnehin geblockt. Es wird dennoch auf Freistoß für die Gäste entschieden. Zu Unrecht.

Chelsea FC - Slavia Praha (45.)

Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1

Chelsea FC - Slavia Praha (43.)

Hazard nimmt es an der Grundlinie im Eins-gegen-eins mit Bořil auf und legt in den Rückraum ab für Emerson. Der Brasilianer trifft mit seiner Direktabnahme die Brust von Ngadeu-Ngadjui und gewinnt einen Eckball. Dieser wird nach einer Hazard-Hereingabe von Ngadeu-Ngadjui in hohem Bogen aus der Gefahrenzone gedonnert.

Valencia CF - Villarreal CF (45.)

Ende 1. Halbzeit

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (43.)

Jović aus der Nahdistanz! Der Shootingstar kommt aus mittigen fünf Metern nach Hereingabe von Kostić zum Kopfball, setzt ihn allerdings knapp drüber. Eine gute Gelegenheit!

SSC Neapel - Arsenal FC (43.)

Gelbe Karte für Lorenzo Insigne (SSC Napoli)
Der Offensivmann ist nicht zufrieden mit einer Entscheidung des Schiedsrichters und feuert den Ball aus Frust mit voller Wucht auf die Tribüne.

Valencia CF - Villarreal CF (42.)

Andrés Fernández spielt mit! Der Villarreal-Keeper bleibt im Zuge einer Ecke auf dem Posten und fängt eine Hereingabe von links sicher ab. Einen Eintrag hat die Aktion nicht unbedingt verdient, doch viel mehr passiert halt nicht...

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (42.)

Zwar möchten die Roten eine schnelle Antwort finden. Das gelingt aber noch nicht wirklich. Offensiv ist kein wirkliches Konzept zu erkennen. Bleibt es beim 0:1 zur Pause?

Chelsea FC - Slavia Praha (41.)

Noch immer versprüht Slavia einen Offensivdrang und bedrängt die Blues am eigenen Strafraum. Belohnt wird das von einem Freistoß aus 20 Metern, der den Kopf von Simon Deli an der rechten Torstange nur knapp verfehlt.

SSC Neapel - Arsenal FC (41.)

Es sind noch ungefähr fünf Minuten bis zur Pause. Seit des Rückstandes findet Napoli kaum in die gegnerische Hälfte. Bis zur Pause sollte den Italienern jedoch noch der Ausgleich gelingen, damit hier wenigstens noch geträumt werden darf.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (39.)

Damit fehlt der Eintracht nur noch ein Tor! Nun wird sie darauf bedacht sein, keine Bude mehr vor der Halbzeit zu kassieren. Auf der Gegenseite muss die Elf von Coach Bruno Lage, der wegen zu heftiger Proteste auf die Tribüne verbannt wurde, deutlich mehr im Angriff investieren.

Valencia CF - Villarreal CF (40.)

So etwas wie? Torgefahr! Villarreal erzeugt über einen Eckstoß wirklich ernsthafte Gefahr und Gerard fällt die Kugel im Fünfer frei auf den Kopf. Das Leder trudelt jedoch etwas zu mittig zu Neto, der sicher zupackt.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (38.)

Verbannung auf die Tribüne, SL Benfica -> Bruno Lage

Chelsea FC - Slavia Praha (38.)

Olivier Giroud hat nach einem Luftduell mit Ibrahim Traoré leichte Probleme mit dem Knöchel. Was Chelsea überhaupt nicht gebrauchen kann, sind bei diesem komfortablen Spielstand natürlich Verletzungen. Der Franzose beißt aber auf die Zähne.

Valencia CF - Villarreal CF (38.)

Der FC Villarreal ist in dieser Phase weiterhin Herr des Balles und scheitert fortlaufend am letzten Pass vor die Kiste. Pedraza hätte am linken Sechzehner-Ende ein freie Schussbahn, doch verstolpert die Kugel bei der Annahme.

SSC Neapel - Arsenal FC (38.)

Die SSC braucht jetzt vier (!) Tore. Man muss kein Orakel sein, um festzustellen, dass die Führung und das daraus resultierende Auswärtstor von Arsenal die Vorentscheidung ist.

Valencia CF - Villarreal CF (36.)

Es plätschert dahin! Das Gesamtergebnis von 4:1 zieht dem Duell den Stecker und richtig viel passiert im Mestalla eher nicht. Valencia verwaltetet das 1:0 und muss auch nicht sonderlich viel befürchten.

SSC Neapel - Arsenal FC (36.)

Tooor für Arsenal FC, 0:1 durch Alexandre Lacazette
Boooooooom! Was für eine Bude von Alexandre Lacazette! Der französische Nationalspieler tritt einen Freistoß aus knapp 30 Metern mit dem rechten Fuß und haut die Kugel in den linken Winkel. Alex Meret verspekuliert sich dabei und wählt den Schritt in die falsche Ecke.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (36.)

Tooor für Eintracht Frankfurt, 1:0 durch Filip Kostić
Und plötzlich geht die SGE in Führung! Rebić macht den Ball zentral am gegnerischen Sechzehner fest und legt nach halbrechts zu Gaćinović raus. Dessen direkter Schussversuch klatscht an den unteren linken Pfosten. Zehn Meter halblinks vor dem Kasten steht Kostić frei und schiebt das Ding in die Maschen. Dabei stand der ehemalige Hamburger glasklar im Abseits! Ein irregulärer Treffer - doch dank des fehlenden VAR in der Europa League zählt er.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (36.)

Aktuell passiert herzlich wenig. Die Eintracht scheint neue Impulse von ihrem Trainer zu benötigen. Momentan wirkt einiges relativ einfallslos. Vor allem aber steht die Gäste-Abwehr wirklich gut.

SSC Neapel - Arsenal FC (34.)

Für Aaron Ramsey kommt der ehemalige Dortmunder Henrikh Mkhitaryan auf den Platz und nimmt seine Position im zentralen Mittelfeld ein.

Valencia CF - Villarreal CF (34.)

Gelbe Karte für Pedraza (Villarreal CF)
Pedraza kommt Daniel Wass nicht hinterher und lässt einfach den Fuß stehen. Schiri Collum spricht eine weitere Verwarnung aus.

SSC Neapel - Arsenal FC (34.)

Spielerwechsel bei Arsenal FC
Henrikh Mkhitaryan kommt für Aaron Ramsey

Valencia CF - Villarreal CF (33.)

Gefahr durch die Submarinos? Fehlanzeige. Die Gäste agieren fast schon indisponiert und sind absolut harmlos. Gerard genießt im Zentrum etwas Raum und - flankt ins Nichts.

SSC Neapel - Arsenal FC (32.)

Aaron Ramsey liegt an der Mittellinie ohne gegnerischer Beeinflussung auf dem Boden und hält sich den Oberschenkel. Der Referee fordert eine Trage - es sieht nicht gut aus für den Waliser.

Chelsea FC - Slavia Praha (34.)

Gelbe Karte für N'Golo Kanté (Chelsea FC)
Um einen Gäste-Konter zu unterbinden, packt N'Golo Kanté den stürmenden Tomáš Souček und ringt ihn zu Boden. Der Franzose wird für das taktische Vergehen mit Gelb bestraft.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (33.)

Teilweise sieht das schon schick aus, was Frankfurt anbietet. Was fehlt ist oft die letzte Durchschlagskraft. Noch wird den Südeuropäern zu häufig leicht gemacht, die Angriffsbemühungen wegzuverteidigen.

SSC Neapel - Arsenal FC (31.)

Jetzt mal Arsenal! Alexandre Lacazette nimmt auf rechts viel Fahrt auf und spielt einen Lupfer zu Pierre-Emerick Aubameyang. Der Ex-BVB-Star haut per Volley aus 20 Metern und halbrechter Position rauf - Alex Meret fängt das Leder, das viel zu zentral platziert ist, locker.

Valencia CF - Villarreal CF (31.)

Das Derby nimmt sich eine Auszeit! Der Stand der Dinge ist klar und Valencia ist bereits mit eineinhalb Beinen im Halbfinale. Die Qualität das Duells sinkt dementsprechend und Valencia geht auch nicht zwingend auf das zweite Tor.

Chelsea FC - Slavia Praha (30.)

Die Zuschauer an der Stamford Bridge bekommen hier einiges geboten! Der Underdog aus Prag bemüht sich um eine Reaktion und findet jetzt tatsächlich häufiger den Weg vor das Kepa-Tor. Chelsea zeigt sich auf der anderen Seite gnadenlos effizient und wandelt vier Torchancen in vier Treffer um.

Valencia CF - Villarreal CF (28.)

Was geht noch für die Gäste? Der in der La Liga abstiegsbedrohte FC Villarreal ist um Spielkontrolle bemüht und führt das Leder jetzt erstmals etwas länger. Das Problem: Die Submarinos glauben nicht so richtig ans Wunder und wirken eher überfordert.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (30.)

Ein mickriger Abschluss von Kostić. Der Linksfuß pölt die Kirsche aus 25 Metern halblinker Position unmotiviert meilenweit rechts vorbei.

SSC Neapel - Arsenal FC (28.)

Den muss er machen! Piotr Zieliński hat viel Platz im Mittelfeldzentrum und bringt die Kugel per halbhoher Flanke auf den Elfmeterpunkt, an dem Arkadiusz Milik völlig blank zum Kopfball kommt. Sein Flugkopfball ist zu unplatziert und geht zwei Meter rechts am Tor vorbei - hinter ihm stand José Callejón absolut frei und hätte wohl nur noch einschieben müssen.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (28.)

Rebić ist zentral am Fünfer Abnehmer einer Kostić-Ecke, bekommt aber keinen Druck dahinter. So landet die Pille nochmal beim Serben, dann ist die Situation aber entschärft.

SSC Neapel - Arsenal FC (27.)

Granit Xhaka liegt nach einem Zusammenprall mit Piotr Zieliński auf dem Boden und wird behandelt - spielt aber weiter.

Chelsea FC - Slavia Praha (27.)

Tooor für Chelsea FC, 4:1 durch Pedro
Sofort kommt die Antwort der Blues! Hazard schickt Emerson links auf die Reise. Der Brasilianer flankt halbhoch zu Giroud, dessen missglückter Schussversuch zum zweiten Pfosten trudelt. Dort schaltet Pedro am schnellsten und drückt die Kugel gegen Deli mit links flach über die Linie.

Valencia CF - Villarreal CF (26.)

Konter verspielt! Die Submarinos sind bei einem unverhofften Vorstoß mit gleich vier Spielern frei durch und scheitern kläglich. Raba hat die Pille - übersieht den völlig blanken Gerard - und dann ist die Gelegenheit Geschichte...

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (26.)

Insgesamt ist das Niveau der ersten 15 Minuten ein bisschen abhanden gekommen. Die Portugiesen verstehen es immer besser, hinten dicht zu machen. Dafür stehen auch die Hessen defensiv sehr sicher.

SSC Neapel - Arsenal FC (24.)

Der Ball ist im Netz - aber der Treffer zählt nicht! Nach toller Übersicht von Allan landet der Ball in den Lauf von Arkadiusz Milik auf Höhe der Sechszehnerlinie. Der Pole ist frei durch und lupft über Petr Čech ins Gehäuse - steht dabei allerdings ein paar Zentimeter im Abseits.

Chelsea FC - Slavia Praha (26.)

Tooor für Slavia Praha, 3:1 durch Tomáš Souček
Geht da doch noch was? Von der linken Seite landet ein gut getretener Eckball von Petr Ševčík auf Höhe des Elfmeterpunkts bei Tomáš Souček, ungedeckt per Kopf einnetzt. Diese Variante kam direkt vom Trainingsgelände.

Valencia CF - Villarreal CF (25.)

Gelbe Karte für Dani Raba (Villarreal CF)
Gelb für Raba! Der Villarreal-Angreifer läuft die Fledermäuse zu hektisch an und sieht für ein etwas zu hartes Stürmerfoul Gelb.

Valencia CF - Villarreal CF (23.)

Villarreal schafft es nicht bis vor Neto! Die Submarinos werden von Valencia stets rechtzeitig vor dem Sechzehner gestoppt und müssen es daher aus der zweiten Reihe versuchen. Trigueros lässt es aus 20 Metern knallen und Neto pariert den ungefährlichen Flachschuss ohne Probleme.

SSC Neapel - Arsenal FC (23.)

Wagen wir mal einen Blick auf die Statistik nach der ersten Hälfte des ersten Durchganges. Der SSC Neapel hat mit 57% deutlich mehr Ballbesitz in diesem Spiel. Beide Teams sind gleichstark in den Zweikämpfen und haben jeweils die Hälfte an Anteilen. Zudem führt Neapel in der Schussstatistik gegenüber dem FC Arsenal mit 1:0.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (23.)

Rebić verdaddelt eine aussichtsreiche Gelegenheit! Der 25-Jährige rennt über rechts in den Strafraum. Dabei verpasst er den richtigen Moment, den mitgelaufenen Jović in der Mitte zu bedienen. Zu spät entscheidet er sich doch dafür - Lissabon klärt.

Chelsea FC - Slavia Praha (23.)

Bislang verstehen es die Londoner deutlich besser als im Hinspiel, das Anlaufen der Prager zu überspielen. In der vergangenen Woche leistete sich der CFC in der eigenen Hälfte ein ums andere Mal gefährliche Fehlpässe.

Valencia CF - Villarreal CF (20.)

Valencia hat mehr Schwung! Die Mestalla-Kicker haben die Gelegenheit voll und ganz im Griff und können aus dem Nichts schnell einen Gang höher schalten. Santi Mina nimmt einen Ableger von Lato auf und flankt vom linken Gefahrenzonen-Rand fix Richtung Kiste. Ein Abnehmer findet sich nicht.

Chelsea FC - Slavia Praha (20.)

Wieder kriegt Eden Hazard einen schmerzhaften Tritt am Knöchel ab und wird behandelt. Geht Maurizio Sarri das Risiko ein und lässt den Belgier auf dem Platz? Erstmal geht es weiter bei der Nummer zehn.

SSC Neapel - Arsenal FC (20.)

Nach anfänglichen Schwierigkeiten findet Napoli immer mehr Räume in der Defensive der Londoner. Allerdings birgt die offensive Spielweise der Italiener nun auch die Gefahr auf Gegenkonter - es wird immer schneller in Neapel.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (20.)

Die Hütter-Elf probiert es immer wieder mit schnellen Direktpässen in die Spitze auf Jović und Rebić. Oftmals geraten diese Versuche aber etwas zu steil. Mit etwas mehr Präzision könnte es mitunter ungemütlich für Benficas Hintermannschaft werden.

Valencia CF - Villarreal CF (18.)

Die Gäste aus dem 60 Kilometer entfernten Villarreal geben sich noch nicht auf und sorgen für eine kleine Offensiv-Welle: Pedraza chippt das Spielgerät von links in die Mitte, wo Gerard zum mutigen Seitfallzieher ansetzt. Die Aktion wird dem Ref etwas zu wild - Stürmerfoul.

SSC Neapel - Arsenal FC (17.)

Großchance Neapel! Nach eigenem Standard verliert Pierre-Emerick Aubameyang den Ball am Strafraumrand im Zweikampf gegen Kalidou Koulibaly. Der Innenverteidiger nimmt durch das Mittelfeld Fahrt auf und kontert gemeinsam mit José Callejón, der rechts mit gelaufen ist. Kurz vor dem Sechszehner spielt Koulibaly von links rüber nach rechts zu José Callejón, dessen Direktabnahme mit rechts zu zentral auf das Gehäuse von Petr Čech geht. Der Tscheche pariert ohne Probleme.

Chelsea FC - Slavia Praha (17.)

Tooor für Chelsea FC, 3:0 durch Olivier Giroud
Es wird zum Debakel für die Tschechen! Aus dem zentralen Mittelfeld bedient Kanté Pedro mit einem starken Pass zwischen die Abwehrkette. Der Spanier behält in halbrechter Position die Übersicht und legt quer für den mitgelaufenen Giroud, der das Leder aus zehn Metern problemlos einschiebt.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (17.)

Nach etwas mehr als einer Viertelstunde bleibt festzuhalten, dass die Eintracht gut drin ist im Match. Sie hat die Geschichte weitgehend unter Kontrolle, setzt aber auch nicht alles auf eine Karte. Mal sehen, wann das Visier heruntergeklappt wird.

SSC Neapel - Arsenal FC (16.)

Nach einem Fehlpass von Laurent Koscielny landet der Ball im Mittelfeldzentrum bei Allan. Der zentrale Mittelfeldspieler steckt die Kugel durch auf Arkadiusz Milik, der die Chance allerdings vergibt und das Spielgerät 20 Meter vor dem Tor vertändelt.

Chelsea FC - Slavia Praha (16.)

Im Achtelfinale musste der FC Sevilla schmerzlich erfahren, dass Slavia Prag für eine Überraschung gut ist. Zum aktuellen Zeitpunkt bräuchten die Gäste mindestens drei Treffer für den Einzug ins Halbfinale.

Valencia CF - Villarreal CF (15.)

Geht es jetzt dahin für die Submarinos? Valencia bleibt nach dem 1:0 weiter am Drücker und geht direkt auf das 2:0. Jetzt läuft Gameiro der gelben Verteidigung davon und setzt aus rechten 20 Metern zum ganz frechen Lupfer an! Das Leder titscht auf und knapp am linken Alu vorbei.

SSC Neapel - Arsenal FC (14.)

Bislang gab es keine Torchancen zu vermelden. Dafür haben die beiden Teams aber auch noch über 75 Minuten Zeit.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (14.)

Wichtig von Falette, der einen Konter im linken Halbraum gerade noch unterbindet. Gedson Fernandes war es, der von links raus auf die andere Außenbahn spielen wollte. Das wäre eklig geworden.

Chelsea FC - Slavia Praha (13.)

Durch die beiden frühen Gegentore ist der Matchplan von Jindřich Trpišovský natürlich komplett über den Haufen geworfen. Die Prager schieben weiterhin aggressiv vor, bieten den technisch starken Chelsea-Akteuren damit aber auch große Räume in der Vorwärtsbewegung.

SSC Neapel - Arsenal FC (12.)

Die Gäste aus England machen bislang das Spiel und lassen Neapel überhaupt nicht in die Gefahrenzone. Das muss sich aus Sicht der Gastgeber schnell ändern, da sie zwei Tore erzielen müssen.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (12.)

Wieder ein ruhender Ball: Erneut tritt Kostić eine Ecke nach innen, diesmal an die rechte Fünfmeterraumecke. Hier steigt Falette hoch, nickt die Kirsche aber drüber.

Valencia CF - Villarreal CF (13.)

Tooor für Valencia CF, 1:0 durch Toni Lato
"Amunt Valencia", singen die Heimfans! 1:0 für den FC Valencia! Villarreal schläft am linken Pfosten und lässt sich den Ball viel zu einfach abluchsen. Gonçalo Guedes lupft genial zu Lato, der aus spitzem Winkel herrlich genau ins lange Eck trifft! Die Technik? Spitzenklasse!

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (11.)

Ärgerlich! Bei einem Eckstoß von links bringt Kostić die Kugel flach in den Rückraum. Hier steht Schiri Orsato im Weg und verhindert eine mögliche Abschlusssituation. Die Fans der Gastgeber quittieren dies mit einem Pfeifkonzert.

Valencia CF - Villarreal CF (11.)

Kündigt sich das 1:0 an? Die Ches kreieren die erste richtige Druckphase und schieben Villarreal dicht vor Keeper Andrés Fernández. Gameiro rast die rechte Sechzehner-Linie runter und pfeffert einen gefährlichen Querpass gegen den letzten Verteidiger.

SSC Neapel - Arsenal FC (9.)

Aaron Ramsey fällt nach einer Berührung von Nikola Maksimović im linken Strafraumrand auf den Boden und fordert kurz einen Elfmeter. Hategan steht gut und entscheidet richtig: kein Strafstoß.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (10.)

Zunächst einmal macht der ehemalige Stuttgarter weiter. Es bleibt abzuwarten, ob er dauerhaft beschwerdefrei sein wird.

Chelsea FC - Slavia Praha (10.)

Tooor für Chelsea FC, 2:0 durch Simon Deli (Eigentor)
Der FC Chelsea dreht auf! Giroud schickt Hazard halblinks in die Box, von wo der Belgier scharf an den zweiten Pfosten flankt. Pedro trifft aus einem halben Meter vor dem leeren Tor nur den Pfosten, doch die Kugel klatscht von da gegen den völlig überraschten Deli und die Maschen.

Valencia CF - Villarreal CF (9.)

Auch Valencia braucht noch Zielwasser! Captain Parejo zwirbelt einen Freistoß von hinten links mit Schnitt ins Zentrum und bleibt ebenfalls hängen. Das Duell nimmt nur ganz langsam Fahrt auf, Valencia ist dabei etwas aktiver.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (8.)

Erster guter Abschluss für die SGE! Jović passt aus dem Mittelfeldzentrum nach links zum freien Kostić. Der Serbe zieht sofort aus 18 Metern ab, doch Vlachodimos hält den Innenspannstoß. Dabei tut sich der Keeper offenbar an der Schulter weh. Geht es weiter bei ihm?

Chelsea FC - Slavia Praha (8.)

Chelsea bleibt am Drücker! Über seine linke Seite prescht Hazard nach vorne, wackelt einen Gegenspieler leichtfüßig aus und sucht den Abschluss. In spitzem Winkel wirft sich ein Prager in die Flugbahn und verhindert Schlimmeres.

SSC Neapel - Arsenal FC (7.)

Ainsley Maitland-Niles ist auf der rechten Seite deutlich schneller als Faouzi Ghoulam, der den Spieler auf Höhe der Eckfahne foult. Es gibt einen Freistoß für die Gunners: Alex Meret faustet die Hereingabe von Granit Xhaka aus dem Sechszehner.

Valencia CF - Villarreal CF (7.)

Keine Gefahr: Diakhaby hält die Kugel schon am ersten Pfosten auf und macht den Standard von rechts direkt zunichte.

Valencia CF - Villarreal CF (6.)

Villarreal mit der ersten Offensiv-Aktion! Der Außenseiter schickt Moreno auf der linken Seite steil, der am Sechzehner-Eck sofort auf den Schuss geht. Ecke!

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (6.)

Seferović möchte vom rechten Flügel gegnerischen Spielhälfte auf João Félix durchstecken. An der Sechzehnmeterraumkante rauscht aber der herausgeeilte Trapp aus seinem Gehäuse und rettet gut.

Chelsea FC - Slavia Praha (5.)

Tooor für Chelsea FC, 1:0 durch Pedro
Chelsea legt früh vor! Über die rechte Seite leitet Pedro den Angriff per Doppelpass ein. Von Giroud bekommt der Spanier die Kugel halbrechts im Sechzehner serviert und überlupft den herausstürmenden Ondřej Kolář mit feiner Technik zum 1:0.

Valencia CF - Villarreal CF (4.)

Pech für Valencia! Ratiu lässt Guedes am eigenen Sechzehner über die Klinge springen und alle rechnen mit einem Pfiff. Schiri Collum hofft jedoch auf den Vorteil, der sich dann aber nicht so richtig entwickelt.

SSC Neapel - Arsenal FC (4.)

Taktisch ist noch nicht viel zu erkennen, allerdings merkt man, dass die Italiener auf dem Platz brennen. Auch die Fans sind richtig heiß und peitschen ihre Mannschaft nach vorne.

Chelsea FC - Slavia Praha (3.)

Hazard geht zu Boden! Alex Král steigt dem flinken Belgier an der Seitenauslinie unangenehm auf die Ferse und zerreißt die Stutze seines Widersachers. Nach kurzer Behandlungspause macht der Zehner weiter.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (4.)

Wir sehen ausgeglichene erste Minuten. Lissabon attackiert früh, genauso macht es Frankfurt aber auch. Gefährlich wird es bislang noch nicht.

Valencia CF - Villarreal CF (3.)

Was erwartet uns heute? Rettet Valencia den Vorsprung sicher über die Zeit oder bringt Villarreal die Fledermäuse nochmal ins Wanken? Die ersten Minuten verlaufen erstmal ganz ruhig und Villarreal ist um Sicherheit bemüht.

Chelsea FC - Slavia Praha (2.)

Die ersten 120 Sekunden zeigen: Slavia bleibt seinem Spielstil treu. Die Tschechen laufen die Blues früh in der eigenen Hälfte an und spekulieren auf leichtfertige Ballverluste. Zu Beginn halten die Londoner die Kugel aber sicher in den eigenen Reihen.

SSC Neapel - Arsenal FC (2.)

Neapel spielt in himmelblau, die Gunners in rot.

SSC Neapel - Arsenal FC (1.)

Das Spiel läuft! Auf den Rängen brennt zwar noch Pyrotechnik, aber der Referee hat die Partie freigegeben.

Valencia CF - Villarreal CF (1.)

Na dann mal los! Das Nachbarschaftsduell auf europäischer Ebene läuft. Hauptstadt-Klub Valencia spielt in Schwarz und Weiß, die Submarinos sind - natürlich - gelb.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (1.)

Los geht die Mission "Halbfinale" für beide Teams!

SSC Neapel - Arsenal FC (1.)

Spielbeginn

Eintracht Frankfurt - SL Benfica (1.)

Spielbeginn

Chelsea FC - Slavia Praha (1.)

Spielbeginn

Valencia CF - Villarreal CF (1.)

Spielbeginn

Valencia CF - Villarreal CF

Schade: Das Stadion ist nicht mal ansatzweise ausverkauft und es gibt diverse leere Plätze. Scheinbar sind sich die Valencia-Fans nach dem 3:1 im Hinspiel schon sehr sicher und haben keine Lust auf nasse Kleidung. In Valencia regnet es in Strömen und überdachte Plätze hat das Mestalla halt kaum...

Valencia CF - Villarreal CF

Was passiert heute beim Derbi de la Comunitat? Die Spieler stehen bereits in den Katakomben und warten auf den Einmarsch in das alt ehrwürdige Mestalla!

SSC Neapel - Arsenal FC

Die Mannschaften stehen im Spielertunnel bereit, gleich dürfte es losgehen.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica

Schiedsrichter des heutigen Kräftemessens ist Daniele Orsato. Der aus Vicenza stammende Italiener kommt im laufenden Wettbewerb zu seinem ersten Einsatz, ist nämlich häufiger in der Champions League vertreten. Dort leitete er unter anderem das 1:5 der Lissabonner beim FC Bayern München. Seine Assistenten an den Seitenlinien sind seine Landsmänner Lorenzo Manganelli und Alessandro Constanzo.

Valencia CF - Villarreal CF

Für etwas Hoffnung sorgt in diesen Tagen der frisch aufspielende Samuel Chukwueze, der schon im Hinspiel positiv auffiel und mit seiner Schnelligkeit eine echte Waffe ist. Am Wochenende erzielte der Nigerianer zudem den 1:0-Siegtreffer im Keller-Clash mit Girona. Läuft die Submarino-Offensive im Mestalla trotz der Umstände schnell auf Betriebstemperatur, könnte sich ein muntererer Kick mit einigen Toren entwickeln.

SSC Neapel - Arsenal FC

Chef des sechsköpfigen Schiedsrichtergespanns aus Rumänien ist Ovidiu Haţegan. Der 38-jährige Arzt pfiff in dieser Spielzeit bereits viermal in der Champions League und kam dreimal in der Europa League zum Einsatz.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica

Die Eintracht übrigens hat seit neun Jahren mal wieder die Chance, Deutschland in der Vorschlussrunde der Europa League zu vertreten. Damals scheiterte der Hamburger SV knapp am FC Fulham und verpasste damit den möglichen ganz großen Wurf. Für Benfica ist das Erreichen des Finals im zweithöchsten europäischen Vergleich dagegen nichts Neues. 2012/2013 und 2013/2014 waren die Roten allerdings jeweils unterlegen (1:2 gegen den FC Chelsea und 2:4 nach Elfmeterschießen gegen den FC Sevilla).

Chelsea FC - Slavia Praha

Damir Skomina übernimmt die Spielleitung an der Stamford Bridge. Der Slowene hat Erfahrung auf allerhöchstem Niveau und wird begleitet von seinen Assistenten Jure Praprotnik und Robert Vukan.

SSC Neapel - Arsenal FC

Die Gunners gewannen in der Liga mit 1:0 gegen Watford. Emery entschied sich für fünf Täusche in der Anfangsformation. Čech, Papastathopoulos, Kolašinac, Maitland-Niles und Lacazette starten für Leno, Mavropanos, Mustafi, Iwobi und Mkhitaryan.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica

Adi Hütter hingegen möchte natürlich genau das Gegenteil. “Ein perfektes Match“ brauche es dem Übungsleiter zufolge, um noch ins Halbfinale einzuziehen. “Ich erwarte von meiner Mannschaft, dass sie mit Freude und Spaß in die Partie geht und Leidenschaft zeigt. Wir haben zuhause Qualität, das konnten wir mit unseren tollen Zuschauern im Rücken schon oft unter Beweis stellen. Gegen Lazio, Marseille und Donetsk haben wir je vier Tore erzielt. Wir werden alles versuchen, um weiterzukommen, müssen aber auch aufpassen, gut zu verteidigen“, führte der Schweizer aus.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica

SL-Trainer Bruno Lage weiß, dass die Vorzeichen vor der Begegnung schlechter stehen könnten, warnt aber im selben Zug: “Es ist nicht zu leugnen, dass wir etwas im Vorteil sind. Uns muss aber auch bewusst sein, dass in dieser fortgeschrittenen Phase des Wettbewerbs alles passieren kann. Wir haben alle schon Beispiele dafür gesehen“. Dabei verweist der 43-Jährige auf Ajax Amsterdam, das in der Champions League trotz nicht so guter Resultate in den jeweiligen Hinspielen gegen Real Madrid und Juventus Turin jeweils eine Runde weiterkam. “Unser Ziel ist es, es besser zu machen“, so die klare Ansage des Fußballlehrers.

Valencia CF - Villarreal CF

Ein großes Problem der Submarinos ist in dieser Saison das stets prallgefüllte Lazarett. Villarreal hat seit Monaten mit zu vielen Ausfällen zu kämpfen und muss aktuell auf Kapitän Bruno verzichten. Aufgrund einer Gelbsperre fehlt im Mestalla zudem Innenverteidiger Alvaro. "Wir kennen das schon und dürfen die Ausfälle nicht als Ausrede anführen", meint Trainer Callejo leicht dünnhäutig.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica

Dabei zeigt auch die Formkurve der Águias nach oben. In der Liga siegten sie vier Mal in Folge, lediglich das Ausscheiden gegen Sporting Lissabon im Pokal sorgte für Missstimmungen. Der Triumph über die Deutschen ragte wohl auch deshalb besonders heraus. Zustande kommen konnte die gute Ausgangssituation dabei erst dadurch, dass die Portugiesen im Viertelfinale Dinamo Zagreb im Rückspiel nach Verlängerung bezwingen konnten (3:0). Zuvor mussten sie sich in Kroatien etwas unerwartet geschlagen geben (0:1).

Valencia CF - Villarreal CF

Gegner Villarreal steht also vor einer Herkulesaufgabe und greift im zweiten Derbi de la Comunitat nach dem letzten Strohhalm für das etwaige Wunder. Schritt eins der Traumaverarbeitung ist den Submarinos bereits gelungen: Am vergangenen Wochenende siegte Villarreal beim Abstiegs-Knaller in Girona mit 1:0 und verschaffte sich damit im Tabellenkeller der La-Liga wieder Luft.

Chelsea FC - Slavia Praha

Zu allem Überfluss muss der italienische Mannschaftstrainer heute auf den deutschen Nationalspieler Antonio Rüdiger verzichten, der sich am Wochenende verletzte. Anders als im Hinspiel schickt Sarri heute aber seine beiden Top-Stars Eden Hazard und N'Golo Kante von Beginn an auf den Rasen.

SSC Neapel - Arsenal FC

Am Wochenende gewann der SSC Neapel in der Liga mit 3:1 gegen Chievo. Im Vergleich dazu tauscht Ancelotti gleich dreimal in der Startelf: David Ospina, Allan und Dries Mertens sitzen auf der Bank - dafür beginnen Alex Meret, Nikola Maksimović und Elseid Hysaj.

Chelsea FC - Slavia Praha

Am Wochenende endete das 291 tschechische Hauptstadtderby gegen Dukla für die Rot-Weißen im Remis. Chelsea musste auf der Insel gegen Titelkandidat Liverpool ran und fing sich eine bittere Pleite (0:2) ein. Von Platz drei rutschte das Sarri-Team auf den undankbaren fünften Platz und muss um die Qualifikation für die Königsklasse im kommenden Jahr zittern.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica

Auf der Gegenseite sieht die Lage sogar noch besser aus. Benfica grüßt aktuell in der Primeria Division von der ersten Position, liegt aber nur magere elf Tore vor dem punktgleichen Verfolger FC Porto. Der große Rivale schied gestern endgültig gegen den FC Liverpool aus der Königsklasse aus, entsprechend wollen es die Hauptstädter natürlich besser machen.

Valencia CF - Villarreal CF

Nach der heißen Schlussphase von Villarreal hat Valencia nun alles in der eigenen Hand. Die Fledermäuse gehen mit einem 3:1-Vorsprung in das Rückspiel und dürfen zudem im heißgeliebten wie renovierungsbedürftigen Mestalla ran. Schon im Hinspiel stützten sich die Mannen von Marcelino sehr früh auf den Faktor Mestalla und schienen zeitweise mit dem 1:1 durchaus zufrieden zu sein. "Wir haben das Duell in unserer Hand – mit einem Ergebnis, welches wir vor dem Spiel alle unterschrieben hätten", meinte der Trainer nach dem Match.

Chelsea FC - Slavia Praha

Heute werden die Karten neu gemischt. Wie gut konnte sich Jindřich Trpišovskýs Truppe mental vom Dämpfer aus dem Hinspiel erholen? Bei einer vergleichbaren kämpferischen Einsatz wie vor einer Woche sind die Prager aus diesem Duell jedenfalls nicht abzuschreiben. Dass Slavia gegen die Favoriten bestehen kann, zeigte das überraschende Aus des FC Sevilla im Achtelfinale.

SSC Neapel - Arsenal FC

Für die Hausherren geht es ebenso wie für den Gast um den letzten möglichen Titel in dieser Saison. Beide Teams sind im nationalen Pokalwettbewerb bereits ausgeschieden und haben somit keine weitere Möglichkeit mehr um einen Titel einzufahren, da die Tabellenführer in der jeweiligen Liga zu weit entfernt sind.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica

Schauen wir schnell auf die Aufstellungen. Die Hausherren wechseln auf zwei Positionen vergleichen mit dem Aufeinandertreffen vor einer Woche. N'Dicka (Rotsperre) und Hinteregger (Oberschenkelverletzung) werden durch Falette und Gaćinović ersetzt. Bei den Gästen sind André Almeida und Seferović von Anfang an dabei, Corchia (Bank) und Cervi (Oberschenkelprobleme) nicht.

SSC Neapel - Arsenal FC

Um die Stärken des Gegners weiß auch Gunners-Coach Unai Emery Bescheid. Er sagte vor dem Spiel: "Wir wissen, dass es dort sehr schwierig sein wird, ihre Leistungen zu Hause sind normalerweise stark. Sie werden sehr offensiv agieren.“ Ein Problem sollte das für Arsenal allerdings nicht darstellen. In den letzten sechs Premier-League-Spielen kassierten die Londoner nur drei Gegentore und gehören damit zu den defensivstärksten Teams in dieser Zeit.

Chelsea FC - Slavia Praha

Beide Teams lieferten sich am vergangenen Donnerstag ein Duell auf Augenhöhe. Erst in der 86. Spielminute besorgte Linksverteidiger Marcos Alonso den einzigen und damit spielentscheidenden Treffer zugunsten der Blues. Slavia Prag hielt den klar favorisierten Premier-League-Klub auf Trab, am Ende fehlte aber die Durchschlagskraft, um für eine Überraschung zu sorgen.

SSC Neapel - Arsenal FC

„Es ist schwer, aber es ist möglich“, erklärte Neapel-Trainer Carlo Ancelotti vor der Begegnung. Dabei erwartet er von seiner Mannschaft "ein Höchstmaß an Konzentration, Einsatz und Engagement." Die Qualität für ein Comeback hätte sein Team allenfalls. In der Serie A rangiert SSC auf Rang zwei mit sieben Punkte Vorsprung auf den Dritten (Inter Mailand). Allerdings trennen sie auch 17 Punkte zu Spitzenreiter Juventus Turin.

Chelsea FC - Slavia Praha

Der Matchball liegt im Spielfeld des FC Chelsea. Mit dem 1:0-Sieg in Prag haben sich die Männer aus dem Westen Londons eine gute Ausgangslage verschafft und den ersten Schritt in Richtung Halbfinale gewagt. Überzeugend war der Sieg in Tschechien allerdings keineswegs – es könnte also nochmal spannend werden!

Valencia CF - Villarreal CF

…leitete einen unfassbaren Doppelpack der Ches ein. Valencia nahm den FC Villarreal in drei Minuten fast alle Hoffnungen auf das Europa-League-Halbfinale und tüteten mit zwei eiskalten Kontern einen unverhofften 3:1-Sieg ein. Der FC Valencia jubelte und konnte sein Glück kaum fassen, das Keramik-Stadion hingegen weinte.

Valencia CF - Villarreal CF

Für den FC Valencia gab es in der Nachspielzeit des Hinspiels ein regelrechtes Happy End mit Hollywood-Charakter. Das Team von Trainer Marcelino blieb in den 90 regulären Minuten zunächst vieles schuldig und wurde nach einer frühen Führung viel zu passiv. Außenseiter Villarreal – in der spanischen Liga akut abstiegsgefährdet – glich in der 36. Minute aus und wurde gegen harmlose Fledermäuse immer mutiger. In der 90. Minute aber ging dann die Tafel des vierten Offiziellen hoch und…

Eintracht Frankfurt - SL Benfica

Zuletzt aber kassierten die Mainstädter erstmals in 2019 echte Rückschläge. Zunächst ging das Hinspiel in Lissabon in die Hose (2:4), wobei sie auch durchaus höher hätten verlieren können. Vor allem der Platzverweis für N'Dicka nach 20 Minuten war ein echter Gamebreaker. Dank des Kopfballtreffers von Paciência leben die Hoffnungen allerdings noch. Am vergangenen Wochenende mussten sie zudem auch noch daheim eine ziemlich überraschende Niederlage gegen den Abstiegskandidaten FC Augsburg hinnehmen (1:3). Damit schrumpfte auch der Vorsprung auf Borussia Mönchengladbach, derzeit auf Rang fünf, auf einen Zähler zusammen.

SSC Neapel - Arsenal FC

Im legendären Stadio San Paolo in Neapel treffen damit zwei große Mannschaften des europäischen Vereinsfußballs aus zwei großen Ligen aufeinander. Das Hinspiel gewannen die Gunners mit 2:0 im Emirates Stadium. Aufgrund der Tatsache, dass Napoli keinen Auswärtstreffer erzielen konnte, müssen die Italiener mindestens drei Treffer schießen, damit sie weiterkommen.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica

Es war schon eine imposante Serie, die die SGE da hingelegt hat. Sechs Ligasiege in Folge, zwischenzeitlich der Triumph über Inter Mailand in der Europa League (0:0 und 1:0) und der Sprung auf die Champions-League-Plätze. Teilweise schien es so, als sollten die Frankfurter einfach durchmarschieren. Insbesondere die offensive Angriffsreihe um Sébastien Haller, Ante Rebić und Luka Jović, bei dem unter der Woche die Kaufoption gezogen wurde, war kaum zu stoppen.

Valencia CF - Villarreal CF

¡Hola und herzlich willkommen zur Europa League! Um 21 Uhr steigt im legendären Mestalla-Stadion das Viertelfinal-Rückspiel zwischen den Nachbar-Klubs FC Valencia und FC Villarreal. Reicht den Hausherren der 3:1-Vorsprung aus dem Hinspiel?

SSC Neapel - Arsenal FC

Einen wunderschönen guten Abend und damit herzlich willkommen zum Aufeinandertreffen zwischen dem SSC Neapel und dem FC Arsenal im Viertelfinale der Europa League am heutigen Donnerstag.

Eintracht Frankfurt - SL Benfica

Hallo und herzlich willkommen zur Europa League! Nach dem Misserfolg im Hinspiel kämpft die Eintracht aus Frankfurt gegen Benfica Lissabon um den Einzug ins Halbfinale. Dabei muss ein 2:4 wettgemacht werden. Schaffen die Hessen diese Aufholjagd oder endet die europäische Reise heute? Ab 21:00 Uhr geht es los in der Commerzbank-Arena.

Chelsea FC - Slavia Praha

Hallo und herzlich willkommen zum Viertelfinal-Rückspiel in der Europa League zwischen dem FC Chelsea und Slavia Prag! Wer schafft den Sprung ins Halbfinale? Ab 21 Uhr rollt der Ball an der Stamford Bridge.

Wer schafft es ins Finale der Europa League und wer muss sich schon vorher verabschieden? Gruppenphase, Sechzehntelfinale, Achtelfinale, Viertelfinale, Halbfinale, Finale – hier verpassen Sie kein Spiel der Europa League 2018/19. Egal ob der 1. FC Köln, Hertha BSC, der FC Arsenal oder Olympique Lyon um das Weiterkommen kämpft - wir begleiten jede Partie des Spieltags live in unserem Ticker.

In Kooperation mit Sport.de