Zugegeben, der deutsche Sommer könnte etwas konstanter sein, aber so kalt, dass man langärmlig Fußball spielen müsste, ist es dann doch wieder nicht. Dennoch sieht man Deutschlands Stürmer Kai Havertz stets mit Langarm-Trikot auf dem Platz stehen. Was steckt dahinter?

Mehr News zur Fußball-EM

Wenn nichts dazwischen kommt, wird Kai Havertz beim Eröffnungsspiel der EM 2024 auf dem Platz stehen. Und er wird ein Langarm-Trikot tragen. Um das vorherzusehen, muss man kein Hellseher sein. Denn Havertz spiel fast immer mit langen Ärmeln.

Manchmal im Langarm-Trikot, manchmal auch mit einem langärmligen Funktionsshirt unter dem Kurzarmtrikot. Und er wird das wohl auch im Eröffnungsspiel Deutschland gegen Schottland (Freitag, 21:00 Uhr, bei uns im Live-Ticker) wieder tun.

Manch einer mag da schon mutmaßen, Havertz verstecke vielleicht ein misslungenes Tattoo oder ähnliches unter den Ärmeln, doch an dieser Vermutung ist nichts dran, wie dieses Instagram-Bild beweist. Tattoos hat der Gute zwar, aber die sind nicht so schlecht gestochen, dass man sie verstecken müsste. Da haben wir doch schon deutlich schwierigere Motive gesehen.

Darum trägt Kai Havertz Langarm-Trikot

Übrigens ist Havertz mit diesem Spleen nicht alleine. Auch Leroy Sané spielt sehr häufig mit langen Ärmeln.

Warum also laufen die beiden immer bzw. oft mit langen Ärmeln auf? Die Antwort ist völlig trivial: Weil sie es so mögen. So zumindest lautet die offizielle Verlautbarung des DFB zu dem Thema. Der Verband teilte dem "Express" bereits 2021 auf Nachfrage mit, "dass beide dies nach Lust und Laune entscheiden würden und es eine persönliche Vorliebe" sei.

Zudem verweist der Verband auf einen weiteren Star, der es mit Havertz hält: Auch Frankreichs Antoine Griezmann spiele mit Langarm-Trikots. Der Franzose eifert mit diesem Mode-Statement übrigens seinem Idol David Beckham nach, der ebenfalls stets mit langen Ärmeln gespielt hatte. "Ich trage die 7, wie Beckham sie trug und langärmlig, weil er es tat. So kann ich auf dem Platz sein wie mein Idol. David Beckham ist definitiv mein Lieblingsfußballer aller Zeiten und mein absolutes Vorbild. Er ist der Einzige, mit dem ich es mir gewünscht hätte, gemeinsam zu spielen", hatte Griezmann bereits 2019 erklärt.

Wer weiß, vielleicht ist Havertz ja auch ein großer Beckham-Anhänger - oder vielleicht doch eher ein Fan von Griezmann.

Quellen

Redaktioneller Hinweis: Dieser Artikel erschien zum ersten Mal am 23. Juni 2021. Für die aktuelle EM wurde er upgedatet.

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.