Es sind Bilder, die niemand sehen möchte: Luke Shaw hat sich beim Champions-League-Spiel von Manchester United bei PSV Eindhoven (1:2) nach einem Foulspiel einen doppelten Schienbeinbruch zugezogen. Viele Kollegen reagieren bestürzt.

Diese Verletzung schockt nicht nur Manchester United. Verteidiger Luke Shaw wurde beim Champions-League-Spiel seiner "Red Devils" bei der PSV Eindhoven von seinem Gegenspieler Héctor Moreno so übel gefoult, dass er sich einen doppelten Schienbeinbruch zuzog. Der 20 Jahre alte Teamkollege von Bastian Schweinsteiger wird nach dieser Horror-Verletzung mehrere Monate ausfallen. Viele Sportler reagieren bei Twitter betroffen.

Nur wenige Minuten nach der Verletzung äußerte sich Shaws Ex-Klub Southampton via Twitter und sendete die besten Wünsche an den Ex-Spieler, der zwischen 2003 und 2014 für die "Saints" aktiv war. Shaw antwortete prompt. "Ihr wisst gar nicht, wie viel ihr mir als Verein bedeutet. Ich danke euch so sehr, ich weiß es sehr zu schätzen", schrieb der 20-Jährige:

Héctor Moreno, der mit seinem Tackling für die schwere Verletzung sorgte, wünscht Shaw viel Kraft. Er habe selbst ähnliches durchgemacht, wünscht eine schnelle Genesung und hofft ...

... Shaw bald wieder auf dem Platz zu sehen:

Tennis-Star Andy Murray wünscht dem englischen Nationalspieler eine schnelle Genesung:

Für Teamkollege Phil Jones ist die Niederlage nebensächlich. Er ist in Gedanken bei Shaw:

Für Manchester-United-Torwart David de Gea schmerzt Shaws Verletzung mehr als die Niederlage:

Auch Chris Smalling wünscht seinem Mitspieler eine schnelle Genesung und hofft, bald wieder an seiner Seite Fußball zu spielen:

Jay Rodriguez, der mit Shaw zusammen für den FC Southampton kickte, ist selbst am Boden zerstört:

Adnan Januzaj, derzeit von Manchester United an Borussia Dortmund ausgeliehen, wünscht seinem "Bruder" nur das Beste und hofft, dass dieser nach seiner Verletzung noch stärker zurückkommt.

Ähnliches schreibt auch Real-Madrid-Star Gareth Bale:

Manchester United bestätigte am späten Dienstagabend die Schwere der Verletzung:

Luke Shaw gab sich bei Twitter kämpferisch: "Vielen Dank an alle für eure Nachrichten. Worte können nicht beschreiben, wie sehr ich am Boden zerstört bin. Mein Genesungsweg beginnt jetzt. Ich werde umso stärker zurückkommen."