Trotz des Tods seines Vaters will Christian Gentner am Dienstag gegen den VfL Wolfsburg antreten. Das teilte der VfB Stuttgart am Montag mit.

Mehr aktuelle News zur Bundesliga finden Sie hier

Kapitän Christian Gentner steht im Aufgebot des VfB Stuttgart für das Auswärtsspiel am Dienstag (20.30 Uhr/Sky) beim VfL Wolfsburg.

Nach dem Tod seines Vaters am Samstag trat der 33-Jährige am Montag mit seinen Teamkollegen die Reise nach Niedersachsen an, wie der Fußball-Bundesligist auf seiner Homepage mitteilte. Es ist davon auszugehen, dass der Mittelfeldspieler auch in der Startelf stehen wird.

"Entscheidung verdient tiefen Respekt"

"In einer solch schwierigen Situation handelt jeder Mensch individuell. Es war für uns von Beginn an klar, dass wir im Hinblick auf die Spiele beim VfL Wolfsburg und gegen Schalke 04 jede Entscheidung von Christian respektiert hätten", sagte VfB-Sportvorstand Michael Reschke.

"Es spricht für seine persönliche Identifikation mit unserem Club und die außergewöhnliche Beziehung der Familie Gentner zum VfB, dass Christian in beiden Partien spielen wird. Seine Entscheidung verdient tiefen Respekt."

Gentners Vater war im Samstag nach dem Heimspiel gegen Hertha BSC (2:1) im Stadion des VfB Stuttgart gestorben. (dpa/thp)

Sie möchten sich zum Thema Fußball auf dem Laufenden halten? Abonnieren Sie doch unsere Fußball-News per WhatsApp: Hier geht's zur Anmeldung.

Bildergalerie starten

Die besten Bilder der Bundesliga-Saison 18/19: Jubel, Enttäuschung, Emotionen

Bemerkenswerte Momente der Bundesliga-Saison 2018/2019: Hier finden Sie - regelmäßig aktualisiert - Momente, die im Gedächtnis bleiben.