Die TSG 1899 Hoffenheim hat den Nachfolger von Trainer Julian Nagelsmann gefunden. Alfred Schreuder kommt von Ajax Amsterdam und tritt sein Amt am 1. Juli dieses Jahres an. Er ist ein alter Bekannter in Sinsheim.

Mehr aktuelle News zur Bundesliga finden Sie hier

Fußball-Bundesligist TSG Hoffenheim hat Alfred Schreuder als neuen Cheftrainer und Nachfolger von Julian Nagelsmann verpflichtet. Der 46 Jahre alte ehemalige Nagelsmann-Assistent erhält vom Sommer an einen bis 2022 datierten Vertrag, das gaben die Hoffenheimer am Dienstag bekannt.

Der 46 Jahre alte Fußballlehrer kommt vom niederländischen Spitzenklub Ajax Amsterdam zurück in den Kraichgau, wo er bereits zwischen Oktober 2015 und Januar 2018 als Co-Trainer arbeitete, meldete die TSG weiter.

TSG Hoffenheim: Alfred Schreuder folgt auf Julian Nagelsmann

Julian Nagelsmann hört als TSG-Trainer im Sommer auf. Der 31-Jährige wird ab der kommenden Saison Bundesligist RB Leipzig trainieren. Dieser Personalwechsel war schon länger bekannt, doch erst jetzt präsentierten die Hoffenheimer seinen Nachfolger.

"Wir haben intensiv und in Ruhe an der Umsetzung einer für uns optimalen Lösung gearbeitet und sind sehr glücklich, nun auch die Fakten nennen zu können", sagte Alexander Rosen, Direktor Profifußball bei der TSG. "Da wir in Sachen Cheftrainer frühzeitig Klarheit hatten, konnten wir die Zeit nutzen, um sorgfältig Vorarbeit zu leisten und den Prozess der Neubesetzung mit großer Geduld und Intensität zu gestalten."

Schreuder freut sich auf die neue Herausforderung

Schreuder fiebert schon jetzt seinem neuen Posten entgegen, wie er erklärte: "Ich freue mich sehr auf die Aufgabe in Hoffenheim und weiß um die große Herausforderung, aber genau darin liegt für mich ein besonderer Reiz."

Und weiter: "Ich bin voller Ehrgeiz, als Cheftrainer hier nun weitere, eigene Akzente zu setzen und die jüngste Erfolgsgeschichte fortzuschreiben." (msc/dpa)

Bildergalerie starten

Die besten Bilder der Bundesliga-Saison 18/19: Jubel, Enttäuschung, Emotionen

Bemerkenswerte Momente der Bundesliga-Saison 2018/2019: Hier finden Sie - regelmäßig aktualisiert - Momente, die im Gedächtnis bleiben.