• Bayern Münchens Torjäger Robert Lewandowski bekommt es bei seiner Jagd nach seinem 41. Saisontreffer im Bundesligafinale mit einem Landsmann zu tun.
  • Im Tor des FC Augsburg steht der Pole Rafal Gikiewicz. Dessen Ziel im bayerischen Derby steht fest: "Die Null halten" - und selbst Geschichte schreiben.
  • Es geht um den Tor-Rekord Gerd Müllers aus der Saison 1971/72. Den hatte Lewandowski mit seinem Treffer in Freiburg eingestellt.

Mehr Bundesliga-Themen finden Sie hier

Augsburg-Torwart Rafal Gikiewicz will seinem polnischen Landsmann Robert Lewandowski den Tore-Rekord von mehr als 40 Treffern in einer Saison der Fußball-Bundesliga vermiesen.

Lesen Sie auch: Gerd-Müller-Fan Markus Weinzierl will als Augsburger Trainer dessen Tor-Rekord "schützen"

"Lewandowski gestoppt": Gikiewicz und der FC Augsburg wollen Geschichte schreiben

"Mein Ziel am Samstag ist ganz klar: Die Null halten", sagte der Keeper der "Augsburger Allgemeinen Zeitung". "Wir haben als FC Augsburg die Chance, in jeder Zeitung, in jedem TV-Bericht vorzukommen als die Mannschaft, die Robert Lewandowski und den FC Bayern München stoppte." Lewandowski hatte am Samstag den Rekord von Gerd Müller eingestellt und kann ihn im letzten Saisonspiel noch überholen.

Lesen Sie auch: Sky-Experte Dietmar Hamann bittet Robert Lewandowski, nicht zu spielen

Robert Lewandowski, FC Bayern München, Arminia Bielefeld, Bundesliga, 2020/21
Bildergalerie starten

Robert Lewandowski knackt Gerd Müllers magische Bestmarke aus der Saison 1971/72

Es erschien unmöglich, dass ein Stürmer in der Bundesliga jemals wieder 40 Treffer in einer Saison erzielt. 49 Jahre lang bissen sich die Nachfolger Gerd Müllers an dessen Bestmarke die Zähne aus. Weltfußballer Robert Lewandowski hat nun sogar 41 Tore geschossen - mit der Nummer neun auf dem Bayern-Trikot, so wie einst Müller.

Lesen Sie auch: Bayern-Legende Sepp Maier sieht Nagelsmann-Verpflichtung kritisch und bedauert Gerlands Abgang

"Das ist natürlich ein großes Thema, auch in Polen", berichtete Gikiewicz. "Ein polnischer Torhüter gegen den polnischen Stürmer. Aber wenn wir als Team keine gute Leistung zeigen, dann kann auch ich nichts gegen Robert ausrichten." Der Augsburger schwärmte über den Weltfußballer: "Er ist 24 Stunden pro Tag, sieben Tage die Woche Fußball-Profi." Lewandowski sei mit seiner Einstellung "ein Vorbild für mich". (dpa/hau)

Nachrichten aus anderen Regionen