Vergangenen Dienstag wäre der langjährige Schalke-Boss Rudi Assauer 75 Jahre alt geworden. Grund genug für den Verein, beim Bundesliga-Spiel am Sonntag bewegende Grüße an den Verstorbenen zu senden.

Mehr aktuelle News zur Bundesliga finden Sie hier

Auch nach Rudi Assauers Tod ist der FC Schalke 04 untrennbar mit seinem langjährigen Manager verbunden. Das hat sich am Sonntag einmal mehr gezeigt.

"Königsblauen Gruß in den Himmel, Rudi", heißt es in einem Post, den der Verein vor dem Bundesligaspiel gegen den FC Augsburg am Sonntag auf Twitter veröffentlicht hat.

Dahinter das Symbol der zwei aneinandergelegten, betenden Hände. Ein kurzer Text, der alles sagt.

Fans widmen Rudi Assauer ihre Choregrafie

Vor Anpfiff der Partie in der Veltins-Arena widmeten sich dann auch die Fans Rudi Assauer, der am vergangenen Dienstag 75 Jahre alt geworden wäre.

Zu Beginn ihrer Choreografie zogen sie am Dach des Stadions ein riesiges Spruchband hoch. "Malocher, Macho, Manager" stand dort in weißen Buchstaben und auf blauem Untergrund geschrieben.

Während der Oberrang dadurch bedeckt war, fand die weitere Choreografie in den Eckblöcken im Unterrang statt. Dort zeigten die Fans zwei Blockfahnen mit Darstellungen, in denen Rudi Assauer die Hauptrolle spielt. Unter anderem war der Manager zu bewundern, wie er stolz den DFB-Pokal schultert. Auch die Veltins-Arena als sein Vermächtnis wurde gezeigt.  © 1&1 Mail & Media / CF

Bildergalerie starten

Rudi Assauer ist tot: Sein Leben in Bildern

Fußball-Deutschland trauert um eine seiner prägendsten Manager-Persönlichkeiten. Wir blicken auf Leben und Wirken der Schalke-Legende zurück.