Robert Lewandowski will den FC Bayern München nie mehr verlassen. Anders als noch im Sommer 2018. Der polnische Torjäger spricht von seinem Karrierende beim deutschen Rekordmeister und fordert im gleichen Atemzug erstklassige Verstärkungen.

Mehr Bundesligathemen finden Sie hier

Torjäger Robert Lewandowski kann sich nach den Wechsel-Spekulationen im Sommer mittlerweile sogar ein Karriereende beim FC Bayern München vorstellen.

Lewandowski will nicht mehr wechseln

"Für mich ist es definitiv eine Option, bei Bayern meine Karriere zu beenden", sagte der Angreifer vom deutschen Fußball-Rekordmeister der "Sport Bild".

"Ein Wechsel ist nicht in meinem Kopf. Ich gebe es zu: Im Sommer waren andere Dinge ein Thema, aber das ist vorbei", ergänzte der 30-Jährige.

"Es ist gut möglich, dass ich noch sehr lange hierbleibe. Ich identifiziere mich voll mit dem FC Bayern", sagte Lewandowski. "Ich spüre, dass ich - seit die ganzen Gerüchte und Probleme vom Tisch sind - mit ganzem Herzen beim FC Bayern bin. Zu 100 Prozent."

Lewandowski kam im Sommer 2014 ablösefrei von Borussia Dortmund an die Isar und traf seitdem 116-mal in 142 Bundesligaspielen für den FC Bayern ins Tor. Für Dortmund waren es bereits 74 Tore in 131 Bundesligapartien gewesen.

Lewandowski fordert neue Topspieler

Für den angestrebten Umbruch bei den Münchnern wünscht sich der Kapitän der polnischen Nationalmannschaft Verstärkungen auf Top-Niveau.

"Wir brauchen Spieler, die uns wirklich besser machen, die uns nach oben bringen", sagte Lewandowski. "Ich denke, es hilft uns mehr, wenn ein oder zwei Topspieler kommen, als fünf Leute auf gutem Niveau." (dpa/hau)

Bildergalerie starten

Jahresrückblick: Denkwürdiges Jahr für den FC Bayern

Das Jahr 2018 war für den FC Bayern ein Jahr voller skurriler Momente. Vom langzeitverletzten Manuel Neuer, über das Wechseltheater um Robert Lewandowski bis hin zur Rums-Pk von Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge. Wir fassen das Bayern-Jahr für Sie zusammen.
Teaserbild: © Tobias Hase/dpa