Hongkong

Bei den jüngsten Massenprotesten in Hongkong zeigten sich die Demonstranten überaus diszipliniert.

Proteste in Hongkong, Golfbälle im Meer und Dauerregen in der Schweiz: Sehen Sie hier unsere Auswahl der Bilder der Woche.

Hongkongs Regierung beugt sich dem Druck der Demonstranten: Nach Massenprotesten, die teils in Gewalt eskaliert waren, legt sie das umstrittene Auslieferungsgesetz auf Eis. 

In Hongkong sind Proteste gegen das gegen geplante Auslieferungsgesetz eskaliert. Die Polizei ging mit Tränengas, Pfefferspray und Gummigeschossen gegen Demonstranten vor.

Erst neue Demonstrationen, dann neue Gewalt: Der Legislativrat in Hongkong wollte am Mittwoch über einen Gesetzentwurf zu Auslieferungen nach China beraten. Aber nach heftigen Protesten wurde der Termin verschoben. Die Polizei setzte Pfefferspray gegen die Demonstranten ein. Der Hafenmetropole drohen weitere unruhige Tage.

Trotz massiven Widerstands der Hongkonger will Regierungschefin Lam ein Gesetz für Auslieferungen an China durchboxen. Tausende blockieren den Legislativrat und erzwingen eine Verschiebung.

Die für den heutigen Mittwoch anberaumte Sitzung des Parlaments wurde bis auf weiteres verschoben.

Neue Unruhe in Hongkong: Die größte Demonstration seit drei Jahrzehnten ist in der Nacht mit Gewalt zu Ende gegangen. Der Protest richtete sich gegen geplante Auslieferungen nach China. Trotz des Widerstands will Regierungschefin Lam das Gesetz dafür schnell absegnen lassen.

Hunderttausende demonstrierten am Sonntag friedlich gegen ein geplantes Auslieferungsgesetz, in der Nacht zu Montag kam es jedoch zu Zusammenstößen vor dem Parlament.

Die Hongkonger haben kein Vertrauen in Chinas Justizsystem. Mit einem Auslieferungsgesetz könnte Peking seinen Arm weiter in die Metropole ausstrecken. Kritiker sehen ein "Werkzeug zur Einschüchterung".

Weltweit demonstrierten Menschen gegen ein Gesetz, das die Auslieferung Beschuldigter auf Antrag vom chinesischen Festland hin erlauben würde.

Hans-Joachim Watzkes Traum ist vorerst geplatzt. Borussia Dortmunds Geschäftsführer brannte auf sein Debüt als Spieler des Vizemeisters. Im Rahmen einer Asien-Reise sollten die BVB-Legenden in Hongkong auf den FC Liverpool treffen. Das Spiel aber ging ohne Watzke über die Bühne.

In Hongkong haben Zehntausende der Opfer des Massakers auf dem Platz des Himmlischen Friedens vor 30 Jahren gedacht.

Viele von Ieoh Ming Peis Bauten haben scharfe Ecken und Kanten. Doch auf die nackte Geometrie des Internationalen Stils wollte sich der Architekt nie nicht reduzieren lassen. Nun ist einer der wichtigsten Vertreter moderner Architektur verstorben.

Schlechtes Timing: Als im Parlament von Hongkong zwei rivalisierende Komitees ihre Sitzungen zeitgleich im selben Raum abhalten wollen, eskaliert die Auseinandersetzung.

Heidi Klum und Tom Kaulitz verbringen momentan gemeinsam Zeit in Hongkong. Auf Instagram versorgen sie ihre Follower mit intimen Schnappschüssen.

Heidi Klum und Tom Kaulitz verzichten während ihrer gemeinsamen Hongkong-Reise auf überflüssige Klamotten: Neue Fotos zeigen das Paar fast nackt!

Deutsche Weltkriegs-Granate gelangt mit französischen Kartoffeln nach Hongkong in eine Chips-Fabrik.

Bei einem Feuer auf einem Öltanker vor Hongkong ist mindestens ein Besatzungsmitglied ums Leben gekommen. Drei weitere wurden nach Angaben des Hongkonger Rundfunks RTHK noch vermisst. 

Der Forscher He Jiankui hat nach eigenen Angaben die Genome von Zwillingen manipuliert. Auf einem Kongress in Hongkong schlägt ihm Empörung entgegen. Doch von Reue zeigt der Chinese keine Spur. Er verkündet, dass eine zweite Frau ein genmanipuliertes Kind austrägt.

Angesichts scharfer weltweiter Kritik hat der chinesische Forscher He Jiankui seine Arbeit verteidigt, die zur Geburt der weltweit ersten genetisch veränderten Babys geführt haben soll. 

Vizekanzler Olaf Scholz wird Opfer eines "Nager-Gates". Hungrige Tiere gelangen in den in Indonesien geparkten Regierungsflieger. Der Minister muss mit einigen Umwegen per Linie von der Tagung des IWF zurückfliegen. Seine überstürzte Abreise sorgt für Kopfschütteln.

In Hongkong hat sich ein Mann mit dem Hepatitis-E-Erreger einer Ratte angesteckt. Bislang war dies nur bei anderen Tieren wie Schweinen nachgewiesen worden.

Der bisher schlimmste Taifun des Jahres, "Mangkhut", hinterlässt vielerorts Verwüstung. Auf den Philippinen rechnen die Behörden mit 100 Opfern. Auch China und Hongkong werden schwer getroffen.

Auf den Philippinen sorgte "Mangkhut" für Zerstörungen und Verzweiflung, jetzt hält der bisher schlimmste Taifun des Jahres auch die Südküste Chinas in Atem. Hongkong wird schwer getroffen.