Die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag findet am 26. September 2021 statt. Welche Koalition wird sich bilden? Wer folgt auf Bundeskanzlerin Angela Merkel? Viele Fragen, die beantwortet werden müssen.

Bei der letzten Wahl im September 2017 setzte sich die CDU/CSU als stärkste Kraft durch, die SPD sank auf fast 20,5 Prozent und die AfD wurde drittstärkste Kraft.

Die FDP zog mit 10,7 Prozent wieder in den Bundestag ein. Die Grüne kamen auf 8,9 Prozent und die Linke auf 9,2 Prozentpunkte. Im Anschluss sollte die Möglichkeit einer schwarz-grün-gelben Regierungskoalition sondiert werden. Doch nach rund vier Wochen zäher Verhandlungen erklärte FDP-Chef Christian Lindner Jamaika einseitig für gescheitert. Danach sondierten SPD und CDU/CSU bis ins neue Jahr über die Möglichkeit einer neuen Großen Koalition.

Große Koalition am 12. Januar 2018 verkündet

Am 12. Januar wurden die Sondierungen beendet und verkündet. Union und SPD hatten sich nach zähem Ringen auf Gespräche zu einer Neuauflage der Großen Koalition geeinigt und die Ergebnisse der Sondierung öffentlich gemacht. Am 7. Februar 2018 einigte sich Union und SPD auf einen neuen Koalitionsvertrag. Reaktionen zur neuen GroKo. Paukenschlag! Martin Schulz verzichtet auf Amt als SPD-Außenminister. Am 4. März war der Weg dann endgültig frei für eine neue GroKo: Die Mitglieder der SPD stimmten mehrheitlich für den Koalitionsvertrag.

Header: imago images/Future Image