Simon Gosejohann

Simon Gosejohann ‐ Steckbrief

Name Simon Gosejohann
Beruf Schauspieler, Moderator, Komiker
Geburtstag
Sternzeichen Steinbock
Geburtsort Gütersloh-Niehorst / Nordrhein-Westfalen
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Geschlecht männlich
(Ex-) PartnerAngela Finger-Erben
Haarfarbe blond
Augenfarbe blau

Simon Gosejohann ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Simon Gosejohann ist besonders bekannt aus der TV-Show "Comedystreet", in der er ahnungslose Passanten veräppelte.

Schon 1991 begann Simon Gosejohann mit seinem Bruder Thilo Gosejohann und anderen Freunden Filme zu drehen. Diese veröffentlichten sie unter dem Namen "The Neverhorst Company", eine Anspielung auf ihren Geburtsort Niehorst. Es entstanden dutzende Kurzfilme sowie ein paar kleinere Spielfilme, die auch auf Film-Festivals Preise gewinnen konnten und ihnen bald viel Anerkennung in der Szene einbrachten. Zu den bekanntesten zählen "Im Angesicht Ihrer Majestät" und "Ingo Jownes und die schlimme Mumie". Ganze sechs Jahre arbeitete die Gruppe an dem Film "Captain Cosmotic" (1998). Mit diesem Film schafften es die Jungs sogar zu VIVA Zwei und erlangten einen breiteren Bekanntheitsgrad.

Zunächst machte Simon Gosejohann von 1996 bis 1999 eine Ausbildung zum Industriekaufmann in der Firma "Union Knopf" in Bielefeld-Sennestadt. Mit diesem Abschluss in seinem Steckbrief trat Gosejohann 2000 das erste Mal im Fernsehen in der Doku-Soap "WG Europa" auf. Zuvor war er schon in den "Neverhorst"-Filmen als Schauspieler zu sehen, während sein Bruder Thilo eher hinter der Kamera stand.

Bei VIVA Zwei hatte Gosejohann Auftritte in "Kamikaze". In der Sendung "Zelluloid" durfte der Schauspieler noch im selben Jahr seine Moderationskünste unter Beweis stellen. Von 2002 bis 2003 war Gosejohann Moderator von "Film Ab" auf VIVA und erhielt den Förderpreis des Deutschen Filmpreises.

Deutschlandweit bekannt wurde der Komiker im Jahr 2002 mit seiner Sendung "Comedystreet", die er bis 2009 drehte. Zwei weitere Staffeln mit dem Titel "Comedystreet XXL" kamen 2009 und 2011 hinzu. Unterstützung bekam er dabei von seinem Bruder, der sich um die versteckte Kamera kümmerte. Der Comedian schlüpfte in Rollen wie die des schwulen Bauarbeiters, des "Riesenpimmel-Manns" und des Mofa-Rockers.

In "Elton vs. Simon" trat er zwischen 2004 und 2006 in immer neuen Wettkämpfen gegen seinen Moderator-Kollegen an, 2012 wiederholten die beiden ihren Contest in "Elton vs. Simon – Die Show". Von 2005 bis 2006 gehörte er außerdem zum festen Team von "Die Comedy-Falle".

Von 2005 bis 2012 sowie im Jahr 2014 nahm Gosejohann an der "TV total Stock Car Crash Challenge" teil. Dabei konnte er auch zwei Medaillen einheimsen: 2008 gewann er Silber, 2010 nahm er Rodeo-Gold mit nach Hause.

Er ist nicht nur als Comedian bekannt, sondern war auch als Schauspieler in zahlreichen Filmen zu sehen, unter anderem in "Die Nacht der lebenden Loser" (2004), "Die Wilden Hühner" (2006) und "Horst Schlämmer – Isch kandidiere!" (2009).

Im Jahr 2019 war er unter anderem Teil des YouTube-Formats "Patchwork Gangsta". Außerdem war er sowohl Opfer als auch Lockvogel bei "Verstehen Sie Spaß?". Für Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf und ihre Show "Duell um die Welt" ging er auf Reise nach Taiwan. Außerdem war er einer der Gegner des Moderatoren-Teams in der Sendung "Joko & Klaas gegen ProSieben".

Im Jahr 2020 ist der Comedian Teil der ProSieben-Show "Wer schläft, verliert!". Gemeinsam mit sieben weiteren Promis muss er 60 Stunden wach bleiben und danach eine Live-Show bestreiten.

Sein Privatleben hält Gosejohann größtenteils aus der Öffentlichkeit heraus. Von 2006 bis 2012 war in einer Beziehung mit Angela Finger-Erben. Im Mai 2019 ist er Vater eines Kindes geworden – wer die Mutter ist, gab er nicht bekannt.

Simon Gosejohann ‐ alle News

ProSieben

"Wer schläft, verliert!": So funktioniert die neue Promi-Show

von Christian Stüwe
TV, Film & Streaming

Neue Prank-Show "Mein bester Streich": Simon Gosejohann eskaliert im Bettenladen

von Christian Vock
TV, Film & Streaming

Gosejohann-Brüder starten mit neuer Show