Michael Jackson

Michael Jackson ‐ Steckbrief

Name Michael Jackson
Beruf Sänger, Manager, Komponist, Produzent
Geburtstag
Sternzeichen Jungfrau
Geburtsort Gary / Indiana (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 175 cm
Gewicht 61 kg
Familienstand geschieden
Geschlecht männlich
KinderParis Jackson, Prince Michael Jackson
(Ex-) PartnerLisa Marie Presley
Augenfarbe braun
Sterbetag
Sterbeort Los Angeles (USA)
Links www.michaeljackson.com

Michael Jackson ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Sein Leben in einem Steckbrief zusammenzufassen, ist quasi unmöglich. Michael Jackson gilt als "King of Pop", dessen Karriere leider auch außergewöhnlich spektakulär endete.

Michael Jackson wurde 1958 in Gary, Indiana, geboren. Bereits mit sechs Jahren stand er gemeinsam mit seinen Brüdern als "The Jackson Five" auf der Bühne, wurde vom Vater zu Höchstleistungen getrimmt und durfte nie Kind sein. Später, als Erwachsener, schuf er sich vielleicht als Ausgleich dafür sein "Neverland" - ein Freizeitpark-ähnliches Anwesen, einen Kinder-Traum.

Die Jackson-Brüder waren in den 70er-Jahren erfolgreich. Mit 13 wagte Michael Jackson aber bereits erste Solo-Versuche. Seine erste Single "Got to be there" landete 1971 auf Anhieb auf Platz vier der amerikanischen Charts. Der riesige Erfolg als Popstar begann allerdings erst elf Jahre später: Mit der Veröffentlichung des Albums "Thriller". Es ist bis heute das mit 109 Millionen Tonträgern meistverkaufte Album der Welt. Michael Jackson hielt sich fast 20 Jahre lang an der Spitze des Pop-Olymps. 1991 veröffentlichte er das ebenfalls sehr erfolgreiche Album "Dangerous", 1995 folgte "HIStory".

Dann jedoch begann das exzentrische Privatleben des Popstars immer mehr in den Fokus zu geraten. Diskussionen über seine immer weißer werdende Haut, seine immer kleiner werdende Nase, seine Ehen mit Lisa Marie Presley und Deborah Jeanne Rowe, mit der er zwei Kinder hat, wurden lauter. Die Mutter seines dritten Kindes blieb unbekannt. Vor allem aber die Vorwürfe des Kindesmissbrauchs bestimmten in den letzten Lebensjahren des Popstars die Schlagzeilen. Bereits in den 90ern gab es deswegen Ermittlungen, 2003 wurde er angeklagt, 2005 jedoch vollständig freigesprochen.Noch vor einem geplanten Comeback stirbt Jackson am 25. Juni 2009 im Alter von 50 Jahren. Er hatte zu viel Propofol im Blut, ein Narkosemittel, das er sich von seinem Leibarzt zusammen mit anderen Medikamenten verabreichen ließ, um schlafen zu können.

Michael Jackson ‐ alle News

Michael Jacksons Söhne möchten nun selbst durchstarten: Während ihr Vater als King of Pop weltberühmt wurde, starten seine Söhne Blanket und Prince nun eine Karriere als YouTuber.

Die ebenso aufsehenerregende wie umstrittene Dokumentation "Leaving Neverland" war am Samstagabend erstmals im deutschen Fernsehen zu sehen. Darin schildern zwei Männer bis ins letzte Detail, wie sie als Kinder angeblich von Jackson missbraucht worden sein sollen. Obwohl die Dokumentation keine handfesten Beweise liefert, dürften die Schilderungen massiven Einfluss auf das Vermächtnis des "King of Pop" haben.

Noch bevor die Dokumentation "Leaving Neverland" im US-Fernsehen zu sehen war, war sie umstritten: James Safechuck und Wade Robson erzählen, wie Michael Jackson sie als Kinder über Jahre hinweg sexuell missbraucht haben soll. Der Regisseur der Doku musste bereits einen Fehler einräumen, parallel zur Ausstrahlung sind Demonstrationen von Jacko-Fans geplant.

Janet Jackson ist in die "Rock and Roll Roll Hall of Fame" aufgenommen worden. Anlässlich ihrer großen Ehrung gedachte die Sängerin ihrem verstorbenen Bruder Michael Jackson. 

Kanye West, Diana Ross und Barbra Streisand äußerten sich wütend über die Dokumentation 'Leaving Neverland', in welcher Missbrauchsvorwürfe gegen den 'King of Pop' deutlich wurden.

Barbra Streisand hat sich nach ihren kontroversen Aussagen über die Michael-Jackson-Dokumentation "Leaving Neverland" auf Instagram entschuldigt. Dabei wendet sie sich auch direkt an zwei Männer.

Nach der umstrittenen Dokumentation 'Leaving Neverland' und den darin deutlich gewordenen Missbrauchsvorwürfen gegen Michael Jackson sinken die Einnahmen für die Nachkommen des King of Pop.

Schon zu Lebzeiten war Michael Jackson immer wieder dem Vorwurf des Kindesmissbrauchs ausgesetzt. Jetzt beschuldigen Wade Robson und James Safechuck den "King of Pop". Fans wollen den Ruf ihres Idols retten - vor Gericht. 

Seit der Michael-Jackson-Doku "Leaving Neverland" ist der Missbrauchsskandal um den verstorbenen King of Pop Michael Jackson neu entflammt. Wade Robson und James Safechuck beschuldigen die Ikone, sie als Kinder sexuell missbraucht zu haben. Nun wurde auch Aaron Carters Name in diesem Zusammenhang mit ins Spiel gebracht. Wurde er etwa auch missbraucht?

In den USA sorgt eine Dokumentation über Michael Jackson seit geraumer Zeit für Furore. Im April will ProSieben den vierstündigen Film erstmals ausstrahlen. Der Sender hat nun angekündigt, die Ausstrahlung der Doku "Leaving Neverland" mit einer eigenen Spezial-Sendung zu begleiten. 

Nicht nur seine blonde Frisur und die Ringelshirts sind neben der Musik untrennbar mit der Grunge-Ikone Kurt Cobain (1967-1994) verbunden, sondern auch sein Krankenhaushemd. Jetzt wird das Kleidungsstück versteigert.

Durch die Dokumentation "Leaving Neverland" sind neue Pädophilie-Vorwürfe gegen Michael Jackson laut geworden. Eine Reihe großer Radiosender in Kanada will daher vorerst keine Lieder des verstorbenen Musikers mehr spielen.

Zehn Jahre nach dem Tod Michael Jacksons steht der "King of Pop" in den Schlagzeilen wieder ganz oben. Die Dokumentation "Leaving Neverland" gräbt alte Vorwürfe aus. Der Film bietet mehr Fragen als Antworten - aber der Streit um Jacksons Vermächtnis tobt erneut.

Nun schlagen Michael Jacksons Nachlassverwalter zurück. Sie wollen verhindern, dass HBO eine Doku mit Missbrauchsvorwürfen gegen den "King of Pop" ausstrahlt

Pop-Titan Michael Jackson soll zu Lebzeiten minderjährige Jungs sexuell missbraucht haben. Bewiesen wurde das nie. Jackson starb 2009 im Alter von 50 Jahren. Zehn Jahre später sorgt die geplante TV-Ausstrahlung einer Doku über Jacksons angebliche Taten für Aufregung.

Michael Jackson - Super Bowl

Die Musikwelt trauert um James Ingram. Der Soulsänger starb im Alter von 66 Jahren. 

Sie lockte Stars aus der Reserve, verschenkte Milliarden und lebt den amerikanischen Traum: Oprah Winfrey wird am 29. Januar 65 Jahre alt. Das sind die Höhepunkte ihrer beeindruckenden TV-Karriere.

Die einen denken "Oh mein Gott!!!", die anderen "Oh wie toll!!!", doch alle erinnern sich gerne an die 80er Jahre zurück. Willkommen bei einer kleinen nostalgischen Zeitreise zurück in die 80er Jahre.

In der Filmbranche stürzte Harvey Weinstein, im Entertainment Bill Cosby. Doch in der Musikindustrie der USA steht der große #MeToo-Moment noch aus. Nun könnte R. Kelly der erste hochkarätige Sänger werden, den alte Vorwürfe einholen.

In unserer Rubrik #happymonday verrät der Sänger Nico Santos nicht nur, wie man gut in die Woche startet.

Der Münchner Sänger und Songwriter Kaled will mit neuem Sound die Musikwelt aufmischen. Dabei setzt er auf sein eigenes Genre, wie er sagt: urbanen Mundart-Pop. Was das genau sein soll und ob er beim ESC antreten würde, darüber haben wir mit dem Newcomer gesprochen.

Die politische Lage in Chemnitz ist in dieser Woche eskaliert. US-Senator McCain ist gestorben und um Michael Jackson ranken sich auch zehn Jahre nach seinem Tod noch die verrücktesten Mythen. Unsere Videos der Woche.

"Die Simpsons"-Schöpfer Matt Groening hat nun bestätigt, dass sich die Fans nicht getäuscht haben, als sie in einer Episode eine vertraute Stimme erkannt haben wollten.

Beyoncé und Co.: Es ist schwer einen Pop-Musiker zu finden, der nicht von Michael Jackson beeinflusst wurde. Am 29. August 2018 wäre der Musik-Mega-Star 60 Jahre alt geworden.