Joachim Witt

Joachim Witt ‐ Steckbrief

Name Joachim Witt
Beruf Sänger
Geburtstag
Sternzeichen Fische
Geburtsort Hamburg
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Geschlecht männlich
Haarfarbe grau
Augenfarbe blau
Links Website von Joachim Witt

Joachim Witt ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

"Tri Tra Trullala" – ein Songtitel, der nicht unbedingt auf Großes schließen lässt. Falsch gedacht! Im Falle von NDW-Veteran Joachim Witt steckt einiges dahinter.

Der 1949 in Hamburg geborene Musiker hat sich seinen Weg in die Charts hart erarbeitet. Erst probierte er sich unter dem Pseudonym "Julian" aus, dann mit der Rockband Duesenberg. Unter seinem eigenen Namen nahm er Anfang der Achtziger schließlich auf eigene Faust und Kosten sein erstes Album "Silberblick" auf und versuchte es bei unterschiedlichsten Labels unterzubringen. Was auch gelang, nur der Durchbruch ließ auf sich warten.

Am Songmaterial kann es nicht gelegen haben, wie sich später herausstellen sollte: Sobald der Ohrwurm "Goldener Reiter" das erste Mal in der ARD-Sendung "Musikladen" lief, schossen Song und Album in die Charts. Witt wurde zu einem der größten "Neue Deutsche Welle"-Stars der achtziger Jahre und schaffte es, einem Song wie "Tri Tra Trullala (Herbergsvater)" ungeahnte Tiefe zu geben: "Es ist ein penetrantes Spottlied auf sogenannte Autoritäten."

Im April 2014 resümierte der damals 65-Jährige in einem Interview mit der Agentur spot on news: "Das war die Zeit der reduzierten Darstellung. Das war die Maxime. Das war das Lebensgefühl." Aber natürlich ließ dieses Lebensgefühl irgendwann nach. "Hey, hey, hey, er war der Goldene Reiter. Hey, hey, hey, er war ein Kind dieser Stadt. Hey, hey, hey, er war so hoch auf der Leiter. Doch dann fiel er ab": Die Neue Deutsche Welle zerschellte kurz darauf an ihrem eigenen Erfolg.

Witt zog sich nach Portugal zurück, stieg aber auch nach diesem Fall wieder aufs Pferd – mit einem erfolgreichen Comeback in den Neunzigern: Diesmal mit der Single "Die Flut" (1998), die an das Genre "Neue Deutsche Härte" – Aushängeschild: Rammstein – erinnert. Mit dem umstrittenen Video zu "Gloria" landete er außerdem mal wieder in den Schlagzeilen.

Mit seinem Ex-NDW-Kollegen, dem "Sternenhimmel"-Sänger Hubert Kah, verbindet ihn nicht nur die irre Zeit der Achtziger, sondern auch einige gemeinsame Studioaufnahmen ("Terrorist der Liebe"). Vielleicht war er es, der Witt überredete, ins Promi Big Brother Haus zu gehen. Denn tatsächlich: 2016 zog Witt zusammen mit Ben Tewaag und Mario Basler in den Sat.1-Container. Nicht ganz seine Wunsch-Mitbewohner, wie er "Sat.1" gestand: "Ich wäre sehr gerne auf Zarah Leander, Marlene Dietrich und Romy Schneider getroffen." Dort blieb Witt zusammen mit C-Promis wie Ex-Model Natascha Ochsenknecht und Fußballer Mario Basler nur 13 Tage.

Nach längerer Studiopause veröffentlicht Witt im Februar 2022 sein neues Album "Rübezahls Reise". Nachdem Witt sich direkt zu Beginn der COVID-19-Pandemie mit dem Virus ansteckte, brauchte der Musiker lange Zeit, um sich zu erholen, bevor er mit neuer Energie seinem Publikum gegenübertrat. Über sein neues Album verriet Witt dem Webmagazin prisma: "Die Texte sind von der Stimmung her denen ähnlich, die ich immer verfasse. Sie beschreiben einfach meinen Seelenzustand." Mit "Rübezahls Reise" kam das dritte und bisher letzte Album der Trilogie "Rübezahl" und "Rübezahls Rückkehr".

Privat lebt der Hamburger SV-Fan mittlerweile in Potsdam. Seine Heimat Hamburg und die Familie besucht er immer wieder gerne, lebt ansonsten aber eher für sich allein.

Joachim Witt ‐ alle News

Promi Big Brother

Promi Big Brother 2016 – NDW-Star Joachim Witt im Interview: "Du kannst nicht enfliehen"

von Sebastian Struwe
Promi Big Brother

"Promi Big Brother" 2016: Edona James macht sich nackig und zofft sich mit Jessica Plaszka

von Andreas Maciejewski
Promi Big Brother

"Promi Big Brother" 2016 im Live-Ticker: Prinz Marcus von Anhalt muss runter, Edona James zieht blank

von Andreas Maciejewski