Hape Kerkeling

Hape Kerkeling ‐ Steckbrief

Name Hape Kerkeling
Beruf Entertainer, Komiker, Schriftsteller, Schauspieler
Geburtstag
Sternzeichen Schütze
Geburtsort Recklinghausen / Nordrhein-Westfalen
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 183 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe blond
Augenfarbe grau-blau
Links Website von Hape Kerkeling

Hape Kerkeling ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Hape Kerkeling ist einer der bekanntesten deutschen Entertainer. Legendär sind seine Auftritte als Königin Beatrix der Niederlande und als seine erfundene Kultfigur Horst Schlämmer. Kerkeling ist zudem erfolgreicher Buchautor.

Hans Peter Wilhelm - kurz "Hape" - Kerkeling wurde am 9. Dezember 1964 in Recklinghausen geboren und wuchs mit seinem Bruder im ländlichen Stadtteil Bockholt auf. Der Vater war Tischler, die Mutter Floristin. Eine enge Beziehung hatte der kleine Hape zu seiner Großmutter, die im Nachbarort ein kleines Lebensmittelgeschäft führte, in dem Hape seine Nachmittage verbrachte. Sie gab ihm Halt, als Hapes Mutter schwer an Depressionen erkrankte und 1973 Selbstmord beging. Kerkeling war damals erst neun Jahre alt. Sein Kindheitsschicksal verarbeitete Kerkeling später in dem Buch "Der Junge muss an die frische Luft", das 2018 verfilmt wurde.

1984 machte Kerkeling Abitur. Für ihn war damals schon klar: Er will ins Showgeschäft! Schon während der Schulzeit brachte er mit einer Band eine erste Schallplatte heraus, nahm an zahlreichen Talentwettbewerben und Castings teil, unter anderem 1977 als Zwölfjähriger für die Kinderrolle "Dicki" in dem später legendären Loriot-Sketch "Weihnachten bei Hoppenstedts", die allerdings ein Mädchen bekam.

Kurz vor dem Abi hatte Kerkeling 1983 den Kabarettpreis "Scharfrichterbeil" gewonnen und begann im Anschluss unter anderem beim WDR und BR zu arbeiten. Zwei Jahre später bekam er seine erste Ulk-Show "Känguru" und entwickelte erste Comedy-Charaktere, wie das Vorschulkind Hannilein.

Seinen Durchbruch hatte Kerkeling 1989 mit der Show "Total normal", für die er mit der Goldenen Kamera, dem Adolf-Grimme-Preis und dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet wurde. In der Show sang und scherzte Kerkeling auf vollkommen neue Art, trat vor allem verkleidet in Aktion und sprengte sowohl Bundes-Pressekonferenzen als auch Staatsbesuche - beispielsweise als niederländische Königin Beatrix. 1994 wechselte Kerkeling mit dem Show-Konzept zu RTL und benannte die Sendung "Cheese". 1999 setzte er sein Konzept bei Sat.1 unter dem Titel "Darüber lacht die Welt" fort.

Kerkelings Guerilla-Aktionen erlangten Kult-Status - ob als polnischer Opernsänger, der mit "Hurz"-Ausrufen sein Publikum künstlerisch auf die Probe stellt, oder als neuer litauischer Trainer Albertas Klimawiszys, der einen österreichischen Fußball-Verein brüskiert.

Zeitgleich begann auch Kerkelings Moderationskarriere großer Show-Formate: 1989 bis 1991 führte er in der ARD durch den Deutschen Vorentscheid zum Grand Prix d'Eurovision de la Chanson. Es folgten später unter anderem "Stars in der Manage", der Deutsche Fernsehpreis, die Verleihung der Goldenen Kamera oder auch "Let's Dance".

1993 erschien Kerkelings erster Film "Kein Pardon" - Kerkeling schrieb das Drehbuch, war Regisseur und Hauptdarsteller. Im Fernsehen folgten erste Kurzfilme, wie "Willi und die Windzors" und "Die Oma ist tot".

Ab 2005 trat Kerkeling zudem vermehrt mit seinen von ihm erschaffenen Kunstfiguren in Erscheinung, unter anderem als Schlagerdiva Uschi Blum, als rasender Reporter Horst Schlämmer oder als niederländische Paartherapeutin Evje van Dampen. Er trat damit in TV-Shows auf, interviewte Prominente und ging mit eigenen Bühnenprogrammen auf Tournee.

2006 zog sich Kerkeling ein wenig aus dem Show-Geschäft zurück und begann mit der Veröffentlichung von Büchern. Das Werk "Ich bin dann mal weg" über seine Pilgerreise auf dem Jakobsweg im Jahr 2001 wurde das meistverkaufte Buch des Jahres 2006 und 2015 verfilmt. Zum ersten Mal sprach Kerkeling damals auch öffentlich über den tragischen Tod seiner Mutter.

2009 erschien wieder ein Kerkeling-Film, "Horst Schlämmer – Isch kandidiere". 2011 folgte die Musical-Version seines ersten Filmes "Kein Pardon".

2014 kündigte Kerkeling seinen Rückzug aus dem Fernsehen an. In den folgenden Jahren arbeitete er als Kolumnist. Die Rückkehr folgte sieben Jahre später: 2021 spielte er neben Michael Bully Herbig den Teufel in der bayerischen Kino-Komödie "Der Boandlkramer und die ewige Liebe". Im selben Jahr erschien zudem sein Buch "Pfoten vom Tisch – Meine Katzen, andere Katzen und ich" über die seelenheilenden Kräfte der Vierbeiner. Und der Sender VOX spendiert dem Entertainer noch im Herbst 2021 gleich zwei Shows, die sich mit zwei seiner größten Leidenschaften beschäftigen: seine Katzen und das Reisen. Der Name der Sendungen: "Hape und die 7 Zwergstaaten" und "Ein Abend mit Hape Kerkeling".

Erfolgreich ist der Alleskönner auch als Synchronsprecher, er ist beispielsweise die deutsche Stimme des Pandabären Po in den "Kung Fu Panda"- Filmen. Außerdem vertonte er den Schneemann Olaf in der "Die Eiskönigin"-Reihe.

1991, Kerkeling war damals 27 Jahre alt, outetet ihn der Regisseur Rosa von Praunheim im Fernsehen gegen seinen Willen als homosexuell. Der Entertainer war fast dreißig Jahre mit dem italienischen Regisseur und Autor Angelo Colagrossi liiert. 2011 kam der Komiker mit Dirk Henning zusammen, seit 2017 sind die beiden verheiratet. Das Paar lebt in Bonn und in Umbrien, Italien.

Hape Kerkeling ‐ alle News

Kritik Schlagerboom 2021

Silbereisen lädt zu dreistündigem Wahnsinn: "Das ergibt alles keinen Sinn"

von Robert Penz
Galerie Stars

Comeback eines Multitalents: Die Bilderbuch-Karriere von Hape Kerkeling

Unterhaltung

Termin steht fest: Hape Kerkeling gibt sein TV-Comeback

Video Stars

Hape Kerkeling verrät: "Meine Haare sind mit Wasserstoffperoxid gefärbt"

TV

Hape Kerkeling meldet sich gleich mit zwei neuen Sendungen zurück

TV

TV-Comeback: Hape Kerkeling gibt Karl Lauterbach gut gemeinte Tipps

Vox

Kerkeling kehrt früher zurück als erwartet: TV-Comeback wohl noch in diesem Jahr

Unterhaltung

Wird Hape Kerkeling Gast-Juror beim "Supertalent" von RTL?

Stars

Er ist dann mal miau: Hape Kerkeling veröffentlicht Katzenbuch

Das Supertalent

Spekulationen zufolge wird Lukas Podolski Teil der neuen Jury

Streaming-Tipps

Der Boandlkramer ist zurück: Das sind die Streaming-Highlights der Woche

Video Komödie mit Bully Herbig

Trailer zu "Der Boandlkramer und die ewige Liebe"

TV-Comeback

Nach sechs Jahren Pause: RTL holt Hape Kerkeling für Serie zurück

Musik

Bläck Fööss: Jubiläumsalbum mit großem Staraufgebot

Stars

Comeback nach sechs Jahren: Kerkeling zeigt sich wieder im TV

Video Stars

Nach dem Karriereende: Hape Kerkeling kehrt für Silbereisen-Show zurück ins TV

Video Kino

Michael "Bully" Herbig und Hape Kerkeling erstmals gemeinsam in einem Kinofilm

Coronakrise

Abgeriegelter Komplex in Grevenbroich: Fünf Corona-Infizierte und eine Leiche

Interview

Interview mit Hape Kerkeling zu seiner Sprecherrolle in "Die Eiskönigin 2"

von Daria Raegany
Kerkeling als Politiker?

Hape Kerkeling hätte auch politische Karriere machen können

Video Stars & Prominente

Hape Kerkeling haut bei "GQ Men of the year"-Awards ordentlich drauf

Stars & Prominente

Hape Kerkeling: Politischer Rundumschlag bei "GQ Men of the year"-Awards

Kino

Comedypreis für Kinofilm über Hape Kerkelings Kindheit

Wer wird Millionär?

20 Jahre "Wer wird Millionär?" - 20 Fakten zum Quiz-Dauerbrenner

Kritik The Masked Singer

"The Masked Singer": Applaus für Heinz Hoenig, Shitstorm für Faisal Kawusi wegen Merkel-Witz