Francine Jordi

Francine Jordi ‐ Steckbrief

Name Francine Jordi
Beruf Sänger, Moderator
Geburtstag
Sternzeichen Krebs
Geburtsort Richigen bei Worb (Schweiz)
Staatsangehörigkeit Schweiz
Familienstand geschieden
Geschlecht weiblich
Haarfarbe kastanienbraun
Links www.francinejordi.ch

Francine Jordi ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Francine Jordi ist zweifellos eine der schönsten Schweizer Musikexporte. Die 1977 in der 21.000-Einwohner-Stadt Richigen geborene Sängerin beglückte das deutsche TV-Publikum ab dem 12. September 2015 bis 2016 neben Alexander Mazza als Moderatorin der "Stadlshow" in der ARD. Es handelte sich dabei um den Nachfolger des "Musikantenstadl", der von Andy Borg moderiert wurde. Im alten wie neuen Format traten Stars der Schlager- und Volksmusik auf.

Francine Jordi kennt die Bühne bereits seit ihrer Kindheit: Bereits im zarten Alter von 10 Jahren sang sie, meist bei Tourismus-Veranstaltungen. Gemeinsam mit ihrer Schwester war sie Teil der Gospel Four.

Musik sollte an erster Stelle bleiben: Jordi studierte Gesang und Klavier, ehe sie 1998 beim "Grand Prix der Volksmusik" antrat und sofort einschlug: Die Schöne gewann den Wettbewerb. Ein paar Jahre später war es an der Zeit, nach Höherem zu streben: 2002 vertrat Francine Jordi die Schweiz beim Eurovision Song Contest in Tallinn, musste jedoch stark sein: Über den drittletzten Platz kam die Sängerin und Komponistin mit dem Lied "Dans le jardin de mon âme" (auch in der deutschen Version vorhanden: "Im Garten meiner Seele") nicht hinaus. 2004 gelang der Künstlerin mit dem Lied "Träne", das sie mit ihrem späteren Lebensgefährten Florian Ast sang, ein Volltreffer: es gab dafür die Platin-Schallplatte. Doch die Volksmusik allein reichte Jordi nicht: Sie erweiterte ihre musikalische Bandbreite mit Schlager und Swing. 2006 probierte sie sich in "Die größten Schweizer Hits" als Co-Moderatorin.

2007 wechselte Francine Jordi das Gefilde und gab ihr Operndebüt in der "Zauberflöte". Ein Jahr später moderierte sie wieder: Jordi führte durch den "Grand Prix der Volksmusik 2008".

Mit nur 39 Jahren bekam die Schweizerin 2017 die schlimme Diagnose Brustkrebs. Trotz Operation, Chemo und Bestrahlungen ließ Jordi sich nichts anmerken und blieb in der Öffentlichkeit präsent. Erst nachdem sie die Behandlung gut überstanden hatte erzählte sie von ihrer Erkrankung.

Privat war der Star von 2009 bis 2011 mit dem Radsportler Tony Rominger verheiratet, von 2011 bis 2012 mit Sänger Florian Ast liiert. Insgesamt hat Jordi bereits 13 Alben veröffentlicht.

Francine Jordi ‐ alle News

Diagnose war ein Schock: Sängerin spricht erstmals über Erkrankung.

Nach schwachen Quoten und harscher Kritik an der bereits abgesetzten "Stadlshow" steht Moderator Alexander Mazza (43) auch für die Silvester-Ausgabe der Sendung nicht mehr zur Verfügung.

Zweimal hatte Deutschland beim länderübergreifenden TV-Rate-Duell "Spiel für dein Land" bereits die Nase gegenüber seinen Alpennachbarn vorn. Doch Christine Neubauer und Horst Lichter starteten bei der dritten Auflage schwach und bauten dann kontinuierlich ab.

Aus Altbewährtem mach neu Angestrichenes: Das Bayerische Fernsehen, ORF und SRF gönnen ihrem "Musikantenstadl" eine Rundumerneuerung. "Stadlshow" heißt das Ganze jetzt. Das neue Konzept hakt noch ein bisschen, geht auf – irgendwie.

Der "Stadl" bekommt gleich zwei neue Gesichter: Die Schweizer Sängerin Francine Jordi und der deutsche Moderator Alexander Mazza übernehmen die Neuauflage der Show. Wie genau die Modernisierung vonstatten gehen soll, lassen die Sender weiter im Dunkeln.