Bürger Lars Dietrich

Bürger Lars Dietrich ‐ Steckbrief

Name Bürger Lars Dietrich
Bürgerlicher Name Lars Dietrich
Beruf Entertainer, Komiker, Moderator, Musiker, Schauspieler
Geburtstag
Sternzeichen Wassermann
Geburtsort Potsdam, Brandenburg
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 180 cm
Familienstand ledig
Geschlecht männlich
Haarfarbe braun
Augenfarbe blau

Bürger Lars Dietrich ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Bürger Lars Dietrich ist ein deutscher Entertainer, Musiker und Schauspieler. Einem größeren Publikum wurde er unter anderem als Co-Moderator in der TV-Sendung "Vivasion" des Senders VIVA und später als Comedian in "Die Wochenshow" in Sat.1 bekannt.

Lars Dietrich wurde 1973 in Potsdam in Brandenburg geborgen. Den Namenszusatz "Bürger" wählte er, weil man so oft von der Polizei in der DDR angeredet wurde.

Nach der Schule machte Bürger Lars Dietrich eine klassische Ballettausbildung an der renommierten Palucca Hochschule für Tanz in Dresden, die er später an der Staatlichen Ballettschule in Berlin abschloss. Außerdem tanzte Dietrich am Berliner Metropol-Theater, bevor er 1992 in den DEFA-Studios in Babelsberg als Stuntman arbeitete.

Größere Bekanntheit erreichte Bürger Lars Dietrich 1995 als Co-Moderator an der Seite von Stefan Raab in der TV-Sendung "Vivasion" des Musiksenders VIVA. Mit seiner ersten Single "Mädchenmillionär" (1994), der Neuauflage zu "Ein Bett im Kornfeld" (1995) mit Stefan Raab & Die Bekloppten feat. "Onkel Jürgen" Drews und vor allem dem Song "Sexy Eis" (1996), einer Coverversion von Dr. Hooks Lied "Sexy Eyes", wurde Bürger Lars Dietrich deutschlandweit berühmt.

Anlässlich des 25. Geburtstages der "Sendung mit der Maus" veröffentlichte er zusammen mit Stefan Raab "Hier kommt die Maus". Außerdem schrieb Bürger Lars Dietrich den Song zum 20-jährigen Jubiläum der ZDF-Sendung "Löwenzahn" im Jahr 2000.

Aus dem Fernsehen kennt man Bürger Lars Dietrich vor allem aus der Satire-Sendung "Die Wochenshow", die von 1996 bis 2002 in Sat.1 ausgestrahlt wurde. Danach war der Entertainer unter anderem mit Gastauftritten in "Die ultimative Chartshow" bei RTL zwischen 2002 und 2007 sowie ab 2008 als Moderator in der KiKa-Show "Dein Song" zu sehen.

Weitere Einsätze hatte Dietrich in den Comedy-Shows "Frei Schnauze XXL" und "Genial daneben". In der Serie "Es kommt noch dicker" spielte er 2012 neben Wolke Hegenbarth. Danach ging der gebürtige Potsdamer mit seinem Bühnenstück "Dietrichs Demokratische Republik" auf Tour. 2015 war Bürger Lars Dietrich Juror der Sat.1-Castingshow "Got to Dance Kids".

Neben diversen Musik- und TV-Tätigkeiten arbeitet Dietrich auch regelmäßig als Sprecher – ob für Werbespots, die deutsche Fassung des Animationsfilms "Gnomeo und Julia" (2011) oder das Hörbuch zu seinem 2009 erschienenen Buch "Schlecht Englisch kann ich gut".

Für seine Doppel-Moderation mit Marti Fischer in der Musik-Comedy-Show "Leider laut" (KIKA/ZDF) ist Bürger Lars Dietrich 2020 mit dem Grimme-Preis Spezial im Wettbewerb Kinder & Jugend ausgezeichnet worden.

Im März 2020 wurden Vermutungen laut, dass Dietrich unter der Maske des Chamäleons in der zweiten Staffel der ProSieben-Rateshow "The Masked Singer" stecken könnte. Er wurde verdächtigt Dieter Hallervorden zu imitieren, was aber gar nicht nötig war, denn Didi Hallervorden höchstpersönlich steckte in dem schillernden Kostüm.

Dietrich ist seit 2002 mit der Schauspielerin Türkiz Talay zusammen. Das Paar lebt mit den beiden gemeinsamen Kindern in Berlin.

Bürger Lars Dietrich ‐ alle News

Unterhaltung

"The Masked Singer": Dieser Star steckte unterm Chamäleon-Kostüm

Stars & Prominente

Sonya Kraus im Beautytalk: "Ich mag mich auch ungeschminkt"