Jahreshoroskop Steinbock 2017 - Horoskop 2017 für Steinbock

In Kooperation mit

Unser Jahreshoroskop Steinbock hilft Ihnen, sich optimal auf das Jahr vorzubereiten. Was wird für das Sternzeichen Steinbock wichtig, worauf müssen Sie besonders achten?

Der Herbst ist Ihre beste Zeit

Im ersten Halbjahr zeigen Sie sich ungewohnt sprunghaft, es fällt Ihnen schwer, eine klare Linie zu finden. Sie möchten sich ausleben, Uranus bringt Unruhe, aber auch neue Lebensfreude. Ab Oktober sind Sie wieder gewohnt zuverlässig.

Liebe

Bis Juni fordern Mars und Venus Sie ganz schön heraus. Sie beanspruchen mehr Freiraum oder verlieben sich vielleicht sogar in jemand anderen. Jetzt heißt es, nichts überstürzt entscheiden, sondern die Ruhe bewahren. Genießen Sie das Zwischenhoch im April, das stärkt Sie auch für den unruhigen Mai. Im Sommer stehen Grundsatzdiskussionen auf dem Programm. Doch diese bieten auch eine Chance: Sie können ansprechen, was Sie stört, strittige Punkte klären, kommen sich dadurch wieder näher. Spätestens im September ist der Spuk dann vorbei. Sie ordnen Ihre Gefühle, entdecken Liebe und Erotik neu. Auch Familienplanung ist im Herbst begünstigt, Jupiter schafft neue Harmonie. Sie erkennen: Das schwierige erste Halbjahr hat letztlich die Beziehung sogar gestärkt und Sie beide noch näher zusammengebracht. Sie haben wieder mal bewiesen: Wenn es darauf ankommt, sind Sie füreinander da, Sie gehen auch durch schwierige Zeiten als Paar. Der Lohn: Im November empfinden Sie den Sex als herrlich prickelnd, Sie fühlen sich wieder wie frisch verliebt. Die Advents- und Weihnachtszeit wird wunderbar romantisch, jetzt zählt ganz klar das Wir. Für Singles gilt: Sie starten ganz schön flirtlustig ins Jahr, so kennt man die sonst so zurückhaltenden Steinböcke ja gar nicht. Im März/April lassen Sie sich auf eine heiße Affäre ein, riskieren dabei erstaunlich viel. Im Mai kommen Sie dann ins Grübeln, ob Sie das Ganze wirklich glücklich macht. Im Juni erkennen Sie genau, ob Ihr Lover zu Ihnen passt, Sie beide dauerhaft gut harmonieren. Sie wollen 2017 eigentlich solide sein, doch Jupiter und Uranus machen es ziemlich schwer, eine klare Linie zu finden. Zu sehr reizt Sie auch im Sommer ein One-Night-Stand. Sie wollen sich noch mal so richtig ausleben, bevor Sie ab September ruhiger werden. Im Herbst fällt es Ihnen leichter, sich auf ein Gegenüber zu konzentrieren, diesen Mann auch richtig an sich heranzulassen. Halten Sie vom 21. September bis 14. Oktober die Augen auf: Venus und Mars servieren Ihnen nun einen echten Traumpartner auf dem Silbertablett. Und das Schöne ist: Eine Beziehung, die Sie jetzt eingehen, dürfte von Dauer sein. Am Ende des Jahres kommt doch wieder der typische Steinbock zum Vorschein, der glücklich ist, jemanden an seiner Seite zu wissen, mit dem er die konkrete Zukunft planen kann.

Erfolg

Dieses Jahr sind Ihnen Ihre typischen Steinbock-Eigenschaften Pragmatismus und Realismus besonders dienlich. Denn Uranus bringt öfter spontane Planänderungen und kurzfristige Unruhe. Da hilft Ihnen Ihr kühler Kopf, die Lage richtig einzuschätzen, umsichtig zu handeln und so das Beste für sich herauszuholen. Schon im Januar können Sie ein wichtiges Projekt entscheidend vorantreiben, Merkur unterstützt Sie prächtig. Arbeitsintensiv läuft es im Februar, jetzt geht es nicht ohne Überstunden. Im März/April können Sie Ihre Ideen gut umsetzen, beweisen zudem viel Durchsetzungsvermögen. Kreatives klappt im April und Juni super, während Sie im Herbst auf Messen und bei allen Themen rund um Marketing und PR glänzen. Ab Oktober überträgt man Ihnen mehr Verantwortung und in dem Zusammenhang handeln Sie auch bessere Konditionen aus. Das motiviert für den Jahresendspurt. In Sachen Finanzen gilt: Eigentlich agieren Sie als typischer Steinbock finanziell zurückhaltend und vorausschauend. Doch bis Oktober ist es nicht leicht, Kosten einzudämmen. Jupiter und Uranus bringen unerwartete Situationen, die es schon mal notwendig machen, Ihre Rücklagen anzugreifen. Dabei beginnt alles so gut: Im Januar/Februar sind Gewinne drin, doch von Mitte März bis Mitte Mai brauchen Sie mehr Geld als erwartet, kaufen überteuert. Größere Anschaffungen besser erst ab Mitte Mai tätigen. Im Sommer bietet Merkur dann die Möglichkeit, Schulden abzubauen und neue Geldquellen aufzutun. Verkäufe bei Onlinebörsen oder auf Flohmärkten laufen gut und füllen die Kasse auf. Im Oktober bei Einkäufen besonders auf die Qualität achten. Sparen Sie nicht an der falschen Stelle, jetzt gilt das Motto: Wer billig kauft, kauft zweimal. Ab 17. Oktober beschert Merkur dann einen goldenen Jahresausklang. Sie finden das beste Angebot zum günstigsten Preis, können Vertragliches erfolgreich nachverhandeln und sogar eine Gehaltserhöhung herausschlagen.

Gesundheit

Mit allerhand guten Vorsätzen starten Sie ins Jahr 2017, sind auch mental sehr stark. Was im Januar im Alltag und beim Sport wie von selbst klappt, könnte jedoch im Februar schon mal zu viel werden. Jetzt brauchen Sie mehr Wellness und vitaminreiche Kost. Langwierige Erkältungen könnten Sie plagen, meiden Sie Zugluft und Kälte und pflegen Sie sich mehr. Im Frühjahr bauen Sie auf, Sie fühlen sich besser und profitieren von Massagen, Kuren und kleinen Auszeiten mehr als sonst. Neptun verleiht ein untrügliches Gespür für Ihren Körper und dessen Bedürfnisse. Im Juni/Juli entschleunigen Sie, regenerieren gut, sollten körperlich Anstrengendes möglichst auf den Herbst verschieben. Im September/Oktober bringt Mars ein Plus an Kraft, ab 11. Oktober bauen Sie dank Jupiter generell eine bessere Kondition auf, und gesundheitliche Schwächen ab.

Liebe, Hochzeit, Babyglück?

Gratis Telefonberatung

Einfühlsame Astrologen, Kartenleger und Hellseher schauen in Ihre Zukunft!

Hier geht’s zur Gratisberatung
Wählen Sie Ihr Horoskop

Erfahren Sie auf einen Blick, was die Sterne heute für Sie bereithalten.

Wann können Sie mit einer Glückssträhne rechnen, wann ist eine Pause nötig?

Was wünschen Sie sich diesen Monat? Und was davon geht in Erfüllung?

Die Sterne verraten Ihnen, wann Sie die Augen offen halten sollten.

Die Sterne verraten Ihnen, wann Sie die Augen offen halten sollten.

Das sind Ihre Aussichten für Liebe, Beruf, Geld und Gesundheit.

Der Blick in die Sterne fasziniert die Menschen seit jeher. Bereits in der frühen Antike ließen sich Könige und Militärs von Astrologen beraten, bevor sie wichtige Entscheidungen trafen. Die unterschiedliche Anordnung der Himmelskörper, die mal mehr, mal weniger hell scheinen, übt bis heute eine magische Anziehungskraft auf die Menschen aus. Daher ist es nicht verwunderlich, dass neben Tarot-Karten und Orakeln Horoskope zu den wichtigsten Werkzeugen der Zukunftsdeutung gehören. Horoskope ermöglichen aber nicht nur einen Blick in die Zukunft, sie dienen auch dazu, den Charakter eines Menschen zu ergründen.

Basierend auf Ihrem Sternzeichen und den Bewegungen der Planeten bekommen Sie mit unserem Jahreshoroskop einen Überblick darüber, was Ihnen das kommende Jahr bringen wird. Pünktlich zum Jahreswechsel stellen wir Ihnen unser kostenloses Jahreshoroskop zur Verfügung.

Was ist ein Jahreshoroskop?

Unsere Jahreshoroskope verraten Ihnen, mit welchen Ereignissen, Chancen und Risiken Sie im kommenden Jahr tendenziell rechnen können. Für jedes der zwölf Sternzeichen wird ein eigenes Jahreshoroskop erstellt, das dessenindividuellen Eigenschaften berücksichtigt und somit speziell auf Widder, Löwe und Co. angepasst ist. Ein Jahreshoroskop eignet sich hervorragend, um langfristige Entwicklungen abschätzen zu können. Geht es mit der Karriere in den kommenden 365 Tagen voran? In welche Richtung wird sich die Beziehung entwickeln? Alle großen Themen, die Sie über einen längeren Zeitraum beschäftigen, werden im Horoskop behandelt. Für kleinere Zeiträume können Sie einen Blick in unser Monatshoroskop werfen. Das Tageshoroskop bietet Ihnen einen Ausblick auf die bevorstehenden 24 Stunden. So wissen Sie stets, was Ihnen der nächste Tag ungefähr bringt.

Unsere Jahreshoroskope thematisieren die Lebensbereiche

Für die Erstellung der Jahreshoroskope schauen sich unsere Experten genau die Konstellationen der Planeten zueinander sowie ihre Positionen im weiteren Verlauf des Jahres an. Aus diesen Informationen lassen sich dann Rückschlüsse für Ihr Sternzeichen ziehen. Um die Informationen nicht zu allgemein halten zu müssen, sind die Texte in drei Kategorien unterteilt: Gesundheit, Liebe und Geld. So erhalten Sie für die wichtigen Bereiche des Lebens Prognosen, die Ihnen sagen, was das bevorstehende Jahr tendenziell bringt. Der große Vorteil unseres Jahreshoroskops ist, dass es langfristige Planung ermöglicht. Somit haben Sie die Möglichkeit, sich besser auf die Zukunft einzustellen und Ihre Pläne entsprechend anzupassen. Wem der Bereich Liebe im Jahreshoroskop zu kurz kommt, dem steht unser Partnerhoroskop zur Verfügung. Basierend auf den Charaktereigenschaften, die man typischerweise jedem Sternzeichen zuschreibt, verrät es Ihnen beispielsweise, wann die beste Zeit für romantische Begegnungen ist und was sie tun können, um mit dem Sternzeichen Ihres Partners zu harmonieren.

Das Jahreshoroskop basiert auf den westlichen Sternzeichen

Die Sternzeichen, so wie wir sie heute kennen, stammen aus der westlichen Astrologie. Dort wurden die verschiedenen Sternenformationen gedeutet und, angelehnt an die Figuren, die sich ergeben, wenn man die Gestirne mit gedachten Linien verbinden, als Wassermann, Skorpion und Co. benannt. Jedes Sternzeichen umfasst ungefähr 30 Tage, zu jedem gibt es verschiedene Sagen, die überwiegend aus der griechischen Antike stammen. Zu welchem Tierkreiszeichen Sie gehören, bestimmt der Tag Ihrer Geburt. Wenn Sie beispielsweise das Sternzeichen Schütze haben, bedeutet dies, dass bei Ihrer Geburt die Sonne im Sternzeichen Schütze stand, was von Ende November bis Ende Dezember der Fall ist. Diese Einteilung ist die Grundlage für unser Jahreshoroskop.

Auch in anderen Kulturen, etwa in China, kennt man astrologische Deutungen. Viele Astrologieinteressierte kennen neben ihrem westlichen Sternzeichen auch ihr chinesisches – etwa Büffel, Drache oder Schlange. Im Unterschied zu den westlichen Sternzeichen orientiert sich die chinesische Astrologie nicht an Sternbildern und Planetenkonstellationen, sondern basiert auf kalendarischen Berechnungen und traditionellen Harmonielehren. Auch um die Entstehung der chinesischen Tierkreiszeichen ranken sich viele Sagen. Eine der verbreitetsten ist, dass Buddha, bevor er die Welt verließ und ins Nirwana einzog, noch einmal alle Tiere zu sich rief. Er vergab die Jahresnamen in der Reihenfolge, in der die zwölf Tiere bei ihm eintrafen. Demnach kam die Ratte als erstes, das Schwein dagegen aber zuletzt an die Reihe.