• Überwältigender und berührender Anblick für Prinz Charles und Herzogin Camilla.
  • Sie besuchten am Donnerstag eine Trauerstätte, an der Blumen und Gaben in Gedenken an den verstorbenen Prinz Philip gesammelt worden waren.
  • Fotos zeigen die Royals vor einem riesigen Blumenmeer.

Mehr Neuigkeiten rund um die Royals finden Sie hier

Die Nachricht des Todes von Prinz Philip versetzte die Welt vergangene Woche in Schock und Trauer. In Großbritannien begannen tausende Menschen an öffentlichen Orten wie dem Buckingham Palace Blumen im Gedenken an den verstorbenen Royal niederzulegen.

Wie groß die Anteilnahme am Tod des Ehemannes von Queen Elizabeth II. ist, durften Prinz Charles und Herzogin Camilla während eines Spaziergangs in den privaten Gärten von Marlborough House erfahren. Der Sohn des verstorbenen Prinzgemahls und seine Frau besuchten am Donnerstag in London das Meer aus Blumen, das Royal-Fans dem Herzog von Edinburgh gewidmet hatten.

Wie Bilder des Besuches zeigen, war das Paar von dem Anblick sichtlich gerührt. Insbesondere Prinz Charles schien sogar mit den Tränen zu kämpfen.

Prinz Charles zeigte sich von der Anteilnahme für den Tod seines Vaters deutlich gerührt.

Die Blumen, Beileidsbekundungen und anderweitigen Gaben wurden laut der britischen "Daily Mail" von Palastmitarbeitern vor dem Buckingham Palast sowie in umliegenden öffentlichen Parks eingesammelt und zum Hauptsitz der Commonwealth Foundation transportiert. Das Blumenmeer, das sich dadurch auf dem Gelände gebildet hat, ist enorm.

Camilla und Charles zeigen sich gerührt von Spielzeugauto

Vor allem ein niedergelegter Gegenstand schien das Interesse von Prinz Charles geweckt zu haben. Das Paar hielt vor einem olivgrünen Spielzeugauto inne: einem Land Rover, das als Lieblingsauto von Prinz Philip galt.

Prinz Charles und Herzogin Camilla nehmen ein Spielzeugauto, dass im Gedenken an den verstorben Prinz Philip abgestellt wurde, in Augenschein.

In einem solchen wird sein Leichnam am Samstag zur St George's Chapel gefahren, in der um 15 Uhr die Trauerfeier mit einer Schweigeminute beginnt. Insgesamt 30 Gäste dürfen der Trauerfeier beiwohnen.

Neben der britischen Monarchin werden unter anderen die gemeinsamen Kinder des Paares samt Partnern erwartet: Prinz Charles und Herzogin Camilla, Prinzessin Anne, Prinz Andrew sowie Prinz Edward und Sophie von Wessex.

Letztere werden begleitet von ihren Kindern Louise und James. Prinz Andrews Töchter, Prinzessin Beatrice mit Ehemann Edoardo Mapelli Mozzi und Prinzessin Eugenie mit Ehemann Jack Brooksbank, nehmen ebenfalls Abschied.

Prinz William und Herzogin Kate sowie Prinz Harry erscheinen ohne Kinder. Harrys schwangere Ehefrau, Herzogin Meghan, reiste nicht an. Sie blieb mit Sohn Archie in den USA.  © 1&1 Mail & Media/spot on news