Der Twitter-Account von Prinz Charles und Herzogin Camilla wurde umbenannt. Bei der neuen Social-Media-Strategie dienten offenbar Prinz William und Herzogin Kate als Vorbilder.

Mehr News von den britischen Royals lesen Sie hier

Prinz Charles und Herzogin Camilla halten die Anhänger der britischen Königsfamilie in den sozialen Medien über ihre Aktivitäten auf dem Laufenden.

An ihrem Twitter-Account haben sie nun eine Änderung vornehmen lassen: Statt wie bisher unter "Clarence House" werden ihre Tweets nun unter ihren Namen "The Prince of Wales and The Duchess of Cornwall" (zu Deutsch: "Der Prinz von Wales und die Herzogin von Cornwall") abgesetzt.

Lob von den Fans: Neuer Name ist "viel persönlicher"

Die Fans der Royals zeigten sich begeistert von der neuen Namensänderung. "Ich mag den Namen, er ist viel persönlicher", twitterte ein User.

"Endlich haben sie es auch getan", schrieb eine andere Person und bezog sich dabei auf Prinz William. Denn Herzogin Kate und Prinz William hatten diesen Schritt bereits im Mai getätigt und ihren Namen von "Kensington Palace" in "The Duke and Duchess of Cambridge" ("Der Herzog und die Herzogin von Cambridge") geändert, um ihren Accounts auf Twitter und Instagram eine persönlichere Note zu verleihen, wie die britische "Daily Mail" erklärt.

Auf Instagram sind Prinz Charles und Herzogin Camilla noch immer unter "Clarence House" vertreten.

Schloss Windsor nach dem Corona-Lockdown wieder geöffnet

Am Donnerstag (23. Juli) konnte Prinz Charles eine freudige Botschaft via Twitter verkünden.

In einer Audiobotschaft erklärte er, dass die meisten Paläste und Galerien des Royal Collection Trust nach dem Corona-Lockdown wieder geöffnet sind. Dazu gehört auch das Schloss Windsor.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Warum Prince Charles ständig erbt

Prinz Charles hat vergangenes Jahr eine Menge Geld geerbt. Dabei weiß er teilweise vermutlich nicht mal, wo es genau herkommt. Vorschaubild: picture alliance/SvenSimon © RTL Television