Andrea Petkovic ist bei den Australian Open ausgeschieden. In der zweiten Runde brach sie nach gewonnenem ersten Satz in der Hitze von Melbourne komplett ein. Angelique Kerber machte es deutlich besser. Jetzt wartet auf die ehemalige Nummer eins eine starke Gegnerin.

Mehr News zu den Australian Open 2018

Andrea Petkovic ist bei den Australian Open nach einem unerklärlichen Leistungseinbruch in der zweiten Runde ausgeschieden.

Die 30 Jahre alte Tennisspielerin aus Darmstadt verlor am Donnerstag in Melbourne gegen die Amerikanerin Lauren Davis nach einem skurrilen Spielverlauf 6:4, 0:6, 0:6.

Bei Temperaturen von etwa 37 Grad musste sich die Hessin nach 1:40 Stunden geschlagen geben und schied damit als sechste von anfangs sieben deutschen Spielerinnen in Melbourne aus.

"Ich habe sehr gut angefangen und mich super bewegt, dann war die Energie weg", sagte Petkovic und konnte das deprimierende Ergebnis der letzten beiden Sätze aber auch nicht wirklich erläutern. "Ich versuche es mir selbst zu erklären, ich wollte, aber es ging einfach nicht", sagte die ehemalige Weltranglisten-Neunte und fügte an: "Ich mache jetzt einen auf Amnesie und lösche die letzten zwei Sätze aus."

Kerber siegt - jetzt wartet Scharapowa

Deutlich besser machte es Angelique Kerber. Die ehemalige Nummer eins der Welt gewann gegen Donna Vekic und trifft nun am Samstag auf die fünfmalige Grand-Slam-Siegerin Maria Scharapowa.

Kerber entschied das Duell mit der Kroatin, die seit dieser Saison von ihrem Ex-Coach Torben Beltz trainiert wird, klar mit 6:4, 6:1 für sich.

Nach einer Stunde und zehn Minuten verwandelte die Kielerin an ihrem 30. Geburtstag ihren ersten Matchball.

Scharapowa schlug die an Nummer 14 gesetzte Anastasija Sevastova aus Lettland 6:1, 7:6 (7:4). Kerber ist die einzige von anfangs sieben deutschen Tennisspielerinnen in der dritten Runde.

Muguruza und Konta scheitern

Für zwei Mitfavoritinnen sind die Australian Open hingegen beendet: Wimbledonsiegerin Garbiñe Muguruza aus Spanien und die an Nummer neun gesetzte Britin Johanna Konta scheiterten.

Muguruza musste sich Hsieh Su-Wei aus Taiwan völlig unerwartet mit 6:7 (1:7), 4:6 geschlagen geben und schied als 16. gesetzte Spielerin frühzeitig aus.

Von den am höchsten eingestuften Spielerinnen sind unter anderen auch Venus Williams (USA/5), Coco Vandeweghe (USA/10), Julia Görges (Bad Oldesloe/12) und Sloane Stephens (USA/13) bereits gescheitert. (dpa/tfr)

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.