Am 6. Juli startet die 106. Tour de France. Das wichtigste Radrennen der Welt beginnt mit dem Grand Départ in Brüssel und endet am 28. Juli wie immer auf den Champs-Élysées in Paris. Wo sie alle Etappen live mitverfolgen können, erfahren Sie hier in der Übersicht.

Mehr Sportthemen finden Sie hier

Tour de France 2019: So sehen Sie die Rundfahrt live im TV und Stream

Die 21 Etappen der Tour de France können Sie live in der ARD im TV mitverfolgen: Unter der Woche in der Regel von 16:05 Uhr bis ca. 17:25 Uhr, am Wochenende wird umfangreicher übertragen. Auf Sportschau.de können Sie alle Etappen komplett im Live-Stream sehen.

Der ARD-Kanal ONE zeigt alle Etappen von Beginn an jeweils live im Fernsehen, bis die Übertragung im Ersten beginnt.

Eurosport überträgt alle Etappen der Tour de France in voller Länge. Der Privatsender überträgt den Klassiker der Rundfahrten live im TV und online im kostenpflichtigen Eurosport-Player.

Die besten Rennräder für Einsteiger und Ambitionierte müssen kein Vermögen kosten. Wobei nach oben natürlich keine Grenzen gesetzt sind. Hier sind einige unserer Favoriten.

Tour de France 2019: Wer ist der Titelverteidiger und wer sind die Favoriten?

Der viermalige Tour-Gewinner Chris Froome (Team Ineos) wird wegen einer schweren Verletzung dieses Jahr nicht um das Gelbe Trikot kämpfen können. Zudem scheint sein Teamkollege und Titelverteidiger Geraint Thomas diese Saison nicht in Form zu sein.

Überraschen könnte der junge Kolumbianer Egan Bernal, ebenfalls aus dem Team Ineos. Zu den Mitfavoriten zählen unter anderem auch sein Landsmann Nairo Quintana (Movistar) und die Franzosen Thibaut Pinot (Groupama-FDJ) und Romain Bardet (Ag2r La Mondiale). Der Vorjahreszweite Tom Dumoulin wird wegen einer Knieverletzung die Tour verpassen.

In der Punktewertung der besten Sprinter zählt Peter Sagan (Bora-hansgrohe) zu den Topfavoriten. Der Slowake könnte mit dem siebten "Maillot Vert" einen historischen Rekord aufstellen. Sein Rivale Mark Cavendish wurde von seinem Team Dimension Data nicht für die Tour nominiert. Von den Deutschen wird André Greipel (Arkea-Samsic) um das Grüne Trikot kämpfen.

Im Bergklassement ist Titelverteidiger Julian Alaphilippe (Deceuninck-Quick-Step) auch in diesem Jahr der Favorit.

Tour de France 2019: Etappen und Etappensieger in der Übersicht

  • 1. Etappe (6.7.): Flachetappe: Sieger Mike Teunissen (Jumbo Visma)
  • 2. Etappe (7.7.): Teamzeitfahren: Sieger Jumbo Visma
  • 3. Etappe (8.7.): Hügelige Etappe: Sieger Julian Alaphilippe (Deceuninck-Quick-Step)
  • 4. Etappe (9.7.): Flachetappe: Sieger Elia Viviani (Deceuninck-Quick-Step)
  • 5. Etappe (10.7.): Hügelige Etappe: Sieger Peter Sagan (Bora-hansgrohe)
  • 6. Etappe (11.7.): Gebirgsetappe: Sieger Dylan Teuns (Bahrain-Merida Pro Cycling)
  • 7. Etappe (12.7.): Flachetappe: Sieger Dylan Groenewegen (Jumbo Visma)
  • 8. Etappe (13.7.): Hügelige Etappe: Sieger Thomas De Gendt (Lotto-Soudal)
  • 9. Etappe (14.7.): Hügelige Etappe: Sieger Daryl Impey (Mitchelton-Scott)
  • 10. Etappe (15.7.): Flachetappe: Sieger Wout van Aert (Jumbo Visma)
  • Ruhetag (16.7.)
  • 11. Etappe (17.7.): Flachetappe: Sieger Caleb Ewan (Lotto-Soudal)
  • 12. Etappe (18.7.): Gebirgsetappe: Sieger Simon Yates (Mitchelton-Scott)
  • 13. Etappe (19.7.): Einzelzeitfahren: Sieger Julian Alaphilippe (Deceuninck-Quick-Step)
  • 14. Etappe (20.7.): Gebirgsetappe: Sieger Thibaut Pinot (Groupama-FDJ)
  • 15. Etappe (21.7.): Gebirgsetappe: Sieger Simon Yates (Mitchelton-Scott)
  • Ruhetag (22.7.)
  • 16. Etappe (23.7.): Flachetappe: Sieger Caleb Ewan (Lotto-Soudal)
  • 17. Etappe (24.7.): Hügelige Etappe: Sieger Matteo Trentin (Mitchelton-Scott)
  • 18. Etappe (25.7.): Gebirgsetappe (ab 11:10 Uhr)
  • 19. Etappe (26.7.): Gebirgsetappe (ab 13:45 Uhr)
  • 20. Etappe (27.7.): Gebirgsetappe (ab 13:35 Uhr)
  • 21. Etappe (28.7.): Flachetappe (ab 18:05 Uhr)

Beachvolleyball, Tennis, Radsport, nur ein bisschen Fußball und vieles mehr: In Juli und August 2019 erwartet Sport-Fans ein Höhepunkt nach dem anderen. Ein Überblick.