Hässliche Szenen beim Legends Cup, einem Hallenturnier in Saarbrücken: Zwei Menschen werden nach Krawallen und Schlägereien verletzt. Die Polizei geht vehement gegen Fans von Galatasaray vor und kann so schlimmeres verhindern.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Bei Krawallen von Fans des türkischen Fußball-Meisters Galatasaray Istanbul beim Legends Cup in Saarbrücken hat es am Samstag zwei Verletzte gegeben.

Etwa 120 aus Belgien und Nordrhein-Westfalen angereiste Galatasaray-Anhänger stürmten nach Angaben der Polizei die Saarlandhalle und lieferten sich Schlägereien mit Fans der Heim-Mannschaft.

Konsequentes Vorgehen der Polizei

Die Mehrzahl der Anhänger des türkischen Topvereins wurde daraufhin der Halle verwiesen.

Gegen zwei Personen leitete die Polizei wegen des Verdachts der Körperverletzung und des Landfriedensbruchs jeweils ein Strafermittlungsverfahren ein. Zudem wurden Schlagwerkzeuge und Pyrotechnik sichergestellt.

Durch konsequentes Vorgehen vereitelte die Polizei weitere Auseinandersetzungen im Turnierverlauf.

An der Veranstaltung nahmen unter anderen die Traditionsmannschaften des 1. FC Saarbrücken, 1. FC Kaiserslautern, 1. FC Köln sowie von Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach und Galatasaray Istanbul teil. (dpa/fte)

Sie möchten sich zum Thema Fußball auf dem Laufenden halten? Abonnieren Sie doch unsere Fußball-News per WhatsApp: Hier geht's zur Anmeldung.

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.