Der Restart in Brasiliens Fußball gestaltet sich weiter schwierig. Bei Zweitligist CS Alagoano ist die Zahl der positiv auf Coronavirus getesteten Spielern innerhalb von nur sechs Tagen von neun auf 20 gestiegen.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Für das Team aus Maceio waren am Donnerstag gerade noch drei Torhüter und acht Feldspieler spieltauglich. Der nationale Verband CBF reagierte mit der Absage des für Samstag geplanten Punktspiels zwischen CSA und Cuiaba.

Am Mittwoch war auch das Duell von Alagoano bei Chapecoense ausgefallen, weil bereits da bei 18 Akteuren Covid-19 nachgewiesen worden war. Schon am vergangenen Freitag hatte ein erster Test neun infizierte Spieler ergeben, ohne die der Klub immerhin zum Ligaauftakt einen Tag später zu einem 1:0 gegen Guarani FC kam.

In Liga eins hatte der Coronavirus-Ausbruch bei Goias EC am Sonntag zur kurzfristigen Absage der Partie gegen den FC Sao Paulo geführt. Ohne mittlerweile zwölf vom Virus auf Eis gelegte Akteure verlor der Klub aus Goiania am Mittwoch dann sein erstes Punktspiel mit 1:2 bei Athletico Paranaense in Curitiba.  © AFP

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - außergewöhnliche Fotos aus aller Welt.