Trotz des Startrekords des FC Bayern in der Bundesliga und toller Auftritte in der Champions League zögert Bayern-Trainer Pep Guardiola weiterhin, Aussagen über seine Zukunft zu machen. Nun befeuert die "Mundo Deportivo" die Gerüchte um den Star-Coach.

Bayern-Star Mario Götze spricht über harte Arbeit und sein Image-Problem.

Die spanische Tageszeitung berichtet, dass der Katalane dem englischen Spitzenclub Manchester City bereits eine mündliche Zusage für ein Engagement ab dem Sommer 2016 gegeben haben soll. Dort würde er mit Txiki Begiristain – sportlicher Verantwortlicher bei Manchester City und alter Vertrauter Guardiolas aus gemeinsamen Zeiten beim FC Barcelona– zusammenarbeiten.

Guardiola schweigt weiter

Der Startrainer der Münchner will sich weiterhin nicht zu seiner Zukunft äußern. Sein Vertrag läuft im Sommer 2016 aus. Was danach passiert, weiß beim FC Bayern München bisher noch niemand. Die Vereinsbosse sind aber zuversichtlich, dass Guardiola auch über den Sommer 2016 hinaus bei den Bayern bleibt.

Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge sagte nach dem 5:1 über Borussia Dortmund: "Es steht viel pro Bayern München auf dem Tisch und so ein Spiel wird den Trainer sicher auch glücklich machen." Auch Javier Tebas, spanischer Ligaboss, glaubt an eine Vertragsverlängerung Guardiolas. Beim Camp Beckenbauer erklärte er auf einer Pressekonferenz: "Ich denke schon, dass er länger als drei Jahre bleibt."

Was allerdings Guardiola denkt, bleibt weiterhin das exklusive Geheimnis des Erfolgstrainers.