Borussia Dortmund sucht einen neuen Kapitän. Marco Reus gibt die Verantwortung nach fünf Jahren weiter.

Mehr News zu Borussia Dortmund

Marco Reus gibt nach fünf Jahren die Kapitänsbinde beim Bundesligisten Borussia Dortmund ab. "Mir ist es sehr wichtig, euch das persönlich mitzuteilen", sagte der 34-Jährige in einer Videobotschaft, die er an die BVB-Anhänger richtete: "Ich hatte im Urlaub sehr lange Zeit nachzudenken, und ich habe mich entschieden, die Kapitänsbinde weiterzugeben."

Er habe die Binde des Vizemeisters "voller Stolz und mit großer Ehre" getragen und wünsche sich, dass Trainer Edin Terzic und Sportdirektor Sebastian Kehl nun "einen sehr guten Nachfolger finden".

Reus nicht mehr BVB-Kapitän: Terzic muss Nachfolger finden

Die Entscheidung habe er laut Klubangaben am Mittwoch zunächst Terzic, Kehl und seiner Mannschaft mitgeteilt. Zur Nachfolge machte der Verein zunächst keine Angaben. Kandidaten gibt es einige. So gelten neben Stammtorhüter Gregor Kobel auch Niklas Süle, Nico Schlotterbeck, Emre Can und Julian Brandt als mögliche neue Spielführer.

Seinen auslaufenden Vertrag in Dortmund hatte Reus Ende April um ein Jahr verlängert. (mt/SID)


JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.