• Darmstadt 98 gewinnt 4:0 gegen Hansa Rostock und setzt sich damit in der Spitzengruppe der 2. Bundesliga fest.
  • Für Rostock war es die zweite Niederlage der Saison.
  • Torchancen gab es für Rostock kaum.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Darmstadt 98 setzt sich auch dank eines kuriosen Tores in der Spitzengruppe der 2. Fußball-Bundesliga fest. Phillip Tietz stibitzte dem unaufmerksamen gegnerischen Torhüter Markus Kolke beim 4:0 (2:0) gegen Hansa Rostock am Samstagabend den Ball und schob ins leere Tor zur frühen Führung ein. Darmstadt gesellte sich mit neun Punkten aus vier Spielen zu drei weiteren Klubs mit dieser Zwischenbilanz, für Rostock war es die zweite Niederlage der Saison.

Rostock änderte seine Taktik bereits in der dritten Minute

Tietz' Husarenstück warf Hansas taktische Ausrichtung bereits in der dritten Minute über den Haufen. Kolke hatte sich den Ball ein Stückchen vorgelegt und prüfte seine Anspieloptionen, als der Stürmer ihn von der Seite überraschte. "Ein schönes Kacktor. Ich habe ihn einfach nicht gesehen. Ich freue mich schon auf die Überschriften und vielen Nachrichten", sagte der Torwart bei Sky.

Lesen Sie auch: Hansa Rostock feiert gegen Absteiger Arminia Bielefeld ersten Heimsieg

Darmstadt konnte sich ein wenig zurückziehen - und es schlug mit einem Konter erneut zu: Marvin Mehlem erzielte das 2:0 (18.), von dem sich Rostock vor 14.120 Zuschauern nicht mehr erholte. Per Kopf traf Tietz nach einem Eckball auch zum 3:0 (54.). Rostocker Gelegenheiten blieben selten: Der eingewechselte Kevin Schumacher köpfte an den Pfosten (55.), ehe Tobias Kempe (74.) einen Foulelfmeter zum Endstand verwandelte.(AFP/jst)

Bildergalerie starten

Die Bayern greifen an! Die größten Transfers des Sommers

Auch in dieser Transferperiode wurden Unmengen an Geld für neue Spieler ausgegeben. Während die Bayern zum Angriff blasen, ist es in Manchester verhältnismäßig ruhig. Wir zeigen euch die Top-Transfers des Sommers 2022. Die Ablösesummen sind von Transfermarkt.de.