Sachsen-Anhalt

Der Karneval Landesverband Sachsen-Anhalt will künftig weiter auf die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen setzen.

Rund 100 Karnevalisten aus Sachsen-Anhalt wollen heute in die Staatskanzlei nach Magdeburg fahren.

Seit Beginn der Grippe-Saison sind bislang knapp 410 Influenza-Fälle in Sachsen-Anhalt gemeldet worden.

Einst strahlten sie Pracht, Wohlstand oder Fortschritt aus - heute können in die Jahre gekommene Baudenkmale eine gehörige Last sein. Manchmal müssen sie Neuem weichen.

Vor dem Start der Tarifverhandlungen für die Metall- und Elektroindustrie in Sachsen-Anhalt hat die IG Metall mehr Bemühungen für die Weiterbildung der Beschäftigten gefordert.

Die Produkte sind kurz vor dem Ablaufdatum oder aus anderen Gründen nicht mehr für Supermarktregale bestimmt.

Die Landeskriminalämter Sachsen-Anhalt und Brandenburg haben polnische Behörden bei der Festnahme von mutmaßlich international tätigen Planenschlitzern unterstützt.

Der stark verschuldete Dünger- und Salzproduzent K+S verkauft seine Schweizer Tochtergesellschaft K+S Entsorgung.

Die angespannte Situation vieler Krankenhäuser ist seit Wochen ein Dauerbrennerthema in Sachsen-Anhalt.

Die Bevölkerung in Sachsen-Anhalt schrumpft stetig weiter.

Wechsel im Vorstand der Öffentlichen Versicherungen Sachsen-Anhalt (ÖSA): Zum 1. Februar tritt Detlef Swieter (51) in den Vorstand ein und übernimmt zum 1. April den Vorstandsvorsitz, wie das Unternehmen am Freitag in Magdeburg mitteilte.

Spätestens im Jahr 2038 soll in Deutschland Schluss sein mit der Energiegewinnung aus klimaschädlicher Kohle.

Es sind zwar hunderte Traktoren zusammengekommen, doch große Behinderungen des Verkehrs blieben aus: Bauern aus Sachsen-Anhalt haben ihren Unmut über ihre Situation geäußert.

Für eine neue Chefin hatten sich die Genossen in Sachsen-Anhalt bereits entschieden, nun steht auch der designierte neue Chef fest.

Die Karriere der neuen Innenstaatssekretärin Anne Poggemann in Sachsen-Anhalt hat mit einem LKW-Führerschein angefangen.

Mehrere Wochen nach der geplatzten Ernennung des Polizeigewerkschafters Rainer Wendt hat Sachsen-Anhalt wieder eine Innenstaatssekretärin.

Die 18 Burgen, Schlösser und Dome der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt haben im vergangenen Jahr rund 578 000 Besucher gezählt.

Götz Ulrich, CDU-Landrat des Burgenlandkreises, hat sich erleichtert über den Fahrplan zum Kohleausstieg geäußert.

Nach Ansicht des Braunkohleförderers Mibrag aus Sachsen-Anhalt sind beim Kohlekompromiss noch Fragen offen.

Die umstrittenen Straßenausbaubeiträge für Anwohner können aus Sicht der CDU im Landtag frühestens zum 1. Januar 2021 abgeschafft werden.

Die Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau (IHK) hat den am Donnerstag vorgestellten Kompromiss für einen Fahrplan zum Kohleausstieg als "beruhigende Nachricht" bezeichnet.

Knapp 15 Jahre bleiben Sachsen-Anhalt, um sich auf den Ausstieg aus der Kohleverstromung einzustellen.

Fast ein Jahr nach dem Bericht der Kohlekommission steht endlich ein genauer Plan, bis wann und wo genau Kraftwerke vom Netz gehen sollen.

In den zurückliegenden zehn Jahren hat in Sachsen-Anhalt der Import von Nahrungs- und Genussmitteln deutlich stärker zugelegt als der Export.

Großer Schritt nach vorne: Die Bundesregierung und die vier Kohleländer finden einen Kompromiss, spätestens 2038 ist Schluss mit der Kohlegewinnung in Deutschland. Doch viele Fragen sind noch ungeklärt.