Am 22. September wird in Brandenburg einen neuen Landtag gewählt. Rund 2,5 Millionen Brandenburger werden aufgerufen, ein neues Oberhaupt für ihr Bundesland zu wählen.

In Brandenburg finden alle fünf Jahre Landtagswahlen statt, die nächste am 22. September 2024. 88 Plätze müssen im Landtag besetzt werden, höchstens 110 dürfen es am Ende mit Überhang- und Ausgleichsmandaten sein.

2019 ging als knapper Sieger die SPD hervor – trotz Stimmverluste. Sie stellen mit Dietmar Woidke auch den Ministerpräsidenten. Zweitstärkste Kraft wurde die AfD, gefolgt von der CDU. Grüne und Linke kamen je auf fast elf Prozent der Stimmen. Die Freien Wähler wurden ebenfalls in den Landtag gewählt.

Aktuelle Wahlumfragen knapp drei Monate vor der Wahl sehen die AfD mit etwa 25 Prozent auf Platz eins. Dahinter liefern sich CDU und SPD mit etwa 19 Prozent ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Zum ersten Mal dabei und gleich mit rund 13 Prozent auf Platz vier liegt das Bündnis Sahra Wagenknecht (BSW). Für die Grünen, die Linken und die Freien Wähler könnte es knapp werden mit dem Einzug in den Landtag in Potsdam. Die FDP dürfte es mit aktuell rund drei Prozent nicht in den Landtag schaffen.

Welche Parteien und Spitzenkandidaten treten zur Landtagswahl in Brandenburg an?

Bislang stehen die Parteien und Spitzenkandidaten für die Landtagswahl am 22. September noch nicht final fest. Bis zu 90 Tage vor der Wahl dürfen sich Parteien und Kandidaten für die Wahl aufstellen lassen. Nach dieser Frist werden hier die teilnehmenden Parteien und Spitzenkandidaten aufgeführt.

Diese Parteien nahmen an der Landtagswahl 2019 teil:

  • Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
  • Christlich Demokratische Union (CDU)
  • DIE LINKE (Die LINKE)
  • Alternative für Deutschland (AfD)
  • Bündnis 90/Die Grünen (Die GRÜNEN)
  • Freie Wähler (FREIE WÄHLER)
  • Freie Demokratische Partei (FDP)
  • Piratenpartei Deutschland (PIRATEN)
  • Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)
  • Partei für Mensch Umwelt Tierschutz (Tierschutzpartei)
  • Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer (V-Partei³)