Panorama

Panorama - Nachrichten aus Gerichten, über Verbrechen, Unglücke und Naturkatastrophen. Außerdem: skurrile Meldungen und lustige Videos.

Viele Brände an der Ostküste des Landes sollen außer Kontrolle geraten sein.

In Chicago ist ein Flugzeug wegen eines Schneesturm von der Landebahn abgekommen. Für die 41 Passagiere ist der Schreckens-Flug glimpflich ausgegangen.

Wegen einer Ratte im Passagierraum ist ein Inlandsflug in Indien mit knapp zwölf Stunden Verspätung gestartet. Das berichteten örtliche Medien am Dienstag. Demnach sollte der Air-India-Flug am frühen Sonntagmorgen vom südlichen Hyderabad in Richtung Visakhapatnam an der Ostküste des Landes fliegen, als das Nagetier in der Kabine gesichtet wurde. 

Im Südwesten Chinas hat ein 23-Jähriger bei einer Attacke mit Natronlauge in einem Kindergarten mehr als 50 Menschen, zumeist Kinder, verletzt. Wie die Behörden der Stadt Kaiyuan in der Provinz Yunnan am Dienstag mitteilten, war der 23-Jährige am Montagnachmittag eine Mauer hochgeklettert und so in die Kindertagesstätte gelangt. Dort versprühte er Natriumhydroxid und verletzte Dutzende Anwesende.

Die Initiative "Letzte Werbung" will Einwurfwerbung drastisch einschränken. Haushalte sollen nur noch Werbung in ihre Briefkästen bekommen, wenn die Bewohner dies mittels eines Aufklebers erlaubt haben. 

Die Anzahl ausleihbarer Roller ist in diesem Jahr laut einem Report weltweit um 164 Prozent auf 66.000 Stück gestiegen. Allein in Deutschland sei die Zahl der Elektro-Roller um 47 Prozent auf knapp 4.200 Fahrzeuge gewachsen, berichtete das Berliner Start-up Unu am Dienstag.

Frachtflüge vom niederländischen Maastricht ins nur rund 38 Kilometer entfernte Lüttich in Belgien haben Proteste von Umweltschützern ausgelöst. "Das ist ein Irrsinn", sagte Patrick Dessart von der belgischen Gruppe Demain am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Mit nur neun Minuten sei dies womöglich die kürzeste Flugverbindung der Welt. Doch würden dafür 1,5 Tonnen Kerosin gebraucht. So kurze Flüge sollten verboten werden, forderte Dessart.

Jimmy Carter war im Oktober 95 Jahre alt geworden, damit ist er mit Abstand der älteste noch lebende Ex-US-Präsident.

Der frühere US-Präsident Jimmy Carter ist nach mehreren Stürzen ins Krankenhaus eingeliefert worden, wo er sich einem Eingriff am Kopf unterziehen muss. Der Eingriff sei bereits für Dienstag geplant, teilte das von ihm gegründete gemeinnützige Carter-Zentrum am Montag mit. 

Genie und Wunderkind wird er genannt: Laurent aus Amsterdam ist superklug. Das Abi hatte er mit acht in der Tasche und nun beendet er sein Studium.

Zuerst misshandelte er seinen kleinen Chihuahua, dann führte er das verletzte Tier an der Leine durch Gera: Als Polizeibeamten auf den Hundehalter aufmerksamen wurden, bot sich ihnen ein mitleiderregender Anblick.

Eine Taube schnappt sich die Mohnblumen vom Grab des unbekannten Soldaten im australischen Canberra und baut sich daraus in der Gedenkstätte ein Nest. Die Hüter des bedeutsamen Ortes lassen das Tier, das in aller Welt den Frieden symbolisiert, gewähren.

Großeinsatz in England: Eine Burgmauer ist zum Teil auf ein Haus gestürzt. Ob es Verletzte oder gar Tote gibt, ist bislang noch nicht bekannt.

Beim Backen eines Geburtstagskuchens für ihren Sohn ist eine Französin ums Leben gekommen. Nach Polizeiangaben verfing sich das Halstuch der 58-Jährigen in einer Küchenmaschine - die Frau wurde erwürgt.

Bei einem Erdbeben in Südfrankreich sind mindestens vier Menschen verletzt worden, einer von ihnen schwer. Das berichteten die Präfekturen der Départements Ardèche und Drôme am Montag via Twitter. In dem Ort Teil westlich von Montélimar im Rhône-Tal wurden Hunderte Häuser beschädigt, wie der Radionachrichtensender Franceinfo unter Berufung auf den Bürgermeister berichtete.

Junge Menschen demonstrieren für mehr Klimaschutz, Landwirte gegen Umweltauflagen der EU. In Hongkong setzen sich Bürger gegen den Einfluss Chinas zur Wehr, in Chile erheben sich junge Menschen gegen soziale Ungerechtigkeit. Weltweit werden politische Konflikte derzeit auf die Straße getragen. An mehreren Orten sind Proteste allerdings auch in Gewalt umgeschlagen. Wie ist zu erklären, dass anfangs friedliche Protesten scheinbar plötzlich eskalieren?

Der russische Historiker Oleg Sokolow hat den Mord an einer ehemaligen Studentin gestanden. Sokolow soll die Frau, die auch seine Geliebte war, erschossen und sie anschließend zerstückelt haben. (Teaserbild: imago images/Russian Look)

Mit einem gezielten Stich ins Auge hat sich ein Mann in Australien erfolgreich gegen einen Krokodilangriff gewehrt. Der 54-Jährige war auf der entlegenen Halbinsel Cape York im Nordosten des Kontinents beim Fischen, als das Tier sich auf ihn stürzte, wie die australische Nachrichtenagentur AAP am Montag berichtete. 

Sieben Kilogramm vergammelte und von Maden befallene Kuhhaut hat der Zoll am Düsseldorfer Flughafen sichergestellt. Die Beamten hätten den unangenehmen Geruch aus dem Koffer einer Wuppertalerin schon von weitem wahrnehmen können, berichtete ein Zollsprecher am Montag. 

Diese Taucher lieben die Gefahr. Die Gruppe ging vor einem abgelegenen kubanischen Atoll mit einem potenziell tödlichen Krokodil schwimmen.

Die Facebookseite "Addict's Diary" zeigt Menschen, die ihr Leben nach einem Drogenentzug wieder in den Griff bekommen haben. Die vorher und nachher aufgenommenen Fotos sind erschütternd.

Ein Mann wurde am Wochenende mit zwei abgetrennten Frauenhänden im Rucksack aus einem Fluss im nordrussischen St. Petersburg gerettet. Nun hat er gestanden, seine Geliebte ermordet und zerstückelt zu haben.

Ein Unbekannter hat der Nacht zum Montag in Hamburg eine Frauenleiche an der Straße eines Wohngebiets abgelegt.

Menschen drängen sich durch die Gassen, es duftet nach Glühwein und Lichterketten tauchen die Umgebung in besinnlichen Glanz: In der Adventszeit sind die Innenstädte vielerorts fest in den Händen der Weihnachtsmärkte. Wir haben uns auf die Suche nach den Highlights gemacht.

Ein Dieb hat die Rechnung ohne den Busfahrer gemacht: Dieser schließt blitzschnell die Tür und klemmt den Ganoven ein.

Der Fahrer eines Porsche hat am Sonntagmorgen in New Jersey die Kontrolle über sein Auto verloren und krachte mit dem Wagen in den ersten Stock eines Bürogebäudes. Fahrer und Beifahrer kamen dabei ums Leben.

Ein Youtube-Video zeigt eine Katze als Retter in letzter Sekunde. Als ein Baby Richtung offene Tür krabbelt und kurz davor ist, eine Treppe hinunterzustürzen, handelt die Samtpfote blitzschnell.

Laurel Griggs stirbt im Alter von 13 Jahren

Ein Flugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg hat am Sonntag 750.000 Mohnblumen über der englischen Grafschaft Kent abgeworfen. Damit wird an die Gefallenen der beiden Weltkriege erinnert.

Die Zahl der Menschen die in Deutschland auf der Straße leben, ist im vergangenen Jahr um gut vier Prozent gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Schätzung der  Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe. 

Der Winter rückt näher und Autofahrer müssen sich auf glatte Straßen einstellen. In Unterfranken ist es auf einer  Autobahnbrücke zu einem Massencrash gekommen. 

Bei Nebel und Blitzeis kracht es auf der A7 in Bayern. Die erste Bilanz der Massenkarambolage: 29 Verletzte und zahlreiche demolierte Autos.

Das Youtube-Video zeigt eine Katze als Retter in letzter Sekunde. Als ein Baby Richtung offene Tür krabbelt und kurz davor ist, eine Treppe hinunterzustürzen, handelt die Samtpfote blitzschnell.

Ein „Baby-Trump"-Ballon ist am Samstag in Tuscaloosa im Bundesstaat Alabama von einem Mann mit einem Messer attackiert worden. Die Polizei nahm den Angreifer fest.

Schock für die Fahrgäste eines ICE: Unbekannte werfen Steine auf den vorbeirasenden Zug. Die Fenster splittern, halten jedoch der Attacke stand. 

Bei Schüssen in der schwedischen Stadt Malmö sind am Wochenende ein Jugendlicher getötet und ein weiterer schwer verletzt worden. Das teilte die Polizei am Sonntag mit.

Weil ein Betrüger mit seinem Geld abhauen wollte, hat sich ein betrogener Autokäufer am Fluchtwagen festgehalten und ist Hunderte Meter mitgeschleift worden.

Mit dem Auto ihrer Eltern und mehreren Kindern und Jugendlichen an Bord ist ein 14-jähriges Mädchen durch Jena gefahren und hat dabei mehrere Fahrzeuge beschädigt.

"Hohe Temperaturen, starker Wind und niedrige Luftfeuchtigkeit werden vorhergesagt, was die Bedingungen gefährlich macht", teilte die Feuerwehr mit.

In Mexiko haben Forscher den wohl bisher größten Fund von Mammut-Knochen gemacht, in Chile protestieren die Menschen und in Indien tanzen die Kamele.

In Moers eskaliert ein Streit zwischen zwei Personengruppen. Ein Mann stirbt, mindestens zwei weitere werden verletzt. Die Hintergründe sind unklar, eine Mordkommission ermittelt.

Ein Mann mit zwei abgetrennten Frauenhänden im Rucksack ist aus einem Fluss mitten im nordrussischen St. Petersburg gerettet worden.

Seit Monaten steigt die Zahl der Toten nach dem Gebrauch von E-Zigaretten in den USA an. Wissenschaftler suchen unter Hochdruck nach der Ursache - und können jetzt einen ersten kleinen Erfolg vermelden.

Eine Lawine im österreichischen Ski-Ort Sölden hat am Samstag zwei Personen verschüttet. Die Rettungskräfte konnte die beiden Opfer nur noch tot bergen.

Am helllichten Tag hat ein unbekannter Mann am Samstag einen Geldboten vor einem Ikea-Möbelhaus in Frankfurt überfallen. Dabei kam es zum Schusswechsel, der Geldbote wurde schwer verletzt, der bewaffnete Täter ist nach wie vor auf der Flucht.

Der Missbrauchsfall von Bergisch Gladbach zieht immer weitere Kreise in NRW. Nahe Aachen hat die Polizei eine siebten Verdächtigen festgenommen. Mehrere Männer sollen ihre eigenen Kinder missbraucht haben.

Der Sohn eines Berliner AfD-Landespolitikers soll von Mitschülern Todesdrohungen erhalten haben.

Anfang November schickt der Winter bereits die ersten Vorboten. Auf dem Brocken im Harz hat es die ganze Nacht geschneit, auch auf der schwäbischen Alb gab es ab etwa 650 Metern Höhe den ersten liegen gebliebenen Schnee der beginnenden Saison.

Ab 1993 soll ein Oberst des österreichischen Bundesheeres Informationen über Waffensysteme an Russland weitergegeben haben. Die Staatsanwaltschaft Salzburg hat nun Anklage erhoben. Kann das das Verhältnis Wiens zu Moskau stören?

Auf der A1 Richtung Hamburg ist ein Reisebus aus Polen mit rund 50 Menschen über die Schutzplanke gekippt, teilte die Polizei am Samstagmorgen mit.