Kann eine Frau mit zwei Föten in unterschiedlichen Monaten schwanger sein? Klingt komisch, ist aber möglich. Das Phänomen nennt sich Superfötation.

Kein Tabu daraus machen! Betroffene sollten sich Hilfe suchen.

Wer einmal schwanger ist, muss sich in den nächsten Monaten eigentlich keine Gedanken um das Thema Verhütung machen. Bei einer Schwangerschaft werden keine Eizellen produziert, die befruchtet werden können.

In extrem seltenen Fällen kann es jedoch dazu kommen, dass eine zweite, übrige Eizelle befruchtet wird - auch einige Zeit nach der ursprünglichen Schwangerschaft. Dieses Phänomen nennt sich Superfötation. Bisher sind nur zehn Fälle bekannt.

Während der Schwangerschaft wachsen beide Föten in unterschiedlichen Fruchtblasen heran. Bei so einer Doppel-Schwangerschaft kann es zu einer gefährlichen Frühgeburt kommen. In den USA sorgte jedoch einst der Fall einer Frau für Aufsehen, die per Kaiserschnitt zwei Babys zur Welt brachte, die einen Altersunterschied von zwei Wochen hatten.

Im Tierreich sind Fälle von Superfötation sehr viel häufiger. Besonders bei Katzen und seltener bei Hasen kann es zu einer Doppelträchtigkeit kommen.