Anita Klingler

Redakteurin News

Eines winterlichen Dienstags 1983 im Heiligen Land Tirol das Licht der Welt erblickt, ist Anita nach Zwischenstopps in Salzburg und Rio de Janeiro als News-Redakteurin und stellvertretende Chefin vom Dienst in München gelandet. Studiert hat sie das Übliche, wenn man "was mit Medien" macht: Kommunikationswissenschaft. Die Alternative - Veterinärmedizin - war letztlich doch zu blutig. Weil es an der Universität Salzburg verdächtig viel Theorie zu lernen gab, aber etwas zu wenig Praxis, übte sie Schreiben nebenher im Österreichischen Journalistenkolleg. Sie ist gelernte Tech-Journalistin, hat ein Faible für Nazizombie-Filme, Christoph & Lollo und Capoeira.

Artikel von Anita Klingler

Nach den Terroranschlägen von Paris hat Belgien die Terrorwarnstufe erhöht, U-Bahnen in Brüssel fahren nicht mehr. Indes hat der UN-Sicherheitsrat Resolutionsentwurf verabschiedet. Mehr zu den aktuellen Entwicklungen im Liveblog.

Die Nachrichten heute. Aktuelle Meldungen, Nachrichten und Hintergrundinfos des Tages kompakt auf einen Blick.

Nach 63 Jahren unten ohne ist es am Sonntag so weit: Die ARD "Tagesschau" zeigt Bein. Künftig sind die Moderatoren immer nach dem Wetterbericht von Kopf bis Fuß zu sehen.

Er ist der Inbegriff des Stars: gutaussehend, talentiert, charismatisch. Austrofred meldet sich mit einem neuen Buch zurück. Wir haben den Musiker, Autor und Tausendsassa zum Interview getroffen und mit ihm über "Pferdeleberkäse", Stefan Webers Urinkübel und den Rockstandort Österreich geplaudert.

Der Tiergarten Schönbrunn in Wien ist zum vierten Mal in Folge Europas bester Zoo. Auch ein deutscher und ein Schweizer Zoo sind in den Top drei vertreten.

Die deutsche Bundesregierung korrigiert ihren Kurs: Die ungebremste Einreise von Flüchtlingen nach Deutschland ist beendet. Das Schengen-Abkommen wird vorübergehend außer Kraft gesetzt. Zudem stehen die Züge zwischen Deutschland und Österreich still.

Österreich stoppt vorübergehend die Züge aus Ungarn: Zu viele Flüchtlinge drängen ins Land - die Kapazitätsgrenzen sind erreicht. Die Bahn ersucht Freiwillige sowie Busunternehmen, keine Reisenden mehr an die Bahnhöfe zu bringen. Auch Tickets nach Ungarn gibt es nicht.

Bis zu 50 Flüchtlinge sterben in einem Kühllaster, und das mitten in Österreich. In einem Lkw bei Parndorf im Burgenland, 50 Kilometer südöstlich von Wien, werden ihre Leichen entdeckt. Vom Fahrer fehlt jede Spur. Es ist ein Drama, das fassungslos macht. Das zeigen auch die Reaktionen.

Stille stürmt die Download-Charts bei Apple und Amazon. Mit einer ausgefallenen Idee will Künstler Raoul Haspel auf die Zustände im überfüllten Flüchtlingslager Traiskirchen aufmerksam machen. Noch nicht einmal erschienen, wird seine Schweigeminute sogar schon im Radio gespielt.

Riesenschreck für Profisurfer Mick Fanning: Während eines Wettbewerbs in Südafrika wird der dreimalige Weltmeister von einem Hai angegriffen. Wie durch ein Wunder bleibt der Australier unverletzt.

Um kaum einen Künstler gab es in den vergangenen Monaten mehr Aufregung als um Andreas Gabalier. Wir haben den Sänger getroffen und mit ihm exklusiv über sein neues Album "Mountain Man", Hinterwäldler und Nacktplakate gesprochen - und darüber, wovor man Frauen heutzutage retten muss.

Der Song-Contest-Gastgeber ORF soll seine Gallionsfigur Conchita Wurst im Stich gelassen haben. Wurst-Manager René Berto beschwert sich über die News- und Werbeunterbrechung während ihres Auftritts beim ESC 2015.

Live-Blog zum ESC 2015 aus Wien: Unsere Redakteurinnen Anita Klingler und Julia Wolfer begleiten den Eurovision Song Contest.

In Wien wird es wieder schrill und bunt: In Österreichs Hauptstadt findet heute Abend der Life Ball 2015 statt. Promis aus aller Welt, darunter Sean Penn und Charlize Theron, nehmen an dem Charity-Eventzugunsten HIV-infizierter Menschen teil.

Der Weltreisende ist zurück: Für sein neues Album "Federn" war Hubert von Goisern in den Südstaaten der USA unterwegs. Seit Ende April läuft die Kino-Dokumentation "Brenna tuat's schon lang" über sein Leben. Wir haben mit dem Musiker über Frust, Kommerzpop und Ewiggestrige gesprochen.

Die Musik von Parov Stelar klingt nach großer, weiter Welt mit einer ordentlichen Dosis Nostalgie und guter Laune. Der Oberösterreicher mixt Jazz, House und Downbeat, hat den Electroswing praktisch miterfunden. Im Interview spricht er über Conchita Wurst, den Eurovision Song Contest und seine Dämonen.

Der größte Schweizer Privatsender 3+ sucht ab 27. April einen Mann für "Bachelorette" Frieda Hodel. Models, Muckis und Manien: Was die Kandidaten so alles zu bieten haben.

Kinder dürfen nicht arbeiten, soweit der gängige Konsens. Nicht nur in Europa. Im Buch "Kinderarbeit - Ein Tabu" stellt Georg Wimmer unbequeme Fragen und lässt die antworten, die es am besten wissen: die Kinder. Wir haben mit dem Salzburger Autor gesprochen.

Die EAV spielt wieder in ausverkauften Hallen. Werwolf-Attacke - Monsterball ist überall" heißt das womöglich vorletzte Album von Österreichs Kultband. Sänger Klaus Eberhartinger schlüpft auf der Tour in diverse Rollen und Kostüme, um die Botschaften der mit bissigem Witz gespickten Lieder zu transportieren. Im Interview spricht das EAV-Mastermind über die Grenzen von Satire, seine Ängste und den IS.

Heuer dürfte das Life-Ball-Plakat für weit weniger Empörung sorgen als noch im vergangenen Jahr: Conchita Wurst fungiert als Gustav Klimts "Goldene Adele" - in Szene gesetzt von Starfotografin Ellen von Unwerth.

Frankfurt am Main gleicht am Mittwoch einer Hochsicherheitszone. Im Stadtteil Ostend soll am späten Vormittag die neue Zentrale der Europäischen Zentralbank (EZB) eröffnet werden. Mit massiven Ausschreitungen wird gerechnet.

Fantasy-Autor und "Scheibenwelt"-Erfinder Terry Pratchett ist im Alter von 66 Jahren gestorben. Mit ihm geht so viel mehr, findet unsere Redakteurin, ihrerseits treuer Fan. Ein Nachruf.

Die Wiener Firma Manner wird am 1. März 125 Jahre alt. "Manner mag man eben" heißt ihr bekanntester Slogan. Wie viel wissen Sie noch über das Traditionsunternehmen? Testen Sie sich!

Nach den Ermittlungen wegen Steuerhinterziehung droht Lionel Messi ein neuer Finanzskandal: Einem Bericht des "Spiegel" (Printausgabe) zufolge könnten Millionen Dollar aus Benefizspielen statt an wohltätige Organisationen in die Taschen der Spieler geflossen sein. Es gebe Zeugenaussagen und Unterlagen, die den Verdacht erhärten.

Am 16. Mai verwandelt sich das Wiener Rathaus in ein Meer aus Gold, wenn der Life Ball 2015 über die Bühne geht. Tickets gibt es ab sofort, und auch der erste Stargast steht fest.