Anita Klingler

Chefin vom Dienst (CvD)

Eines winterlichen Dienstags 1983 im Heiligen Land Tirol das Licht der Welt erblickt, ist Anita nach Zwischenstopps in Salzburg und Rio de Janeiro zunächst als News-Redakteurin und jetzt Chefin vom Dienst in München gelandet. Studiert hat sie das Übliche, wenn man "was mit Medien" macht: Kommunikationswissenschaft. Die Alternative - Veterinärmedizin - war letztlich doch zu blutig. Weil es an der Universität Salzburg verdächtig viel Theorie zu lernen gab, aber etwas zu wenig Praxis, übte sie Schreiben nebenher im Österreichischen Journalistenkolleg. Sie ist gelernte Tech-Journalistin, hat ein Faible für Nazizombie-Filme, Christoph & Lollo und Capoeira.

Artikel von Anita Klingler

Das schwarze Amerika setzt sich zur Wehr: Hunderte protestieren nach dem Tod von George Floyd gegen Übergriffe seitens der Polizei auf Schwarze. Einige nutzen den Radau für Plünderungen. Einer der an der Tat beteiligten Polizisten wurde inzwischen verhaftet.

Im Wettlauf um einen Corona-Impfstoff dürften westliche Länder nach Angaben der Pharmafirma Pfizer als erste bedient werden. Nach einem Gottesdienst in Frankfurt sind nun bereits 200 Menschen mit Corona infiziert. Erwischt hat es auch 72 Mitarbeiter von UPS nahe Hannover. Alle Meldungen zum Coronavirus vom 28. Mai.

Wo Menschen arbeiten, passieren Fehler: Da geht es unserer Redaktion genauso wie jeder anderen auch. Dabei ist uns wichtig, deutlich zu machen, wenn uns einmal ein Schnitzer unterläuft.

Nicht jede Neuigkeit ist es wert, darüber zu berichten. Gleichzeitig besteht Journalismus aus so viel mehr als nur aus Nachrichten. Wie wir als Redaktion unterscheiden, was "ein Thema" ist - und was nicht.

Die Gastronomie gehört in der Coronakrise mit zu den am stärksten betroffenen Branchen. Versicherer wollen nicht für die Schäden aufkommen, in Bayern gibt es eine Ausnahmeregelung. Die bringt die Wirte jedoch an anderer Stelle in die Bredouille. 

Wie gestaltet sich die Arbeit, wenn der Alltag völlig auf den Kopf gestellt wird? In diesem Text geben wir Einblick, wie die Coronakrise unsere Redaktion verändert hat.

Eine Untersuchung aus den Niederlanden kommt zu einem bedrückenden Ergebnis: Die Verschwendung von Lebensmitteln in Europa könnte doppelt so hoch sein wie bisher gedacht.

Es könnte Quentin Tarantinos vorletzter Film sein. "Once Upon a Time... in Hollywood" ist ein blutrünstiges Epos, zugleich Hommage und Abgesang auf eine vergangene Ära - und tatsächlich eine Art Märchen.

Einer der reichsten Menschen der Welt ist gehackt worden: Jeff Bezos' Smartphone wurde über ein per WhatsApp geteiltes Video infiltriert. Wie das funktioniert, wer die mutmaßlichen Strippenzieher sind - und wie man sich schützen kann.

Die FPÖ hat entschieden: Ex-Chef Heinz-Christian Strache muss die Partei verlassen. Das gab FPÖ-Obmann Norbert Hofer auf einer Pressekonferenz bekannt.

Wenig ist bekannt über die dritte Ehefrau des 45. Präsidenten der USA. Seit 17 Jahren ist Melania die Frau an Donald Trumps Seite.

Sebastian Kurz wird der nächste Kanzler, die SPÖ verliert weiter Stimmen, kann sich jedoch voraussichtlich auf Platz zwei halten. Für eine der Nationalratsparteien reicht es nicht für einen Wiedereinzug.

Mit John Bolton verlässt ein Fan militärischer Interventionen die Regierung von Donald Trump. Die Hoffnung, der US-Präsident werde sich außenpolitisch künftig etwas zahmer geben, wird sich dennoch nicht erfüllen.

Simone Biles ist die Frau, die sich über die Schwerkraft hinwegzusetzen scheint. Zwei Turnelemente sind bereits nach ihr benannt, bald könnte ein drittes hinzukommen. Der "Triple-Double" hat es aber in sich.

Zwei Leipziger Kitas wollen Schweinefleisch von ihrer Speisekarte streichen. Die Junge FPÖ fordert daraufhin eine "Schnitzelpflicht" für Österreichs Kindergärten. Diese Forderung untermalt sie mit dem Bild eines panierten Fischfilets.

Eine neue Art von Schadsoftware ersetzt Smartphone-Anwendungen durch mit unerwünschter Werbung versetzte Klone. Noch ist der Schaden gering, doch das könnte sich nach Ansicht von Experten bald ändern.

Schon mal darüber nachgedacht, ob Ihre Küchenmaschine Sie unbemerkt abhören könnte? Oder Teil eines Botnetzes werden kann? Wenn Sie einen Thermomix-Klon von Lidl zu Hause haben, sollten Sie genau das tun.

Regenbogen, Tränen und viel nackte Haut: Der Life Ball ist Geschichte. Zumindest einer ist sich dessen aber nicht ganz so sicher. 

Nach 26 Jahren geht eine Ära zu Ende: So war der letzte Life Ball.

Es gibt Dinge, die passieren nur auf dem Life Ball. Gespräche wie diese zum Beispiel.

Haben Sie ein Amazon-Konto? Und bekommen derzeit seltsame Mails dazu? Dann heißt es aufpassen - und bloß nicht auf den enthaltenen Link klicken. Dahinter verbirgt sich ein Phishing-Versuch.

Die Stimmen, die nach einem zweiten Brexit-Referendum rufen, werden immer lauter. Millionen Briten demonstrieren dafür, auch so mancher Politiker sieht darin eine Option. Einfach umzusetzen wäre ein zweiter Volksentscheid jedoch nicht.

Millionen Briten fordern ein zweites Referendum über den EU-Austritt Großbritanniens. Theoretisch wäre es möglich, erneut das Volk zu befragen. Doch es gibt einige Hürden, wie Brexit-Experte Klaus Stolz von der TU Chemnitz erklärt.

Eine brutale Bluttat erschüttert Neuseeland und die Welt: Bei Angriffen auf zwei Moscheen kommen in der Stadt Christchurch Dutzende Menschen ums Leben. Die Regierung spricht von Terrorismus.

Anschläge in der neuseeländischen Stadt Christchurch: Ein Mann eröffnet das Feuer auf betende Muslime. Zahlreiche Menschen sterben, weitere werden verletzt. Wir halten Sie über die Situation in unserem Live-Blog auf dem Laufenden.