Warnstreik

Stuttgart (dpa/lsw) – Der Warnstreik der Kabinengewerkschaft Ufo bei vier Lufthansa-Töchtern hat sich am Sonntag auch massiv auf Passagiere am Stuttgarter Flughafen ausgewirkt.

Im Tarifstreit bei der Gilde-Brauerei sind die Beschäftigten am Montag abermals zum Warnstreik aufgerufen.

Am Hamburger Flughafen sind am Sonntag wegen des Warnstreiks der Kabinengewerkschaft Ufo mehrere Flüge ausgefallen.

Der Warnstreik der Kabinengewerkschaft Ufo hat den Flugbetrieb in Hannover und Bremen zunächst weitgehend verschont.

An Deutschlands größtem Flughafen Frankfurt/Main sind am Sonntagmorgen wegen des Warnstreiks der Kabinengewerkschaft Ufo Flüge ausgefallen.

Wegen des Warnstreiks der Kabinengewerkschaft Ufo sind am Sonntag auch an den beiden sächsischen Flughäfen Flüge gestrichen worden.

Der Warnstreik der Kabinengewerkschaft Ufo wirkt sich auch auf den Flugbetrieb im Südwesten aus.

Die Kabinengewerkschaft Ufo hatte bundesweit zum Warnstreik aufgerufen, und die Hälfte der geplanten Eurowings-Flüge in Berlin-Tegel fielen aus. Die Aktion zeigte Wirkung.

Hebt mein Flieger ab oder nicht? Viele Flugpassagiere stellten sich am Sonntag diese Frage.

Nach einer ersten Warnstreikwelle bei vier Lufthansa-Töchtern am Sonntag verzichtet die Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo auf weitere Aktionen.

Die Kabinengewerkschaft Ufo droht, die für Sonntagmorgen geplanten Warnstreiks bei vier Lufthansa-Töchtern auch wieder auf die Muttergesellschaft auszuweiten.

In NRW legen Flugbegleiter ihre Arbeit nieder. Dutzende Verbindungen von Lufthansa-Töchtern wurden bereits am Sonntagmorgen gestrichen.

Die Kabinengewerkschaft Ufo droht, die für Sonntagmorgen geplanten Warnstreiks bei vier Lufthansa-Töchtern auch wieder auf die Muttergesellschaft auszuweiten.

Trotz des für diesen Sonntag angekündigten Warnstreiks der Flugbegleiter bei den Lufthansa-Töchtern auch am Stuttgarter Flughafen hat die Airline bekräftigt, möglichst keine Flüge ausfallen lassen zu wollen.

Die Kabinengewerkschaft Ufo hat ihren für Sonntagmorgen geplanten Warnstreik bei der Lufthansa-Kerngesellschaft abgesagt.

Unmittelbar vor dem angedrohten Warnstreik der Flugbegleiter hat die Lufthansa höhere Gehälter für die Berufsgruppe angekündigt.

Erstmals seit vier Jahren wollen Flugbegleiter der Lufthansa an diesem Sonntag streiken. Die Aktionen sollen weit stärker ausfallen als zunächst geplant.

In etlichen Firmengebäuden in Thüringen sind am Donnerstag der Staub liegen und die Papierkörbe voll geblieben. Grund ist ein Warnstreik der Gebäudereiniger.

Für Sonntag hat die Spartengewerkschaft Ufo die Flugbegleiter der Lufthansa zum Warnstreik aufgerufen. Das Binnenklima scheint vergiftet, wie ein kleiner Vorfall zeigt.

Im Tarifstreit der Gebäudereiniger haben zahlreiche Putzkräfte vor der Zentrale des Dienstleisters Piepenbrock in Osnabrück die Arbeit niedergelegt.

Die Folgen des für Sonntag angekündigten Warnstreiks bei der Lufthansa sind weiterhin nicht absehbar.

Im Tarifkonflikt der Gebäudereiniger hat die Gewerkschaft IG BAU zu erneuten Warnstreiks aufgerufen.

Nach den unzähligen Flugausfällen wegen der Thomas-Cook-Pleite steht Flugreisenden der nächste Ärger ins Haus: Die Gewerkschaft UFO ruft Flugbegleiter für kommenden Sonntag zum Streik auf. Betroffen wären Lufthansa-Kunden an den Flughäfen in Frankfurt und München. 

Nach zwei Jahren Kleinkrieg steuert der Konflikt zwischen der Kabinen-Gewerkschaft Ufo und Lufthansa auf einen entscheidenden Punkt zu. Am Sonntag will die Gewerkschaft beweisen, dass sie im Kranich-Konzern noch streikfähig ist.

Das "Morgenmagazin" wird an Wochentagen live gesendet - eigentlich. An diesem Montagmorgen jedoch wurden Teile der Sendung vorab aufgezeichnet. Der Grund: Streik.