Stefanie Tücking

Nachdem die Radiomoderatorin Stefanie Tücking am Wochenende überraschend verstorben ist, hat nun der SWR die Todesursache bekanntgegeben. Demnach starb die 56-Jährige an einer Lungenembolie. Was genau ist das? Und kann man vorbeugen?

Die Todesnachricht kam völlig überraschend: Vor wenigen Tagen verstarb die 56 Jahre alte Moderatorin Stefanie Tücking. Nun teilt ihr Sender, der Südwestrundfunk (SWR), die Todesursache mit.

Ihr Tod kam plötzlich: Stefanie Tücking ist in der Nacht auf Samstag unerwartet verstorben. Die Moderatorin wurde nur 56 Jahre alt. Die genauen Todesumstände sind bislang ungeklärt. Nun nehmen ihre Kollegen öffentlich Abschied von dem TV-Star.

„Formel Eins“-Moderatorin Stefanie Tücking ist tot

Die bekannte SWR3-Moderatorin Stefanie Tücking ist in der Nacht zum Samstag völlig überraschend gestorben. Ihr Leben widmete sie der Musik.

Die SWR3-Moderatorin Stefanie Tücking ist tot. Die 56-Jährige verstarb in der vergangenen Nacht völlig überraschend in Baden-Baden.

Am 1. Dezember schockierte uns die Nachricht von Stefanie Tückings Tod. Die Moderatorin ist im Alter von nur 56 Jahren gestorben. Nun steht die Todesursache fest.