Nadja Uhl

Nadja Uhl ‐ Steckbrief

Name Nadja Uhl
Beruf Schauspieler
Geburtstag
Sternzeichen Zwillinge
Geburtsort Stralsund / Mecklenburg-Vorpommern
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Familienstand ledig
Geschlecht weiblich
Haarfarbe blond
Augenfarbe blau

Nadja Uhl ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Die Schauspielerin Nadja Uhl beweist immer wieder, wie wandlungsfähig sie ist. Ihre Rolle in "Männerherzen" macht sie zur heißen Kandidatin für den "Deutschen Filmpreis".

Die in Stralsund geborene Nadja Uhl weiß schon als Schülerin, welchen Beruf sie später in ihrem Steckbrief stehen haben möchte: Sie will Schauspielerin werden! Also macht sie an der "Hochschule für Musik und Theater 'Felix Mendelssohn Bartholdy' Leipzig" eine entsprechende Ausbildung.

Zunächst spielt Nadja Uhl in mehreren Theaterstücken am Potsdamer "Hans Otto Theater" mit. Sie ist in bekannten Stücken wie in William Shakespeares "Was ihr wollt" sowie der "Dreigroschenoper" von Bertolt Brecht zu sehen und spielt auch in Johann Wolfgang von Goethes "Faust" mit.

Ihren ersten Film dreht die Schauspielerin im Jahr 1993, als sie eine Rolle in "Der grüne Heinrich" bekommt. Das ist der Punkt, an dem Nadja Uhl Blut geleckt hat: In der Folgezeit dreht sie hauptsächlich Filme und Fernsehserien. Unter anderem tritt die Schauspielerin im "Polizeiruf 110 - Kleine Dealer, große Träume", sowie in der "Tatort"-Folge "Eiskalt" auf. Der Film "Die Stolle nach dem Schuss" markiert den Durchbruch der Schauspielerin.

Immer wieder loben Kritiker die Wandlungsfähigkeit und überzeugende Schauspiel-Arbeit, die Nadja Uhl leistet. Im Drama "Der Baader Meinhof Komplex" mimt die sie die RAF-Terroristin Brigitte Mohnhaupt, im Film "Mogadischu" eine Flugbegleiterin in einem entführten Flieger. In der Erfolgskomödie "Männerherzen" sowie der Fortsetzung "Männerherzen... und die ganz ganz große Liebe" verkörpert Nadja Uhl eine alleinerziehende Verkäuferin, die von ihrem Ex-Mann gestalkt wird. Die Rolle bringt der Schauspielerin eine Nominierung für den "Deutschen Filmpreis" ein. In der Literaturverfilmung "Dschungelkind" spielt Nadja Uhl die Mutter der Autorin Sabine Kugler, die im Dschungel von West-Papua unter Einheimischen, fern der modernen Zivilisation aufwächst.

In Potsdam gründet die Schauspielerin zusammen mit ihrem Lebensgefährten Kay Bockhold ein Mehr-Generationen-Haus in einer alten Villa. Nadja Uhl ist Mutter zweier Töchter. Im Mai 2013 wird Nadja Uhl für den "Bayrischer Fernsehpreis" als beste Schauspielerin nominiert.

Nadja Uhl ‐ alle News

Drei Chancen für den ARD-Zweiteiler "Der Turm" auf den Deutschen Fernsehpreis 2013: Die Romanverfilmung, im Oktober 2012 in der ARD zu sehen, wurde in den Kategorien Bester Mehrteiler, Bester Schauspieler (Jan Josef Liefers) sowie Beste Schauspielerin (Claudia Michelsen und Nadja Uhl) nominiert, wie die Jury am Mittwoch in Berlin mitteilte.