James Dean

‐ Steckbrief

Name James Dean
Beruf Schauspieler
Geburtstag
Sternzeichen Wassermann
Geburtsort Marion / Indiana (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 173 cm
Geschlecht männlich
Haarfarbe Blond
Augenfarbe Blau
Sterbetag
Sterbeort Cholame / Kalifornien

‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

James Dean gilt auch viele Jahrzehnte nach seinem Tod noch als Kultfigur. Der legendäre Schauspieler ist erst 24 Jahre alt, als er 1955 bei einem Autounfall verunglückt.

Schon als Jugendlicher entdeckt James Dean seine Leidenschaft für die Schauspielerei und ist in der Theater-AG aktiv. Nach dem Schulabschluss zieht er 1949 nach Kalifornien zu seinem Vater und studiert zunächst Rechtswissenschaften. Gleichzeitig arbeitet er an einer Karriere als Schauspieler und belegt Kurse zu Theatergeschichte und Shakespeare. Seine ersten Auftritte hat er in verschiedenen Theaterproduktionen der Universität. Seinen erste Rolle im Fernsehen folgt 1951 in der Serie "Family Theatre". Noch im gleichen Jahr ergattert er eine Rolle in dem Kriegsfilm "Der letzte Angriff" und wenige Zeit später in "Seemann, pass auf!" mit Dean Martin und Jerry Lewis.

Der junge Schauspieler zieht nach New York und wird im "Actors Studio" aufgenommen, einer renommierten Schauspielschule. Daraufhin feiert James Dean große Erfolge am Broadway und erhält infolgedessen eine Rolle in der Hollywoodproduktion "Jenseits von Eden", die seinen Status als Superstar und Kultfigur einleiten soll. Am 30. September 1955 stirbt der legendäre Schauspieler plötzlich bei einem Autounfall, bei dem ihm auch seine Erfahrung als Rennfahrer nicht helfen kann. Nur knapp einen Monat nach seinem Tod kommt der berühmteste Film des Schauspielers in die Kinos. "...denn sie wissen nicht, was sie tun" befasst sich erstmals mit rebellischen und ziellosen Teenagern und lässt Dean innerhalb kürzester Zeit zur Legende aufsteigen.

James Dean gilt noch heute als einer der einflussreichsten Schauspieler aller Zeiten, sein rebellisches Image macht ihn aber schon zu Lebzeiten zur Kultfigur. Er wird in den 1950er Jahren zum Symbol der Jugend in ihrem Kampf gegen das konservative Elternhaus und die Gesellschaft im Allgemeinen. Für seine Leistungen wird James Dean sogar zweimal posthum für einen "Oscar" nominiert - unter anderem für seinen letzten Film "Giganten" von 1956.

‐ alle News

Das Morning Briefing von Gabor Steingart - kontrovers, kritisch und humorvoll. Wissen, über was politisch diskutiert wird.

James Dean war einer der größten Filmstars der Welt, als er mit nur 24 Jahren bei einem Autounfall tragisch den Tod fand. Jetzt soll die Hollywoodlegende auf der Leinwand wieder auferstehen, 64 Jahre nach der Beerdigung des Schauspielers. Moderne Technik macht es möglich.

Batsch, die hat gesessen: Bei der jüngsten Folge von "Der Bachelor" verabschiedet sich eine Kandidatin ziemlich handfest. Zuvor hatte Bachelor Daniel aber auch kräftig am Ohrfeigen-Bäumchen gerüttelt.

Es geht um dröhnende Motoren und den Nervenkitzel: In den deutschen Großstädten hat sich eine Szene um illegale Autorennen etabliert.  Doch die Gefahr fährt mit: Immer wieder sorgen schwere Unfälle durch die Raser für Aufsehen. Auch Unbeteiligte kommen dabei ums Leben. Was steckt hinter diesem Phänomen? Und was kann man tun, um Todesopfer zu verhindern?

Luke Perry – Star der Kult-Serie "Beverly Hills, 90210", hat einen ziemlich wilden Sohn.

Das offizielle Musikvideo zum Song "James Dean" der Wiener Newcomer-Band "My Glorious".

Am Mittwoch starb eine der letzten großen Film-Diven unserer Zeit, Elizabeth Taylor. Zwei Tage nach ihrem Tod kommt jetzt ihr womöglich größtes Geheimnis an den Tag.