Die Wiener Verkehrsbetriebe haben nach der Trennung von Helene Fischer und Florian Silbereisen eine Bitte an ihre Gäste.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Der Schock sitzt tief: Helene Fischer und Florian Silbereisen haben sich getrennt. Während zu Take-That-Zeiten noch Notrufnummern eingerichtet wurden, denken heute zumindest die Wiener Linien noch an die untröstlichen Fans.

Sie bitten ihre Fahrgäste augenzwinkernd, leidenden Mitfahrern zu helfen. Ein Twitter-Nutzer hat den Infoscreen samt Aufruf fotografiert und ins Netz gestellt.

"Schlagerstar Helene Fischer und Showmaster Florian Silbereisen haben sich getrennt", informierten die Wiener Linien zunächst über die Trennung.

Und sagten den potenziell unter Schock stehenden Reisenden auch, was nun zu tun sei: "Wir ersuchen Sie, weinenden Fans einen Sitzplatz anzubieten."

Die Schlagersängerin und der Moderator hatten am Mittwochabend nach zehn gemeinsamen Jahren ihr Beziehungs-Aus bekanntgegeben. Sie galten als Traumpaar der Volksmusik und haben zahlreiche Fans - auch in Wien. (mia)  © spot on news

Bildergalerie starten

Helene Fischer und Florian Silbereisen: Bilder einer perfekten Liebe

Zehn Jahre lang waren Helene Fischer und Florian Silbereisen das Traumpaar der Volksmusik. Jetzt haben sie ihre Trennung bekanntgegeben - und machen selbst das perfekt.