Oliver Pocher kommentiert in einem Video den Anne-Frank-Vergleich einer Elfjährigen auf einer "Querdenken"-Demo. Am Ende wirft der Comedian ironische Feinheiten über Bord – und gerät in Rage.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Oliver Pocher regt sich über eine Elfjährige auf – doch warum? Als am Wochenende bei einer "Querdenken"-Demo in Karlsruhe das Mädchen auf die Bühne tritt, berichtet es zunächst davon, wie sehr die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus seine Geburtstagsfeier beeinträchtigt hätten.

Sie und ihre Gäste hätten leise sein müssen, weil sie sonst vielleicht von den Nachbarn verpetzt worden wären. Es folgt ein Vergleich mit der von den Nazis ermordeten Jüdin Anne Frank: "Ich fühlte mich wie bei Anne Frank im Hinterhaus, wo sie mucksmäuschenstill sein mussten, um nicht erwischt zu werden."

Ausschnitte der Szene sorgten in sozialen Netzwerken für Empörung – wie nun auch bei Oliver Pocher.

Oliver Pocher: "Das Dümmste, was ich seit Langem gehört habe!"

Der Comedian veröffentlicht auf Instagram ein Video, in dem er den Bühnenauftritt der 11-Jährigen zeigt, und kommentiert zunächst ironisch: "Musst du leise sein wie bei Anne Frank, ich finde, besser kann man's kaum auf den Punkt bringen."

Schnell wird der 42-Jährige deutlicher: "Anne Frank da heranzuziehen, das ist so ziemlich das Unangenehmste." An die Adresse der Eltern: "Ich mache noch nicht mal dir den Vorwurf, liebe 11-Jährige, sondern deinen Eltern."

Das sei so ziemlich das Dümmste, was er seit Langem gehört habe, so Pocher weiter. "Anne Frank war Jüdin und zwar in Amsterdam, kannst du dir vielleicht mal angucken", empfiehlt der "Gefährlich ehrlich!"-Host. "Sie hat in einer Wohnung Angst gehabt, von den Nazis entdeckt zu werden, und ist dann in ein KZ gekommen und gestorben."

"Schau dir beim nächsten Mal vielleicht besser einen Film an"

Dass das Mädchen einen Anne-Frank-Vergleich heranziehe, sei laut Pocher "so ziemlich das Unangenehmste und Lächerlichste, was dir deine Eltern seit Langem geschrieben haben".

Der Moderator wünscht sich: "Es wäre viel geiler, wenn du ein bisschen intensiver in die Schule gehen würdest, anstatt so einen Bullshit auf einer bekackten Querdenken-Demo aufzuführen."

Pochers Empfehlung zum Abschluss: "Schau dir beim nächsten Mal vielleicht besser einen Film an, bevor du so einen dümmlichen Vergleich auf so einer beschissenen Demo zum Besten gibst."

Inzwischen soll sogar die Polizei wegen des Vorfalls in Karlsruhe ermitteln. Angeblich wollen die Beamten klären, ob es sich in diesem Fall um eine Verharmlosung des Holocausts handelt.

Lesen Sie auch: "Harte Konkurrenz" für Oliver Pocher? So gratulieren die Promis zum Nachwuchs  © 1&1 Mail & Media/ContentFleet

Heidi Klum und Tom Kaulitz teilen kontroverses Video aus der Dusche

Mit einer harmlosen Frage leitet Heidi Klum ihr neues Instagram-Video ein: "Wisst ihr, welchen Film wir gerade gesehen haben?" Doch was dann kommt, überrascht sogar die Fans: Nackt unter der Dusche geben Heidi und Tom Kaulitz einen Song zum Besten.