• Prinz Harry geht in seiner Rolle als Vater und Ehemann ganz auf.
  • Davon ist sein langjähriger Freund Ignacio "Nacho" Figueras überzeugt, wie er nun in einem Interview verriet.
  • Der Royal habe eine "wundervolle" Familie gegründet.

Mehr Adels-News finden Sie hier

In seiner neuen Heimat Kalifornien verbringt Prinz Harry vor allem viel Zeit mit dem Polospielen. In seinem langjährigen Freund Ignacio "Nacho" Figueras hat er den perfekten Partner gefunden: Die beiden spielen seit einigen Monaten gemeinsam im Team Los Padres im Santa Barbara Polo Club und traten gerade erst beim Sentebale ISPS Handa Polo Cup in Aspen, Colorado, an.

Im Interview mit dem "People"-Magazin schwärmt der 45-jährige Polospieler Figueras nun in den höchsten Tönen von seinem royalen Freund und dessen Familie: "Meine Ehefrau Delfi und ich kennen Harry seit vielen Jahren. Ich weiß aus erster Hand, wie sehr er sich eine Familie gewünscht hat. Er hat in Meghan eine wundervolle Partnerin gefunden. Sie lieben einander sehr, ihre Kinder sind wundervoll."

Auch abseits des Polofelds zusammengeschweißt

In den vergangenen zwei Monaten in einem Team mit Harry zu spielen sei für Figueras "ein wahr gewordener Traum", erklärt er. "Vielleicht auch für ihn, das sollten wir ihn fragen." Sie hätten nicht nur auf dem Feld, sondern auch abseits viel Zeit miteinander verbracht. "Wir sind mehr zusammengeschweißt als jemals zuvor."

Das gilt auch für die Familien der beiden: "Zeit mit ihnen zu verbringen, hat mich so glücklich gemacht", sagt Figueras. "Zu sehen, was für eine wundervolle Familie sie mit ihren Kindern und Hunden sind - das ist es, was er immer wollte. Ich freue mich sehr für sie."

Auch Herzogin Meghan scheint in Figueras' Ehefrau Delfina Blanquier eine neue Verbündete gefunden zu haben. Die Argentinierin widmete Meghan erst kürzlich einen Instagram-Post, in dem sie sie als ihre "Polo-Ehefrau" bezeichnete. Kurz vor dem Aspen-Turnier, dem Meghan nicht beiwohnte, teilte sie erneut ein gemeinsames Bild und schrieb: "M, ich werde dich heute vermissen."

Figueras ist begeistert von Prinz Harrys Wohltätigkeitsorganisation

Nacho Figueras und Prinz Harry lernten sich 2007 bei einem Charity-Polospiel für Harrys Wohltätigkeitsorganisation Sentebale kennen, die er 2006 zu Ehren seiner Mutter Prinzessin Diana in Lesotho gegründet hatte.

"Seit Tag eins habe ich gesehen, wie sehr er sich seiner Organisation verschrieben hat", erklärt der Argentinier im "People"-Interview. "Jetzt ist es 15 Jahre später, und ich habe mehrmals mit ihm Lesotho besucht. Dort habe ich gesehen, was für eine tolle Arbeit die Organisation leistet, wie wichtig sie für viele Kinder ist und wie sehr Harry sich darum kümmert."  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Herzogin Meghan bricht mit Urlaubstradition: Das soll der Grund sein

Herzogin Meghan von Sussex und die schottischen Highlands sind laut einer gerade erschienenen Biografie möglicherweise keine gute Kombination. Der Grund einer abgesagten Reise im jahr 2019 erscheint eher wie eine Ausrede.
JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.