Die letzte Pyrenäen-Etappe erfüllt die Erwartungen der Fans, was die Spannung betrifft. Der Sieger Tadej Pogacar untermauert seinen Anspruch, der große Herausforderer des Vorjahressiegers zu sein. Der heißt Jonas Vingegaard und sichert sich während der sechsten Etappe der Tour de France das Gelbe Trikot.

Mehr News zum Thema Sport

Der zweimalige Gesamtsieger Tadej Pogacar hat die zweite und letzte Pyrenäen-Etappe der 110. Tour de France gewonnen. Nach 144,9 Kilometern mit dem mythischen Tourmalet siegte der Slowene vom Team UAE Emirates bei der ersten Bergankunft in Cauterets-Cambasque und meldete sich im Duell mit Titelverteidiger Jonas Vingegaard eindrucksvoll zurück.

Der Däne (Jumbo-Visma) wurde am 6. Juli mit 24 Sekunden Rückstand Zweiter, übernahm aber dennoch das Gelbe Trikot des Gesamtführenden.

Jonas Vingegaard ist auf dem Weg ins Ziel der Etappe in Cauterets-Cambasque
Tour-Vorjahressieger Jonas Vingegaard ist am 6. Juli 2023 auf dem Weg ins Ziel der sechsten Etappe in Cauterets-Cambasque und holt sich mit Platz zwei das Gelbe Trikot zum Zeichen der Führung im Gesamtklassement. © AFP/Marco Bertorello

Emanuel Buchmann büßt Plätze ein

Der Australier Jai Hindley vom deutschen Team Bora-hansgrohe, der das Maillot jaune am Tag zuvor erobert hatte, war bereits am Tourmalet abgehängt worden und büßte die Gesamtführung nach nur einem Tag wieder ein. Hindleys deutscher Edelhelfer Emanuel Buchmann verlor ebenfalls Zeit und fiel in der Gesamtwertung aus den Top Fünf.

Die Strecke der 110. Tour de France führt vom 1. bis zum 23. Juli von Bilbao nach Paris
Die Strecke der 110. Tour de France führt vom 1. bis zum 23. Juli von Bilbao nach Paris. Aufgeteilt in 21 Etappen sind für die Teilnehmer 3.405,6 Kilometer zu absolvieren. © dpa-infografik GmbH

Nach den zwei Pyrenäen-Etappen sind am 7. Juli wieder die Sprinter am Zug. Von Mont-de-Marsan geht es überwiegend flach über 169,9 Kilometer nach Bordeaux. In der Metropole am Atlantik dürfte Phil Bauhaus auf ein weiteres Top-Ergebnis hoffen, sollte er gut durch die Berge gekommen sein. (sid/dpa/hau)

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.