Jetzt ist es offiziell: Robert Lewandowski verlängert seinen Vertrag beim FC Bayern und will bis 2023 für den Rekordmeister auf Torejagd gehen. Viel spricht dafür, dass er bis zum Karriereende in München spielt.

Mehr Bundesliga-Themen finden Sie hier

Torjäger Robert Lewandowski hat seinen Vertrag beim FC Bayern München wie erwartet vorzeitig um zwei Jahre verlängert. Der 31 Jahre alte Pole will bis zum 30. Juni 2023 beim deutschen Fußball-Rekordmeister bleiben. Bei Ablauf des neuen Kontrakts wäre der Angreifer knapp 35 Jahre alt.

"Der FC Bayern ist meine sportliche Heimat geworden. Dazu fühlen wir uns auch als Familie in München sehr wohl. Ich bin davon überzeugt, dass wir in den nächsten Jahren noch viel erreichen werden", sagte Lewandowski laut Mitteilung vom Donnerstag. Sein ursprünglicher Kontrakt lief bis zum 30. Juni 2021.

Karl-Heinz Rummenigge hob den Stellenwert des Ausnahmeangreifers hervor. "Robert ist für mich der beste Mittelstürmer der Welt und seit Jahren eine tragende Säule unserer Mannschaft. Daher sind wir sehr glücklich, dass er noch lange für den FC Bayern spielen wird", sagte der Vorstandschef.

Lewandowski kam ablösefrei

Lewandowski war vor fünf Jahren ablösefrei von Borussia Dortmund nach München gewechselt. In 246 Pflichtspielen erzielte er 197 Tore für die Münchner. Der Pole wurde bereits viermal Torschützenkönig der Bundesliga, dreimal davon im Bayern-Trikot. Nur Gerd Müller gewann häufiger die Torjägerkanone.

In dieser Saison hat Lewandowski an den ersten beiden Spieltagen alle fünf Bayern-Tore erzielt. "Er ist sehr gut in der Spur, hat schon fünf Tore geschossen", sagte Trainer Niko Kovac. "Es ist der logische Schritt, mit 31 hier den Anker zu werfen."

Der Pole steht aktuell bei 207 Treffern und könnte in dieser Spielzeit in der ewigen Torschützenliste an Manfred Burgsmüller (213) und Jupp Heynckes (220) auf Rang drei vorbeiziehen. Lewandowski liebäugelt damit, in seiner Karriere die 300-Tore-Marke zu knacken. Das gelang bisher nur Gerd Müller (365 Tore).

"Ich hoffe, dass er seine überragende Torquote auch in den nächsten Jahren bestätigen kann", sagte Sportdirektor Hasan Salihamidzic.

Übergeordnetes Ziel ist für Lewandowski der ihm noch fehlende Titelgewinn in der Champions League. Nachdem der Angreifer wiederholt mit einem Wechsel zu Real Madrid geliebäugelt hatte, will er den Henkelpott nun unbedingt mit dem FC Bayern gewinnen.  © dpa

Bildergalerie starten

Die besten Bilder der Bundesliga-Saison 2019/20: Jubel, Enttäuschung, Emotionen

Bemerkenswerte Momente der Bundesliga-Saison 2019/2020: Hier finden Sie - regelmäßig aktualisiert - Momente, die im Gedächtnis bleiben.