Obama will Missbrauch von Schusswaffen eindämmen

US-Präsident Barack Obama spricht im Weißen Haus vor Medienvertretern über seine Pläne zur Verschärfung des Waffengesetzes.
Der US-Präsident ist frustriert: Beim Kampf gegen den laxen Umgang mit Schusswaffen kommt er gegen die Republikaner im Kongress und eine parteiübergreifende Waffenlobby nicht voran.
Eine von Obama seit langer Zeit angemahnte Verschärfung der Waffengesetze wird vom republikanisch dominierten Kongress verhindert.
Die Waffenlobby lief bereits im Vorfeld Sturm gegen Obamas Ankündigung.
Ermittler sollen zusätzlich eingesetzt werden, um zu verhindern, dass Waffen in die falschen Hände gelangen.
Die mächtige Waffenlobby NRA wehrt sich vehement gegen Obamas Ankündigung.