×

News

Kenji Goto

Video soll Tötung eines japanischen Journalisten zeigen.

Bernd Lucke

Lucke wird voraussichtlich bald alleiniger Vorsitzender werden.

Merkel würdigt von Weizsäcker

Merkel erinnert an zwei Reden des Altbundespräsidenten von Weizäcker.

Services
Passende Suchen
  • IG-Metall Streik
  • Russland-Sanktionen
  • Facebook AGB
  • Handball WM
  • Boko Haram
Wetter - Berlin
  • Heute 2°C
  • So 2°C
  • Mo 4°C
  • Di 1°C
  • Mi 2°C
Ihr Ort kann nicht ermittelt werden
Richard von Weizsäcker

Von Weizsäcker prägte Amt des Bundespräsidenten wie kein anderer.

Peschmerga-Kämpfer nahe Kirkut

Kurdischen Kämpfern gelingt im Nordirak Erfolg gegen die Terrormiliz.

Richard und Marianne von Weizsäcker

Einer der bedeutendsten deutschen Politiker der Nachkriegszeit ist tot: Der frühere Bundespräsident Richard von Weizsäcker ist im Alter von 94 Jahren gestorben.

Sergio Mattarella

Rom (dpa) - Der Verfassungsrichter Sergio Mattarella ist neuer Staatspräsident von Italien.

Richard von Weizsäcker gestorben

Er wollte Bundespräsident aller Deutschen sein - und wirkte durch seine Worte.

Lawine

Skiwanderer waren an der Grenze zwischen Österreich und Schweiz unterwegs.

Neuschnee behindert Verkehr

Deutschland bleibt der Winter in der kommenden Woche erhalten.

Toter bei Schießerei

Ein schwer bewaffneter Räuber hat auf zwei Polizisten in Wuppertal gefeuert und sich kurz danach selbst erschossen.

Bergwacht

Nach Unfall im Schwarzwald ruft Bergwacht Skifahrer zu Vorsicht auf.

Carl Djerassi ist tot.

Carl Djerassi ist im Alter von 91 Jahren in San Francisco gestorben.

Rückruf

Die Autohersteller Honda, Toyota und Chrysler müssen wegen möglicher Airbag-Probleme in den USA mehr als zwei Millionen Fahrzeuge in die Werkstätten zurückrufen.

Athen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat trotz der scharfen Töne aus Athen der neuen griechischen Regierung Unterstützung zugesagt.

New York Stock Exchange

Während der Fastfood-Primus McDonald's mit Problemen kämpft, ist der kleinen New Yorker Burgerkette Shake Shack ein beeindruckendes Börsendebüt gelungen.

Ralf Stegner

Die SPD warnt nach der jüngsten Eskalation durch die neue griechische Regierung vor übereilten Reaktionen.

Jeroen Dijsselbloem und Gianis Varoufakis

Griechenlands neue Regierung kündigt die Zusammenarbeit mit der Troika auf.