×

News

Ist EU-Politik verantwortlich für tote Flüchtlinge? Das sagen die Medien.

Tsipras

Athen und Moskau wollen im Energiebereich zusammenarbeiten.

Der ehemalige ägyptische Präsident muss für 20 Jahre ins Gefängnis.

Services
Passende Suchen
  • Bahnstreik
  • Griechenland
  • VW-Machtkampf
  • Mittelmeer Flüchtlinge
  • Krise Jemen
Wetter - Berlin
  • Heute 19°C
  • Mi 15°C
  • Do 19°C
  • Fr 21°C
  • Sa 19°C
Ihr Ort kann nicht ermittelt werden
Gerichtssaal

In Lüneburg hat einer der wohl letzten großen Auschwitz-Prozesse begonnen.

Auschwitz-Prozess in Lüneburg

In einem der letzten großen Auschwitz-Prozesse hat ein 93-jähriger früherer SS-Mann ein umfangreiches Geständnis abgelegt.

Flugzeugträger USS Theodore Roosevelt

US-Kriegsmarine schickt Flugzeugträger Richtung Jemen.

Flugzeugträger und Begleitkreuzer werden ins Arabische Meer verlegt.

Ex-Präsident Mursi

Ein Gericht in Kairo hat am Dienstag den ehemaligen ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi zu 20 Jahren Gefängnis wegen Gewalt gegen Demonstranten verurteilt.

Crystal Meth

Immer mehr Menschen in Deutschland gefährden sich durch neue künstliche Drogen.

Mehrere Tote nach Flugzeugabsturz in der Dominikanischen Republik

Flugzeugunglück in der Dominikanischen Republik - mehrere Tote.

Solar Impulse 2

Mit rund dreiwöchiger Verspätung ist der Schweizer Sonnenflieger "Solar Impulse 2" zu seiner ersten Etappe ausschließlich über chinesischem Boden aufgebrochen.

Zwei Überlebende der Flüchtlingsschiff-Katastrophe festgenommen

Kapitän wohl für Untergang des Flüchtlingsschiffes verantwortlich.

Japans Magnetschwebezug Maglev

Die japanische Magnetschwebebahn hat einen neuen Weltrekord aufgestellt: Auf einer Teststrecke erreichte der Maglev eine Geschwindigkeit von 603 Kilometern pro Stunde, wie die Bahngesellschaft Central Japan Railway bekanntgab.

Arbeitsagentur

Arbeitsagentur verspricht trotz IT-Panne pünktliche Zahlungen.

Thomas Middelhoff

Das Essener Landgericht hat eine Kaution von 895 000 Euro für die Freilassung des früheren Topmanagers Thomas Middelhoff festgesetzt.

GDL

In den nächsten Tagen drohen einmal mehr Verspätungen und Stillstand.

Börse Frankfurt

Die Erholung am deutschen Aktienmarkt hat sich mit Volldampf fortgesetzt.

Tsipras

Athen und Moskau wollen im Energiebereich zusammenarbeiten.