×

News

AfD Bernd Lucke

Interne Debatten und Personalquerelen: wohin steuert die AfD?

Legida

Legida: Weniger Demonstranten, aber angespannte Stimmung.

Marine Le Pen Front National

Wieso Europa so empfänglich für extreme Parteien und Ideen ist.

Services
Passende Suchen
  • IG-Metall Streik
  • Russland-Sanktionen
  • Facebook AGB
  • Handball WM
  • Boko Haram
Wetter - Berlin
  • Heute 2°C
  • So 2°C
  • Mo 4°C
  • Di 1°C
  • Mi 2°C
Ihr Ort kann nicht ermittelt werden
Legida-Demonstration in Leipzig

Nach der rückläufigen Teilnehmerzahl bei der jüngsten Pegida-Veranstaltung in Dresden schwindet auch der Rückhalt für das islamkritische Legida-Bündnis in Leipzig.

Merkel

Bundeskanzlerin Merkel (CDU) hat ihre Islam-Erklärung gegen parteiinterne Kritik verteidigt.

Protest in Wien

Bei Demonstrationen gegen den Akademikerball der rechten FPÖ ist es in der österreichischen Hauptstadt Wien zu Auseinandersetzungen zwischen linken Aktivisten und der Polizei gekommen.

AfD-Bundesparteitag

Schon bei Routinesachen wie der Wahl eines Parteitagspräsidiums ging es bei der AfD in Bremen hoch her.

Rom

Hochspannung in Rom: Schafft es Italiens Ministerpräsident Renzi, seinen Kandidaten bei der Präsidentenwahl durchzubringen?

Toter bei Schießerei

Ein 44-Jähriger hat in Nordrhein-Westfalen auf zwei Polizisten geschossen und anschließend seine Pistole gegen sich selbst gerichtet.

Demonstration in Mexiko-Stadt

Ein internationales Experten-Team soll den Mord an Dutzenden Studenten in Mexiko untersuchen.

Jungjägerin

Deutschlands Jäger haben keine Nachwuchssorgen.

Bergwacht

Nach Lawinenunglücken mit zwei Toten im Schwarzwald haben Polizei und Bergwacht Wintersportler zu erhöhter Vorsicht aufgerufen.

Junge Frau ermordet

Der Freund der Tochter war den Eltern ein Dorn im Auge: Nach dem Mord an einer 19-Jährigen in Darmstadt hat der Vater der jungen Frau die Gewalttat gestanden.

Jeroen Dijsselbloem und Gianis Varoufakis

Griechenlands neue Regierung kündigt die Zusammenarbeit mit der Troika auf.

Gregor Gysi

Durch den Regierungswechsel in Griechenland werden nach Einschätzung von Linksfraktionschef Gregor Gysi auch andere finanzschwache Länder auf Distanz zu Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gehen.

Athen

Durch den Regierungswechsel in Griechenland werden nach Einschätzung von Linksfraktionschef Gregor Gysi auch andere finanzschwache Länder auf Distanz zu Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gehen.

Dicke Luft in Athen

Bereits im Wahlkampf hatte sich diese Konfrontation mit den Europartnern angedeutet.

Angespannte Stimmung

Giftige Blicke, ironische Andeutungen, hochrote Köpfe: Zwischen Athen und Brüssel ist es zum Eklat gekommen.