GMX Updates

"Sicherheit"

Updates zum Thema "Sicherheit"

Sicherheitsinformation bei verdächtigen Logins

Ab jetzt meldet die GMX Android App jeden verdächtigen Login in das GMX Postfach. Mithilfe einer Push-Mitteilung werden Nutzerinnen und Nutzer direkt auf mögliche Sicherheitsrisiken aufmerksam gemacht. Ist der Login verdächtig, so kann das Postfach blockiert werden, ist er unbedenklich, kann er bestätigt werden.
 
In der GMX iOS App ist diese Sicherheitsmeldung bereits verfügbar.
 
Mehr Infos zu der Neuerung im Tipp.

143 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Der GMX Account Assistent

Bei Login-Problemen in das GMX Postfach steht der GMX Account Assistent zur Verfügung. Er begleitet schrittweise den Prozess und bietet bei Bedarf Unterstützung.

Mehr Informationen im Tipp.

183 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Neuer Sicherheitshinweis warnt vor infizierten Cloud-Dateien

Haben die Virenfilter in der GMX Cloud bei einer Datei einen Virus identifiziert, zeigt dies jetzt ein Sicherheitshinweis an.
 
So sind Nutzerinnen und Nutzer gewarnt und können entscheiden, wie sie mit der Datei weiter verfahren wollen. Mehr Infos dazu im aktuellen Tipp.

163 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Neues Sicherheits-Feature: GMX Passwort-Check

Ab sofort können GMX Nutzerinnen und Nutzer direkt in ihrem Postfach mit dem Passwort-Check ihr Passwort prüfen: Ist es sicher genug, entspricht es den aktuellen Sicherheitsstandards? Das Feature ist kostenlos und kann direkt über diesen Link genutzt werden.
 
Mehr Informationen zum Passwort-Check gibt es im GMX Blog.

210 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Warnung bei Fremdzugriff

Die GMX Mail App für iOS (auch für Android geplant) meldet einen verdächtigen Anmeldeversuch nun per Sicherheitswarnung als Push-Benachrichtigung.

Handelt es sich dabei um einen Hackerangriff, kann der Login direkt blockiert werden. Stammt der Login wiederum vom tatsächlichen Besitzer/der Besitzerin des Postfachs, muss dieser lediglich bestätigt werden.

Weitere Informationen im Tipp.

314 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Jetzt verfügbar: Authentifizierung merken

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung sichert den Login ins GMX Postfach zusätzlich zum Passwort durch einen zweiten Faktor: Einen individuellen 6-stelligen Sicherheitscode. Diesen Authentifizierungs-Code können sich Nutzende für ihr Gerät ab sofort merken lassen.
mehr zur Zwei-Faktor-Authentifizierung

331 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Neue Kündigungsfunktion in Verträge & Abos

Im "Intelligenten Postfach" haben Nutzende ab sofort die Möglichkeit, unerwünschte Verträge direkt aus dem GMX Postfach heraus zu kündigen.

Gekündigt werden kann ganz einfach durch Klick auf die E-Mail-Kategorie Verträge & Abos. Danach im Reiter "Kündigen" die Aktion "Online kündigen" auswählen, Anbieter eingeben und den Vertrag durch den Partner aboalarm rechtssicher kündigen lassen (kostenpflichtig).
mehr zur Kategorie Verträge & Abos finden Sie in den FAQ

295 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Account-Sperre per SMS-Code aufheben

Falls das Sicherheitssystem einmal Unregelmäßigkeiten beim Zugriff auf das Postfach feststellt, wird ein Sicherheitshinweis zugeschickt, um eine Identitätsprüfung durchzuführen. Bei einer hinterlegten Mobilfunknummer wird zur Passworterstellung ein Freischalt-Code via kostenloser SMS gesendet. zum Tipp

493 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Zwei-Faktor-Authentifizierung bei GMX

Mit Hilfe der Zwei-Faktor-Authentifizierung lässt sich der Postfachzugang ab sofort doppelt absichern: Nach erfolgreicher Aktivierung wird beim Login zusätzlich zum Passwort ein Sicherheitscode abgefragt, der über eine App generiert wird.

Die Nutzung dieser Sicherheitsfunktion ist optional und selbstverständlich kostenfrei. zum Tipp

610 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Spam-Erkennung im GMX Postfach unterstützen

Die optimierte Spam-Erkennung im GMX E-Mail-Postfach lässt sich mit zwei Klicks in den Einstellungen nun zusätzlich aktivieren. Somit wird eine noch bessere Klassifizierung von E-Mails gewährleistet. zum Tipp

707 Personen finden diesen Artikel hilfreich.