Ganz einfach: Konto-Sperre per SMS-Code aufheben

Ihr GMX Postfach wurde gesperrt? Dann wurden wohl Unregelmäßigkeiten beim Login in Ihr Postfach festgestellt. Doch keine Sorge: Wenn Sie Ihre Handynummer in den Stammdaten hinterlegt haben, können Sie die Sperre wieder aufheben…
Haben Sie beim Login in Ihr Postfach auch schon mal diesen Sicherheitshinweis zur Identitätsprüfung gesehen?
Sicherheitshinweis zur Identitätsprüfung
Sicherheitshinweis zur Identitätsprüfung

Dann kann es sein, dass unbefugte Dritte versucht haben, sich Zugriff zu Ihrem GMX Account zu verschaffen!

Zu Ihrer Sicherheit wurde Ihr Konto deshalb vorerst gesperrt. Mit einer Bestätigung Ihrer Identität können Sie die Sperre aber ganz einfach selbst wieder aufheben:  

Was tun, wenn das Konto gesperrt wurde?

Falls unser Sicherheitssystem tatsächlich einmal verdächtige Aktivitäten beim Zugriff auf Ihren Account festgestellt hat – und Sie Ihre Mobilfunknummer in Ihren Stammdaten hinterlegt haben – erhalten Sie einen Sicherheitshinweis (siehe oben), um eine Identitätsprüfung durchzuführen.

Klicken Sie dazu auf den Button "SMS-Code anfordern". Anschließend wird Ihnen ein Freischalt-Code via kostenloser SMS gesendet, mit dem Sie ein neues Passwort generieren können und wieder Zugriff auf Ihr Postfach erhalten.
 
Aber beachten Sie: Der Vorgang funktioniert nur, wenn Sie schon im Vorfeld eine Mobilfunknummer angegeben haben!

Eine detaillierte Anleitung zur Aufhebung der Konto-Sperre per SMS-Code finden Sie in der GMX Hilfe.

Warum ist eine hinterlegte Mobilfunknummer so wichtig?

Eine hinterlegte Handynummer kann – wie oben beschrieben – im Ernstfall sehr nützlich sein: Sollten sich unbefugte Dritte Zugriff auf Ihr Konto verschaffen und das Passwort ändern, können Sie den Fremdzugriff mit einer hinterlegten Mobilfunknummer schnell verwehren und zügig das Passwort ändern.

Sollten Sie also bisher noch keine Handynummer in Ihren Stammdaten hinterlegt haben, raten wir Ihnen, das so bald wie möglich nachzuholen.

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Hinterlegen Ihrer Mobilfunknummer finden Sie in der GMX Hilfe.

Wichtig beim neuen Passwort: Es sollte die aktuellen Sicherheitsstandards erfüllen. Außerdem sollten Sie daran denken, das Passwort auch in Ihrer Mail App und Ihrem externen E-Mail-Programm zu ändern.

Und auch Ihre Stammdaten sollten Sie auf Aktualität prüfen! Am besten beugen Sie jetzt schon vor, checken Ihre hinterlegten Daten in den Sicherheitseinstellungen Ihres Postfachs und aktualisieren bzw. hinterlegen Ihre Mobilfunknummer. Denn nur wenn Ihre persönlichen Daten auf dem aktuellsten Stand sind, können Sie im Notfall schnell handeln.

Übrigens: Sollte ein Fremdzugriff vorliegen und Ihre Mobilfunknummer von dem Angreifer geändert worden sein, noch bevor wir den Account sperren konnten, erhalten Sie über diese Änderung sofort eine E-Mail an Ihre hinterlegte Kontakt-E-Mail-Adresse – und können direkt reagieren.

Wir hoffen, Sie fanden diesen Tipp hilfreich. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!

Und wenn Ihnen GMX gefällt, geben Sie uns auch gerne ein positives Feedback auf der Bewertungsplattform Trustpilot.

Zu den Produkt-Updates

229 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Ähnliche Artikel

Externe Inhalte in Spam-Mails kontrollieren

Zwei-Faktor-Authentifizierung bei GMX

Jetzt E-Mails noch sicherer weiterleiten