Wer sich für Dinosaurier und Erdgeschichte interessiert, dürfte bei "The Dinosaur Database" gut aufgehoben sein. Doch die Datenbank hat wesentlich mehr als bunte Dino-Bilder zu bieten: Ein interaktiver Globus nimmt den Nutzer mit auf die Erde vor bis zu 750 Millionen Jahren.

Mehr Wissensthemen finden Sie hier

"The Dinosaur Database" ist laut eigener Aussage die größte Dinosaurier-Datenbank im Internet. Die Seite basiert auf PaleoDB, einer wissenschaftlichen Datenbank, die über die letzten beiden Jahrzehnte von Hunderten Paläontologen aufgebaut wurde.

Die Seite richtet sich an Kinder, Schüler und Lehrer und versorgt Interessierte mit Informationen und Bildern zu 1.365 Arten von Dinosauriern. Zudem lassen sich die Giganten der Urzeit auch nach den heutigen Regionen, wie beispielsweise Europa oder Nordamerika, sortieren.

"Ancient Earth Globe" bietet Zeitreise durch die Erdgeschichte

Neben der ausführlichen Bild- und Informationsdatenbank haben Nutzer auch die Möglichkeit, mithilfe des "Ancient Earth Globe" einen Blick in die Vergangenheit der Erde zu werfen. Bis zu 750 Millionen Jahre reicht der Blick dabei in die Erdgeschichte zurück.

So können Nutzer die Wanderung der Kontinente im Lauf der Jahrmillionen beobachten und die Erde zur Zeit bestimmter Ereignisse, beispielsweise der Entstehung des ersten bakteriellen Lebens oder des Aussterbens der Dinosaurier, beobachten. Dabei lässt sich der Globus frei drehen.

Ein weiteres Gimmick: In einem Suchfeld kann man die eigene Adresse eingeben. Sind Daten für die entsprechende Zeitperiode vorhanden, wird der Punkt auf der Erdkugel angezeigt.

"The Dinosaur Database" finden Sie hier. Zum "Ancient Earth Globe" folgen Sie diesem Link.

Bildergalerie starten

Landsaurier: Diese Dinosaurier beherrschten einst die Erde

Die Saurier dominierten von vor etwa 235 Millionen Jahren bis vor 66 Millionen Jahren die Erde. Sie waren die unangefochtenen Herrscher in jedem Ökosystem: an Land, im Wasser und in der Luft. Wir präsentieren Ihnen hier die herausragendsten Vertreter unter den Landsauriern.