Für Eltern ist es ein wahres Horror-Szenario: Gerade erfreuen sie sich mit ihrem Kind noch an einem Seelöwen und geben ihm etwas zu Fressen, im nächsten Moment schießt das Tier aus dem Wasser und zieht das kleine Mädchen mit sich. Umstehende haben die Situation gefilmt.

Die Aufnahmen beginnen wie ein typisches Urlaubsvideo: Touristen stehen in Richmond auf der "Steveston Fisherman's Wharf" und beobachten einen Seelöwen, der in der Nähe des Docks schwimmt. Wie CNN berichtet, haben die Personen im Video das Tier vermutlich mit Essen angelockt.

Der Ärger kündigte sich an

Die Zuschauer lachen begeistert und ein kleines Mädchen setzt sich unmittelbar an den Rand des Docks, um den Seelöwen zu beobachten. Das Tier springt direkt vor dem Gesicht des Mädchens aus dem Wasser, es passiert jedoch nichts. Die Touristen finden die Situation immer noch lustig.

Stimmen Sie ab! Haben die Eltern fahrlässig gehandelt?
  • A
    Ja, ein Seelöwe ist und bleibt ein wildes Tier.
  • B
    Nein, so etwas konnte man nicht vorhersehen.

Dann der Schock: Im zweiten Versuch springt der Seelöwe abermals aus dem Wasser, packt sich das Mädchen und zieht es mit sich. Ein Mann springt sofort hinterher und hilft dem Mädchen.

Tropfnass entfernen die beiden sich von dem Seelöwen. Der Kameramann fragt mehrmals nach, ob sich einer der beiden verletzte habe. Anscheinend ist die Situation aber glimpflich ausgegangen.

Hier sehen Sie das Video in voller Länge:

Der Seelöwe schnappt sich das Mädchen

Das Szenario hatte sich bereits angekündigt. © YouTube

Bob Baziuk, Hauptgeschäftsführer des "Steveston Harbour Authority", ist von dem Ereignis wenig überrascht. "Es ist nicht Sea World. Das ist ein Ort, wo Sie Fisch kaufen", erklärt Baziuk, wie CNN berichtet. "Wenn Sie Tiere so füttern, dann beschwören Sie den Ärger herauf."

(ff)