Diese Geschichte geht ans Herz: Die Golden-Retriever-Dame Molly ist eine wahre Seelentrösterin. Egal ob Hund, Katze oder Pferd – sie bietet jedem Tier eine Schulter zum Anlehnen. Jüngst kümmerte sich der Vierbeiner um ein krankes Pferd, wie ein emotionales Facebook-Video zeigt.

Mehr Wissensthemen finden Sie hier

Für die dreijährige Golden-Retriever-Hündin Molly ist es wichtig, dass sich jedes Tier wohlfühlt – das beweist sie nahezu täglich in der Tierschutz-Organisation "Carolina Equine Rescue and Assistance" (CERA), die sich hauptsächlich um hilfsbedürftige und kranke Pferde kümmert.

"Sie läuft auf sie mit wedelndem Schwanz zu, schnüffelt an ihnen und leckt sie, als wären es lang verschollene Freunde", sagt Darlene Kindle, Gründerin von CERA im Gespräch mit "The Dodo".

Mini-Pferd Sammie brauchte Hilfe

Als das American Miniature Horse Sammie auf den Hof kam, wusste Molly sofort, dass das kleine Pferd ihre Hilfe benötigt. Sammie war völlig abgemagert, als man ihn durch die Straßen von South Carolina streifen sah. Hinzu kamen Zahnprobleme und ein angeborener Fehler an den Hinterläufen.

Es stand nicht gut um Sammie, doch kaum war das Ross auf dem Hof angekommen, zeigte es Überlebenswillen und begann Gras zu fressen. Molly war umgehend zur Stelle und begrüßte den Neuankömmling, doch der war zu beschäftigt mit seinem Futter – bis es Abend wurde.

Sie lieben Ihren Vierbeiner und tun alles, damit es ihm gut geht? Dann haben wir hier tolle Tipps, wie Sie Ihren Hund noch glücklicher machen können.

So rührend kümmert sich Molly ums kranke Pferd

Als Sammie in seine Box gebracht wurde, näherte sich Molly dem kleinen Pferd an und übernahm ihren Job als Seelentrösterin. In einem Facebook-Clip, der bereits über 600.000 Mal angeschaut wurde, sitzt die Hündin vor dem Stall und schmiegt immer wieder ihren Kopf an den von Sammie.

"Sie sagte ihm: 'Alles wird gut werden, dir wird es gut gehen. Die Frau dort drüber wird dir helfen, hab einfach nur Geduld'", weiß Darlene Kindle über die emotionale Szene. "Sie hat ihn getröstet und ging sicher, dass er hier glücklich ist."

Ganz klar: Die Hündin spürt offenbar, wenn es einem anderen Tier nicht gut geht. Ihr niedlicher Einsatz kommt bei den Facebook-Usern natürlich gut an, wie ein Blick in die Kommentare zeigt. "Das hat meinen Tag gerettet. Tiere können uns so viel beibringen", schreibt ein Nutzer. Für andere ist der Clip einfach nur "wunderschön".  © 1&1 Mail & Media / CF

Diese besonderen Fundstücke machen unsere haarigen Babys so richtig zufrieden.